26. August 2010

Die "Träumerinnen" werden rehabilitiert

Träumerinnen sind nun keinen Närrinnen mehr,.....sie werden anerkannt! Auch die Wissenschaft beginnt zu glauben......., nein, sie kann mittlerweise beweisen, dass Träume, Tagträume und überhaupt alle gefühlten Emotionen auf unser Immunsystem, auf unseren ganzen Körper wirken, ob nun negativ oder positiv. Das wird aber nun zum Dilemma für die Pharmaindustrie und sollte doch im Bereich des Lächerlichen bleiben.
Hier noch ein Link zum Klangebet-Blog, wo dieses Thema ebenfalls angesprchen wird.
Schamanen und Hexen wußten das schon seit ewigen Zeiten, weil sie nicht trennten, aufspalteten, so wie es die Wissenschaft tut.
In unserem Emotionalkörper, unserer Aura setzen sich Gefühle fest, blockieren die Energie, die sich dann im Körper als schmerzliches Symptom bemerkbar machen, und genau "hier" setzt der Artzt ein,....mit dem "Pflaster", das zwar den Schmerz bekämpft, aber nicht die Ursache. Die gegebenen Mittel, die den Schmerz beseitigen sollen, haben alle zahlreiche Nebenwirkungen, die sich noch schlechter auf den Körper auswirken.
Kein Wunder also, das alte Weise Frauen und ihr Wissen der aufkommenden Wissenschaft im Weg waren, vernichtet werden mußten, sonst könnten die Pharmakonzerne wohl kaum heute solche Unmengen an Gewinn einfahren. Und selbst "DAS hatten sie erkannt. Wieviel Mittel, die auf die Psyche wirken, aber nicht die Ursachen beseitigen, gibt es denn nun schon? So wird auch gleich eine Dauertheraphie eingeleitet,.....bis die Organe versagen......an den Nebenwirkungen. Sieht fast aus wie eine heimliche, leise Massenvernichtung, für Die, die den Druck nicht mehr aushalten.
Wer träumt denn noch? Die Medien träumen uns......
Also, zurück zu den Tagträumen.
Sind sie positiv ausgerichtet, erzeugen sie angenehme Gefühle, Emotionen, wirken sie ausgleichend, stabilisierd, heilend.........auf unser ganzes Wesen. Also, was haben wir zu verlieren?
Träumen wir wohl gewählt uns und unsere Welt!
___________________________
Ein Satz, der mir in den Kopf kommt: Die Sehsucht kommt aus dem Verlangen nach Gefühlen, die wir über unsere Sinne erfahren. So kann das Sehnen, nach was auch immer, zur Sucht werden.
Befindlichkeit: Kopflastig, träge, schwer, undbeweglich.....
Tagesbilanz: Gedichtet, geräumt, geplaudert, geschrieben,.....und jetzt möchte ich mich nur noch in meinen Sessel setzt und Tennis schauen....

Kommentare:

Jouir la vie hat gesagt…

Tja, wie immer wird die Pharmamafia alles dran setzten um weiterhin ihre Antidepressiva abzusetzen, die Welt nach und nach damit zu überschwemmen. Doch gut ist es zu wissen, es gibt auch andere Hilfmittel der Rettung, meistens jedenfalls...

Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Beltane hat gesagt…

Verträume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum!!! ;-)

Ich träume/fühle/sehe das ganz genauso. Ich habe in mir meine eigene absolut heile Welt und ich bin total glücklich in ihr!

Herzliche Grüße,
Beltane

frieda hat gesagt…

Na, dann gibt's ja vielleicht "sogar für mich" noch Rehabilitation....

Habe früher immer totale Hasskappe gekriegt, wenn jemand sagte: "Träuuuuumst duuuu??!" So nach dem Motto: "Das geht aber nicht... bist wohl nicht ganz dicht..."
Und es klang so nach "schlafen", "nix mitkriegen", usw.

Dabei war im Grunde genau das Gegenteil der Fall... Ich merkte wesentlich mehr als alle anderen um mich herum zusammen...
Aber meine Art der Wahrnehmung war wohl auf der Liste "das gildet abär nich" ....
("Wat der Bur nich kennt, dat freet he nich" - Was der Bauer nicht kennt, das (fr)isst er nicht - bzw.: Was nicht sein darf, das nicht sein kann - oder: Was wir nicht kennen, das gibt es auch nicht ...)

Sati hat gesagt…

Merci - Owl ... habe eben in meinen Blogs nachgelesen, wann ich´s letzte Mal beim Arzt war .... bin nicht über 2008 hinausgegangen. Geschätzt hätte ich etwa 3 Jahre - und konkret ohne brauchbare, berwertbare Information - allerdings mit spürbarer Attacke auf regelmäßiges Salär aufgrund von Medkamentengabe.
Wie gesagt - seither - habe ich keinen "Arzt" mehr konsultiert.
Muß sagen - daß ich eh noch nie einen "Arzt" konsultiert habe ....
wenn überhaupt - RatgeberInnen. Alle, die darüberhinaus greifen wollen - sind mir sehr suspekt. Sati

Netty hat gesagt…

Ich träume oft, tagsüber und auch nachts. Ich finde es nur blöd, dass ich immer im falschen Moment aufwache, gerade wenn es schön wird. Alpträume habe ich sehr selten. Die Träume sind manchmal wie Romane. lol

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

lg Netty

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Lieber Kvelli!
Wer der Meinung ist, dass er/sie "sowas" wirklich braucht, sollte das wenigstens nicht für längere Zeit nehmen. Das kann NUR im Notfall eine Übergangslösung sein.
Es gibt ja wirklich genug Menschen, die schon so kaputt sind, dass sie es nicht mehr allein schaffen,....obwohl ich der Meinung bin, dass sie gerade da beim Artzt nichts zu suchen haben.
Na ja, aber es ist ja immer noch....der Impuls.....tut was weh, renn´ich zum Artzt....und ich kann Dir sagen, dass mich gerade mein letzter Krankenhausaufenthalt vor etwa einem Jahr gelert hat, DAS NICHT mehr zu tun.
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl






Liebe Beltane!
....und damit lebst Du bestimmt sehr glücklich.

Was verstehst Du unter "Traum leben"?
Es geht schon darum auf dieser Ebene nur zu träumen, nicht körperlich unbedingt etwas zu tun....aber die Gefühle sind trotzdem echt und beeinflussen daher den ganzen Körper.
Wenn ich den ganzen Tag da liege und mir was zusammenträume was mich glücklich macht,.....gehts mir mir und meinem Körper gut und ist auf alle Fälle besser, wie wenn ich mich den ganzen Tag nur stresse und rumhetze.
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Frieda!
Natürlich doch!!!
Ich denke, dass es schon eine Zeit gab, wo Dies alles gewußt und auch genutzt wurde. Hat Man wohl alles auf dem Scheiterhaufen verbrannt,der Rest wird lächerlich gemacht oder ignoriert. Und so ist die liebe gute Farmaindustrie entstanden, die uns mit ihren unzähligen Mittelchen(vergiftet) hilft (zu sterben) am leben zu bleiben (damit wir noch ein bischen Arbeiten können). Und da sich damit ssssooo viel Geld verdienen läßt.....

Zu meinem Leidwesen muss ich sagen, dass ich mich doch früher viel zu sehr angepaßt hatte, mußte erst wieder lernen "mehr" wahr zu nehmen.
Tja, dann wird es wohl Zeit für diese Leute die "das" nicht kennen, das sie was dazu lernen!!!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi






Liebe Sati!
Schon lange müßte ich meine "Anstandsbesuche" bei den Ärtzten machen. Wird echt Zeit.
Das Einzige, was ich noch tablettenmäßig nehme ist was für den Magen und Vitamin B,...und natürlich mein Boswelia.
....und mal ganz ehrlich, seitdem ich meine Gesundheit in meine eigenen Hände genommen habe, geht es mir besser.
"Hätte ich" das schon früher getan, wäre wohl auch die Brust noch dran......Na ja, sind Kleinigkeiten (die mich bis zum Ende dieses Lebens begleiten werden).....ich habe draus gelernt!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Netty!
....dann träum´doch mal tags über gaannnzzz bewußt was gaaannnzzz Schönes......und Du wirst sehen, wenn Du das öfter machst, wie sich Deine Gesundheit noch mehr verbessert.....
(....kann ich aus Erfahrung sagen....)
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Beltane hat gesagt…

Liebe Rosi,

so in etwa ging ein Sprichwort, ich weiß nicht mehr wo und von wem ich es mal gelesen habe. Einfach nur so vorweg geschrieben ;-)

verträumte Wochenendgrüße
Beltane

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Beltane!
Ja, es tut wirklich gut....zu träumen.....tun wir´s einfach viel öfter, und besonders was "Schönes",....grins....
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl