28. Februar 2010

Mit seltsamer Stimmung .......

.......begann der Tag schon ein wenig hektisch. Die unterschiedliche Zeitauffassung zweier eigenstädniger Universen will in ein Zusammenleben einkompromist werden.
Der Mond lies mich zwar schlafen, aber ein wenig verkrampft. Nur zu selten habe ich das absolute Gefühl der Enspanntheit beim Aufwachen gespührt. Es ist unvergesslich schön, aber leider nur selten zu erreichen. Kennt Ihr das?
Nach einigen klärenden Diskussionen über zukünftige Schritte, und Grünhkohl.....auf dem Feuer gekocht, was ich schon lange nicht tat, entschieden wir uns spazieren zu gehen. Aber anstatt gut gelaunt durch den Wald zu laufen, setzten wir beinahe noch mit dem Auto auf, weil die abgelegene Straße noch völlig vereist und tiefe Spuren eingefahren waren.
Mit Herzklopfen gewendet, wo es kaum eine Möglichkeit gab....und so schnell wäre da auch keiner vorbeigekommen, wenn wir stecken geblieben wären.
In eine andere Richtung orientiert, rauf auf den Berg. Auch da waren die Wege noch voller Schnee und Eis und ein kräftiger Wind blies. Also,....nach 300 Meter gehen, sind wir wieder umgekehrt und schlußendlich nach Hause gefahren.

27. Februar 2010

MOON

Viel gibt´s nicht zu sagen......
Des nachts hat mir ein Katzengeist seine Aufwartung gemacht, aber da ich früh´s für Jimmy was aufnehmen sollte, wurde ich zu schnell aus dem Traum gerissen......leider....
Tagsüber gestaunt über das Licht, die Wolken, die Wärme der Sonne. Meine Nase in den Wind gehalten, das Herz geöffnet, die Karten befragt........alles wird gut!


26. Februar 2010

....es sind ein paar Entscheidungen gefallen, während ich nachts wieder mal nicht gut schlafen konnte. Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht. Die Vorbereitungen laufen an. Dieses Jahr wird noch umgezogen. Ab Juni möchte ich meine Wohnung in Neuhaus.
Die Ereignisse der letzten Tage, und auch sonst alles an Zeichen deutet darauf hin, dass "jetzt" ein guter Zeitpunkt ist etwas zu verändern. Mit Freude und Vertrauen gehe ich die Aufgaben an, die zu erledigen sind. Da braucht man sich nichts zu fürchten, nichts schlecht zu reden, und auch nicht ängstlich zu sein. Es wird alles gut!

25. Februar 2010

Spaziergangsfotos




Der allererste Spaziergang dieses Jahr im Wald. Man glaubt es kaum, wie schnell der Schnee jetzt schmilzt, und es tut gut Frühlingsluft zu atmen. Sogar die dicke Jacke konnte ich heute ablegen.

Meine Bitte wurde erhört

Gestern bat ich Eshu und die Göttin,....um "was", weiß ich auch so nicht genau, .....einen "Weg" sollten sie mir zeigen, Hekate und Baba Legba,...."Freude" wollte ich empfinden, raus aus der negativen Energie.......und siehe da, meine Bitte wurde erhört.
Am 19. März ist in der Stadthalle in Bad Blankenburg dieses kubanische Ensemble zu hören und zu sehen und ich habe,...ohne viel über´s Geld nachzudenken, gleich zwei Karten gekauft.
Danke Eshu! Ich freu´mich drauf!!!!

Ganz persönlich......

Den heutigen Post widme ich dem Jörg, dem ich demnächst drei Worte auf die Stirn tätowieren werde, damit er sie jedesmal sieht, wenn er in den Spiegel schaut.
Frieden, Ruhe, Harmonie

Jede Zelle meines Körpers ist glücklich

Das Gesetz der Anziehung dürfte ihm auch bekannt sein und das Glück von innen kommt.
Also, denke bitte daran, lieber Jörg, bevor.........Du weißt schon......
Danke!

24. Februar 2010

Suppe mit Nudeln

Zutaten für 4 Portionen:
100 g getrocknete Kichererbsen
500 g (Lamm) Fleisch
3 große Möhren
2 Eßl. Butterschmalz
2 Eßl. Tomatenmark, Salz, schwarzer Peffer, frisch gemahlen
100 g (reisförmige) Nudeln
1/2 Bund Petersilie
1 gehäuften Eßl. getrocknete Minze oder
3 Zweige frische Minze
4 Eßl. Zitronensaft

1. - Die Kichererbsen mit reichlich Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen neues drauf und gar kochen (ca. 3 Stunden)
- denSchaum abschöpfen und dann im Sud abkühlen lassen.

2. -Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden, Möhren würfeln
- Schmalz in einen Suppentopf und stark erhitzen
- Das Fleisch rundherum anbraten
- Tomatenmark in 1 Liter Wasser glatt rühren und unter das Fleisch mischen
- Salz, 1/2 Teel. Pfeffer unterrühren und alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. garen.

3. - Nudeln unterrühren und alles weitere 15 Min. köcheln lassen
- Kichererbsen abtropfen lassen und in der Suppe mit erhitzen
- Kräuter hacken und mit dem Zitronensaft in die Suppe rühren
- mit Salz abschmecken....fertig
Das ganze kann mit Fladenbrot serviert werden.


23. Februar 2010

Bärentraum

Der immer wieder kehrende "Bärentraum" hat mich heute Nacht wieder eingeholt. Irgendetwas will es mir sagen, aber offensichtlich hab´ich´s noch nicht kappiert. Erst sind sie recht friedlich, die Bären, spielen,...aber dann wird die Situation immer bedohlicher, bis ich schlußendlich voller Angst weg renne, durch´s ganze Haus, was ich eh schon sehr merkwürdige finde, wie man Bären im Haus halten kann und dann schrie ich noch nach meiner Großmutter, die mir helfen sollte, und warum sie die Bären überhaupt in´s Haus gebracht hatte.
Quelle des Bärenfotos: Naturfotografie und Reisefotografie Rolf Hicker

22. Februar 2010

Man´s World

Da ich für Gleichberechtigung bin, und mir keine Voreingenommenheit vorwerfen lassen möchte (zwinker*), ist hier auch ein Beitrag über Männer.Tja, die Männer....sie mögen es unterwegs zu sein, in Bewegung zu bleiben. Zu Hause fällt ihnen oft "die Decke auf den Kopf".
Auch konkurrieren sie gerne untereinander mit Materie wie Geld, Autos und oft auch mit Frauen, die sie, schön hergerichtet, geputzt und pflegeleicht zu ihrem Besitz zä
hlen.
Von wegen Männer würden sich nicht pflegen.
Ihre
Toilettenschränkchen sind angefüllt mit unzähligen Utensilien wie Rasierzeug aller Art, Duftwässerchen und Crems, Seifen und Make up kommt auch immer mehr in Mode.
Deshalb brauchen sie auch immer so lange bis sie fertig sind, während
Frau schon alles aufgeräumt hat, was Männer und Kinder so hinterlassen und längst reisefertig vor der Tür stehen.
Sie halten sich gerne und ewig in ihren
Lieblingsbaumärkten auf und Frau hat den ganzen Familieneinkauf schon längst getätigt und verstaut, da werden immer noch ein paar neue Musik-CD´s und Magazine durchgeblättert.
Und sitzen sie erst beisammen, sind unter sich, zelebrieren sie gar merkwürde Rituale und reden mit gelähmten Zungen, was keine Frau verstehen kann.

Ja, "sie" sind schon merkwürdige Gesellen,....unsere Männer!
Aber so ganz ohne sie können wir ja doch nicht sein. Oder?
Quelle des Fotos Seemänner: © Rolf Handke/PIXELIO

und hier noch ein lustiger Videostreem zum Thema

Heute morgen......

Ein gutes Frühstück ist mir mit der Zeit sehr wichtig geworden, und wenn ich auch nicht immer die "alten Volksweisheiten" gut heiße, erinnere ich mich doch gerne an meine Großmutter Hildegard, die immer sagte:" Frühstücken mußt du wie ein Kaiser, Mittag essen wie ein König und abend´s ißt du wie ein Bettelmann."

So, und jetzt wird Soljanka gekocht........

21. Februar 2010

Gestern Abend saß ich so in meinem Sessel und sah die Sonne hinter den Häusern langsam verschwinden. Dann schloß ich die Augen, für einen kurzen Moment nur, dachte an den Morgen, der noch gar nicht all zu lange her war....wie es schien......., und wenn ich ab und an die Augen wieder öffnete, war es jedesmal ein bischen dunkler.
Aus welchem Blickwinkel wir unser Leben auch immer sehen mögen, ein einziger Atemzug des Universums sind für uns Milliarden von Jahren.
Also,.....wie groß und mächtig sind wir wirklich???


19. Februar 2010

Der Mond zum Wochenende


Wir haben drei "Stiertage" vor uns, die auf Zähne, Kiefer, Hals, Nacken, Schilddrüse und Ohren wirken. Da sind Zahnarztbesuche oder Kiefer-OP´s zu vermeiden. Ist man unterwegs, sollte man Kopf, besondeers die Ohren und den Nacken warm halten.
Ein paar gute Tee´s sind auch zu empfehlen.
Umräumungs- und Verschönerungsarbeiten im Haus gelingen besonders gut.
Die Pflanzen brauchen nicht all´zu viel Wasser.
...und nehmt Euch was "Schönes" vor,....für die Abende.


mit dieser wundervollen Musik wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende!!!


18. Februar 2010

Womans World

Was für ein "zufälliges" Glück, welches Jimmy, der gestern zum Arbeitsamts-Arzt nach Jena mußte, zu einer Ärztin führte, denn, sie erkannte, über ihre eigentliche Mission hinaus, ihn in jeder Form für arbeitstauglich zu erklären, das da noch ein anderes Poblem in seinem Inneren schlummert, welches sich in Narben auf seinen Armen äußert. So wird "jetzt endlich" eine, hoffe ich, Psychologin zu Rate gezogen.

Freude bereitete mir auch dieses Buch von Luisa Francia, welches heute angekommen und auch gleich angelesen wurde. Es ist so wohltuend auch mal die "andere Seite" der Geschichte zu lesen!

Ich wünschte mir, alle Frauen würden erkennen, dass sie das konkurrente, männlich ausgerichtete Denken entzweit, vereinsam
t und vor allem schwächt,...von ihrer Kraft fern hällt.

Hier noch ein passendes Lied dazu

17. Februar 2010

Stevia

Schon vor gut zehn Jahren, wo noch keine Rede allerorts davon war, hatte ich über die Apotheke Steviapulver bestellt, wegen Jimmy, der ja mit 15 Jahren bereits zum Diabetiker wurde. Aber irgendwie ist die ganze Sache damals untergegangen, keiner wollte so recht lernen damit umzugehen, na ja,....und jetzt werden wir´s noch mal versuchen.

Tabs Pulver und Zahnpasta habe ich gekauft zu einem stolzen Preis. Das Pulver hat aber die 300 fache Süßkraft wie Zucker, also denke ich, macht es sich schon bezahlt,....man braucht nur seehhrrrr wenig davon.

Stevia ist eine Pflanze, ein "süßes" Kraut oder auch Honigkraut genannt und stammt ursprünglich aus Südamerika. Als ich vor zehn Jahren dieses Buch von Rosita Arvigo las, wurde da schon lange Stevia als Heilpflanze verwendet.


Wunderschönes Wetter ist heute, blauer Himmel, Sonnenschein, auch wenn es heute Nacht 15 Grad minus waren.
Und mein "Mondtip" des Tages sind "Augenübungen", die jetzt besonders gute Wirkung zeigen, weil,....der (zunehmende) Mond im Sternzeichen Widder steht, der sich auf Kopf, Gerhirn, Augen und Nase auswirkt.

16. Februar 2010

Ähhh....ist heute Montag???


Die typischen Montagsarbeiten liegen heute an, die keiner so richtig machen will. Bis zwei stand ich auch alleine in der Küche. Meine "Haushalts-Schicht" ist jedenfalls jetzt zu Ende. Punkt!
Auch wenn ich bis um zehn geschlafen habe, kann man nicht von "ausgeschlafen sein" reden, denn heute nacht war wieder Party bis drei, und es nützt auch nix, daß ich Jimmy den Eimer in die Hand gedrückt habe, damit er die Toilette wieder putzt,....er sieht (noch) nicht "wo´s liegt".......
Und mit irgendwelchen Akten sortieren braucht mir jetzt auch keiner mehr zu kommen (das macht Jörg jetzt)......für mich ist Schicht!
Jetzt schau ich mich erst mal bei Euch um und genieße einen Cappuccino.
Ach ja,.....mein derzeitiges Abendprogramm ist das hier
Ein Familienepos, fast so gemacht wie "Der mit dem Wolf tanzt"....wirklich ein sehenswerter Sechsteiler von Steven Spielberg.

15. Februar 2010

Es knistert und knackt......

.....in der Küche und eine wohlige Wärme macht sich breit....wie schon lange nicht.

Erst wollte ich es nicht, aber Jörg hat drauf bestanden den Ofen in der Küche wieder zu beleben und anzuheizen. Jetzt bin ich doch ganz froh darüber, denn es ist eine "andere Wärme" und sie heizt alle Zimmer durch, die Heizung brauchen wir da gar nicht mehr aufzudrehen.
Ein Topf mit Wasser steht auf dem Herd, der die Luftfeuchtigkeit erhöht....ist viel besser für die Augen wie diese trockene Heizungsluft und,......es ist immer warmes Wasser verfügbar, denn.....in Küche und am Waschbecken gibt es das bei uns nicht.

.....noch was zum Blog......


Der Name des Blogs, "Buchenhain" ist, wie Ihr Euch sicher denken könnt, nicht "zufällig" gewählt.
Es ist wirklich kaum zu glauben, aber kurz bevor ich die Mitteilung bekam, dass mein kostenloser Speicher auf meinem alten Blog voll war, träumte ich diesen Namen und als ich aufwachte, wußte ich, dass ich meinen nächsten Blog genau "so" nennen würde. Ha,...es gibt eben KEINE Zufälle.

....und die "Buche" hat natürlich eine besondere Bedeutung für mich. Ist doch klar!

Ein paar Kleinigkeiten gibt es hier noch zu tun, aber die haben ja Zeit. Hauptsache der Blog steht!
Auch ist uns ein Verschreib-Fehler unterlaufen mit der Adresse, der jetzt aber nicht mehr zu ändern ist.

Eine Post-sortier-Funktion, damit Ihr schneller findet, was Euch interessiert,wenn es sowas gibt, hätte ich auch noch gerne eingerichtet, aber da muss ich schon wieder passen. Vielleicht finde ich´s ja noch raus.


14. Februar 2010

Welcome!!!

Willkommen!!!

So, Ihr Lieben, jetzt geht´s hier weiter!!
....und ich hoffe, es macht Euch genau so viel Freude wie im alten Blog.
Die Linkliste ist noch nicht so ganz vollständig....mach´ich morgen......
Jetzt bin ich erst mal total geschafft!! Alles weh....aua.......muss mich für heute ausruhen.....