7. August 2010

Lebensgedanken und Buchempfehlung

Älter und vernünftiger.....hmmmm, auch so ein Zivilisationsprodukt patriarchaler Art......und auch immer eine Angelegenheit des Blickwinkels......
Vor einiger Zeit bekam ich eine Buchempfehlung von einer guten Freundin. Anfangs wehrte ich mich dagegen ein bischen, dachte, dass ich Selbstbewußt genug bin und gestärkt durch all meine Erlebnisse und Erfahrungen, dachte, ich hätte da nichts mehr zu lernen und wäre ein Stück weit schon darüber hinaus......in spirituelle, übergeordnete Ebenen vorgedrungen, die viel wichtiger sind, betrachte die Dinge mit großem Abstand......
Das ist ja auch tatsächlich so und nach wie vor sehr wichtig für
mich. Aber, ich glaube, ich bin mit einem Teil von mir wieder auf dem Weg zurück in meinen Körper, mit dem ich hier auf dieser Erde, in der Dualität leben muss. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich meine spirituelle Entwicklung vernachlässigen würde. Keineswegs....
Es ist viel zu spannend, und es gibt noch so viel zu erkunden und erfahren in diesen unzähligen Welten, die ich genieße, und auch nie wieder missen
möchte. Ich kann in ihnen lachen, weinen, mich auflösen und sein,....wie ich bin......ohne Wertung, mit und auch ohne meine zahlreichen Helferinnen und Helfer.
Aber wir leben nun mal hier, in diesem Körper, auf dieser Erde.
Das erste Buch hatte ich ungewöhnlich sch
nell durch, schaute mich gleich nach anderen Büchern von dieser Schriftstellerin um, und da es keine Zufälle gibt, bekam ich das richtige Buch zur richtigen Zeit in die Hand, sogar recht preiswert. Seitdem lege ich es kaum noch aus Hand, lese immer wieder und weiter.....Es trifft genau den Punkt, beschert mir viele Aha-Erlebnisse, und gibt mir Anregung zum weiter denken.
Es hat einen leeren Raum, eine von mir noch gar nicht entdeckte Niesche in mir gefüllt, de
n ich bislang zwar gespührt, aber noch nicht so richtig wahr genommen hatte, und wenn, dann nicht auf diese Art..... Vielleicht verdrängte ich sogar unterbewußt seine Existenz.
So, hier nun mein derzeitiges Buch (Link),

die Webseite der Schriftstellerin (Link),

und das neuste Buch von ihr, das jetzt er
st erschienen ist mit 50 Orakelkarten (Link).
Ich fage mich, warum so viele Frauen, besonders auch in unserem Alter, die sogenannte feministische Literatur sogar ablehnen? Es betrifft uns doch alle, und hilft uns zu wissen, dass wir nicht allein sind. Und wie können sogar Einige von uns andere Frauen deshalb belächeln oder gar verachten?
Ich glaube, es liegt daran, dass sie sich in diesen Zeilen nur all zu deutlich wieder finden, dass ihnen vor Augen geführt wird, wieviel Zeit sie schon in ihrem Leben vergeudet haben, anstatt es zu leben. Das fällt sicher Vielen sehr schwer.......

Kommentare:

waldviertelleben hat gesagt…

rosi:
angelika aliti. ich war im vergangenen jahr auf vorträgen von ihr und kenne auch einige bücher. gescheite frau. da hast du sicher eine gute wahl getroffen. und vorallem immer wieder denkanstöße zu kriegen, das ist das wichtige.
lg ins wochenende
ingrid

paulina-amalia hat gesagt…

hallo rosi,
danke für den buch-tipp! habe schon einmal ein buch von ihr gelesen. bin aber so gar nicht mehr auf dem laufenden, da ich ja kaum noch in D bin und in "meinem" geliebten frauenbuchladen rumstöbern kann...

"älter und vernünftiger" hihi - wie definiert man "vernunft"?!

und was ist mit dem "leichtsinn"? ich bin leichten sinnes - soll ich vielleicht schwermütig sein?!

ganz liebe grüße
karin

Stephanie hat gesagt…

...Vernunft, der bewußt gebrauchte Verstand, Einsicht Besonnenheit - steht als Erklärung im Wörterbuch.
Sei doch vernünftig,
wird gern gebraucht um Menschen dahin zubringen, etwas gegen ihre eigene Vernunft zu tun.

Ich bin eigentlich gern vernünftig, aber im Sinne meiner eigenen Erkenntnis, das ist wie vorausschauendes Autofahren...

liebe Rosi, wie schon gesagt, wir nehmen vom Wissens- und Erfahrungsschatz der anderen Frauen was wir gerade brauchen und oft kommt es genau zum rechten Augenblick. Nur geht es heute kaum noch von Mund zu Mund, wir müssen lesen...

ich grüße dich Stephanie

Stephanie hat gesagt…

...noch ein Wort zur femministen Literatur. Ich takte den Femminismus als eine eher politische Strömung ein, die auch ihre derzeitige Berechtigung hat.

Was Frauen sonst so tun, denken, sagen, schreiben ist mehr als nur "femministisch", das ist erst einmal unbeschreiblich weiblich...

s.o. Stephanie

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Ingrid!
Erst wollte ich ja gar nicht....lach,....aber jetzt, gefällt es mir doch sehr gut.
Werd´sicher auch noch ein Buch von ihr lesen......
Sei lieb gegrüßt
Rosi







Liebe Paulina-Amalia!
Das Meiste ist Deffinitionssache, und jeder sieht es von einem anderen Standpunkt aus.
Ein einzelnes Wort kann so viele Bedeutungen haben.

Einen "leichten Sinn" habe ich doch immer gerne.....lach...
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi







Liebe Stephanie!
Diese vielbesagte "Vernunft" hat viel kaputt gemacht, in uns, um uns herum.
Es kommt wohl auch darauf an, wie jeder Einzelne dieses Wort kennen gelernt hat, auf Welche Weise, und in welchem Zusammenhang.

Ja, es ist gut, dass es Bücher gibt.....was hätte ich nur ohne sie getan?!!!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi