9. Mai 2010

Die Nebel von Avalon

Ob es wohl möglich ist die Göttin in den Herzen der Menschen wieder zu erwecken? Dann würde Avalon vielleicht wieder aus den Nebeln erwachen.
Alle Kulturen kennen dieses mystische Land, und jede nennt es etwas anders. Ob nun Avalon, Shambala oder Atlantis (...kennt jemand noch ein paar andere Namen?...), Tatsache ist, das es existiert, dieses Land, auf einer anderen Ebene, zu der wir jederzeit reisen können und um so mehr Menschen sich wieder dem Zauber, der Mystik und Spiritualität dieser Ebene nähern, um so weniger Kriege, Haß, Neid, Gier, und Leid wird es in "dieser Welt" geben.

Kommentare:

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Rosi,
sich in den Nebeln von Avalon zu versenken - der Göttin, aber auch Merlin nahe zu sein - stelle ich mir gut vor. Vielleicht kann man die Göttin in uns irgendwann einmal wieder erwecken. Vielleicht ist aber die Zeit noch nicht reif dafür. Avalon will noch nicht wieder sichtbar werden für uns.
Einen schönen Muttertag wünscht Dir
Irmi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Irmi!
Auch wenn es nicht "sichtbar" ist, Avalon, Shangrilla, Eden, Shambala.....es ist da......und um so mehr Menschen wieder daran denken, um so deutlicher wird es wieder.
Es ist nicht nur eine mystische, oder romantische Vorstellung, es ist einfach ein spirituellenr Raum, eine spirituelle Ebne, die wir Menschen dringend brauchen, um wieder Halt im Leben zu finden.
Sei lieb gegrüßt
Rosi

Valerian Goodnight hat gesagt…

Liebe Rosi,
ich glaube auch daran daß Gedanken und Gefühle die "andere Ebene" am Leben erhalten. Man merkt es irgendwie auch - finde ich zumindest. Je mehr bei den Menschen das Interesse an Reisen in andere Gefilde geweckt wird, desto lebhafter werden die Reisen - und die Kontakte aus den anderen Welten werden intensiver.
Liebe Grüsse
Bettina

Katinka hat gesagt…

Hallo Rosi,
die Vorstellung, dass es Avalon wieder gibt es man dorthin könnte, ist wirklich schön. Kein Neid, kein Hass, kein Stress.....

Einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir,
liebe Grüße
Katinka

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Bettina!
Ein bischen Veränderung tut doch gut. Dein neuer Name gefällt mir!

Das kommt ja auch im Film ganz deutlich zum Ausdruck, dass die Götter durch die Menschen leben.

So wie alles andere auch, bedingt, braucht Eines das Andere, und alles ist miteinander verbunden.

Es sind noch viel zu wenig Menschen, die sich wieder ihrer Sriritualität zuwenden, die doch so wichtig ist für unsere Entwicklung und auch einen Gewissen Halt im Leben, die Kraft die wir daraus beziehn,...aus dieser "Verbindung".
Zu viele haben es vergessen....leben ohne Netz, ohne Anbindung, ohne Boden, fallen unaufhörlich in die Tiefe.....haben keine Ziele, keinen (Lebens-)Mut.......
Tun wir was dafür, dass sich das ändert....und jede/jeder muss da seinen eigenen Weg finden.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Katinka!
Die Spiritualität sollen die Menschen wieder finden. Sie taumeln durch´s Weltall und finden nirgendwo Halt.
...und wie wir´s dann nennen, ist egal. Nur kein Dogma, keine Hirarchie, keine Institution sollte dahinter stehen.
Leben und leben lassen.....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl

Stephanie hat gesagt…

liebe Grey Owl,

... brechen wir auf nach Avalon! Durchschreiten wir die Nebel und rufen an den Ufern die Boote, die uns übersetzen, auf die Insel des Erinnerns und des alten Wissens aller Frauen...

ich grüße dich Stephanie

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Stephanie!
Jawohl! Eine Schwesternschaft ist allemal besser wie eine Buderschaft,....die nur nach Macht streben, Hirarchien aufstellen und sich noch gegenseitig bekämpfen.

Wann geht´s los?? Ich bin dabei!
Sei lieb gegüßt
und ich hoffe, es geht Dir besser.
Rosi

Stephanie hat gesagt…

... wir treffen uns in der Nacht von Samhain, wenn die Welten sich berühren...

liebe Grüße Stephanie

Grey Owl Calluna hat gesagt…

o.k.....