27. August 2010

Herbstgedicht und ein Traum?.....

Bunt und schön sinkt es hernieder,
der Bäume blättriges Gefieder.
Die Sonne strahlt ihr golden Licht,
das sich am Horizonte bricht.

Erdig Duft steigt auf aus Gaias Poren,
und als hätte sich die Zeit verloren
kommt langsam kräftig, kühler Wind,
der aus des Himmels Mantel rinnt.

Mit der Schönheit bunter Flügel
eilt er über alle Hügel
um zu wechseln rasch das Kleid,
was immer weiter fließt im Rad der Jahreszeiten,
das wir "nur" ein kleines Stück begleiten.
© Rosi Sanchez Garcia
______________________________
Befindlichkeit: unruhig, wetterfühlig,
Tagesbilanz: Wieder zwei Stunden aufgeräumt. Altes weggeworfen, Buche, Eiche und Hollunder zum mitnehmen eingepackt. Viel geredet, geplant, überdacht.
Geträumt: Ein kleiner schwarzmagischer Angriff per Traum.
Ich gehe mit einer Bekannten ein Stück Weg, von der alten Scheune zum Haus. Da läuft hinter mir ein junger Mann mit langem schwarzen Mantel. Seine Haare stehen hoch, wie bei einem Punk, sind gelb und rot gefärbt. Er kommt immer näher und mit einem mal entsteht der Eindruck, als würde sich alles mit mir im Uhrzeigensinn drehen.
Ich sage:"NEIN! Wir drehen uns nicht mehr!"....und ich drehe alles wieder zurück, ganz energisch, auch leicht und meiner Sache völlig sicher,....weiß ich "Bescheid",...was ich kann.
Ich wache auf, und schlafe dann, nachdem ich ein paar Helfer gebeten habe über mich zu wachen, wieder ein. Der Traum geht weiter.
Ich sitze auf dem Boden, fühle mich nicht bedroht oder ängstlich. Jetzt kommt der selbe junge Mann mit einer jungen schwarzen Katze und setzt sie mir direkt vor die Füße....und geht wieder.
Ich wache wieder auf.........
Danke für das Geschenk!
_____________________________
Vorschau: Kyphi-Weihrauch angesetzt (Fotos) + Rezept;

Kommentare:

Waldameise hat gesagt…

Liebe Rosi,

du bist sehr kreativ. Man kommt gar nicht mehr nach mit Lsen.
Ein traumhaftes Foto hast du heute eingestellt, sehr stimmungsvoll, und die passenden Worte ... und wie ich lese auch sehr fleißig in Vorbereitung auf den Umzug. Schön, dass dir Gabriel zur Seite steht. Das wünsche ich dir auch für ein schönes Wochenende,

liebe Grüße,
die Waldameise

Waldameise hat gesagt…

Entschuldige, ich meinte natürlich Erzengel Michael.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Waldameise!
Ich galube er sieht das nicht so eng....und grinst sich Eins....lach....
Ja, ja, heute Nacht ist mir ganz schön die Düse gegangen, aber .....komischerweise "erst", nachdem ich aufgewacht war. Im Traum selbst war nichts, gar nicht, kein bischen Angst, nur vollkommene Ingegrität, Sicherheit, Wissen...
Da bin ich auf dieser Ebene wohl ein größerer Schisser....lach. "Das" muss sich auch noch ändern....

Das Foto fand ich auch sehr passend.....und das Gedicht habe ich gestern früh geschrieben,....wo ich eigentlich gar keine Zeit gehabt hätte....da ich versuche jeden Tag so ein, zwei Stunden ein wenig zu räumen. Da schaff´ich nicht sehr viel. Es geht langsam voran,...und nächste Woche soll´s ja schon in der neuen Wohnung los gehen. Ich kann mich aber nun schlecht dreiteilen....denn Essen und Haushalt soll auch noch laufen.
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Karin hat gesagt…

Interessanter Traum. Besonders die Wendung.
Kyphi habe ich früher öfters gemacht. Eine sauarbeit aber es lohnt sich.
Alles Liebe Karin

Alruna hat gesagt…

Ich bin schon gespannt auf deine Kyphi-Mischung. Verrätst du uns dein Rezept?
Mich freuts, dass du grade nur so vor Leben und Kreativität sprühst.
Alles Liebe
Alruna

Jouir la vie hat gesagt…

Es gibt schon merkwürdige Träume. Ich habe meistens vergessen, was während meines Schlafes alles so geschehen ist...

Sei lieb gegrüßt
Kvelli

Stephanie hat gesagt…

Hallo Grey Owl

bin zur Zeit dauernd beschäftigt und komme kaum zum Bloglesen...

Jetzt bin ich zu einer geplanten Gartenparty geladen, die wegen Aprilmäßigen Augustanwandlungen nicht im Garten, noch nicht mal auf der Terrasse stattfindet, sondern im Haus...

ich wünsche dir weiterhin erhellende Träume und starke Nerven für Umzugssession

liebe Grüße Stephanie

MOONDAUGHTER hat gesagt…

Mensch, Grey Owl...das Gedicht ist wirklich sehr gut gelungen, du hast Talent!


Ein schönes Wochenende
wünscht die Mondtochter

Beltane hat gesagt…

Ein wundervolles Gedicht!!!
Ich habe es mir mal aufgeschrieben, es ist wunderschön zum verschenken im Herbst - natürlich niemals ohne die Angabe von wem es stammt!!! ;-)

Herzliche Grüße,
Beltane

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Karin!
Ja, und das Komischste war, sobald sich das Hirn zugeschaltet hatte, kam die Angst. Vorher war alles klar.

Als ich das erste mal Kyphi machte, hat mir Jörg geholfen und schon so viel klein gehäxelt, dass ich jetzt noch davon nehmen kann.
Ganz liebe Grüße
Rosi






Liebe Alruna!
Ja, ich schreibe gleich den Post mit dem Rezept.....Habe gestern den ganzen Tag geräumt.....
Es geht wirklich immer zu.
Jeder Tag ist voll gepackt.....und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben, bis in der neuen Wohnung alles so weit fertig ist.
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi






Lieber Kvelli!
Das sind so besondere Träume......die ich auch aufschreibe.....zumal ich beim "Zwischenaufwachen" doch ein paar unwohle Gefühle hatte.
Liebe gRüße
Grey Owl

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Stephanie!
Hab´ich gestern auch gemerkt.....und wird wohl auch jetzt vermehrt so weiter gehen, dass auch ich wenig Zeit zum bloggen habe.

Oh, eine Gartenparty! Klasse. War hoffentlich gut!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi






Liebe Mondtochter!
Danke Dir!
Es haben so viele Herbestgedichte in den Blog gesetzt, da dachte ich,....mach´st halt Eines.
....und anstatt zu kochen, hatte ich bis zwölf Uhr mittags dann Gedicht geschrieben....lach....
Sei ganz lieb gegrüßt
Grey Owl






Liebe Beltane!
Wenn es Dir so gut gefällt nimm´s ruhig mit! Ich freu´mich doch drüber.
Kein Problem.
Ganz liebe Grüße
Grey Owl