16. August 2010

Zarathustra

Zarathustra sprach:"Es gibt das Gute und das Böse!
Ahura Mazda ist der Herrscher des Lichts, und Ahriman ist der Herrscher der Dunkelheit."
Schon seltsam, dass dies die Menschen damals so sehr beeindruckte....und sich bis heute hällt.
Trennung und Aufteilung zeigt die Unterschiede auf, anstatt die Gemeinsamkeiten,auch zwischen Menschen, die so besser manipuliert und aufeinander gehetzt werden können.
Hier wird zum ersten Mal Gut und Böse sauber getrennt und zwei Göttern eindeutig zugewiesen, und zwischen beiden "herrscht" ein gnadenloser "Krieg", der mit dem Beginn der Zeit anfing und bis zum Ender der Zeit dauern wird.
Viele dieser Grundgedangen Zarathustras flossen später in die monotheistischen Religionen ein, wie etwas der erwartete Messias, die Wiederauferstehung der Toten und das Gericht, das die Guten belohnt und die Bösen bestraft. Was für ein "Patriarch"!
Tja,....da wurde Satan, Scheitan, die Hölle.......also im Iran 600 vor unserer Zeitrechnung geboren. Es waren die Herren Magiere, die ihn über das Taufbecken gehalten haben und es war eine "politische" Entscheidung........ Das "heilige Buch" nennt er "Awesta", und die "7" ist die wichtigste Zahl. Komisch,...."das Labyrinth", wo eigentlich die Ahninnen und Prieserinnen zu Hause sind. Also,...die sieben Aspekte Gottes werden als engelhafte Wesen personifiziert. (Der Anfang der Engel? Kein Wunder dass sie diese Hirarchien und auch die ihnen oft zugeschriebenen Eigenschaften gar nicht so ernst nehmen), und später, unter den Sassaniden, kam Zarran, der "Zeitgott" dazu, der den unendlichen Raum und Zeit darstellen soll. Seine Söhne: Gott (gut) und Teufel (schlecht).

Ein Satz, an den ich mich erinnere: Mit dem Begriff "Sicherheit" läßt sich beinahe jede Seele fangen.
Worte, die mir zufliegen:
Runen, raunen, Rumpelstilzchen,
weise Frauen, die auf Besen fliegen.
Morgentau und Abendrot,
Magie ist unser täglich Brot.
Tagesbilanz: Ausgeschlafen, zwei Sonnenstrahlen gezählt. Gekocht und dabei viele Worte im Kopf gedreht, die jetzt als Entwurf im Lapi stehen.......Vergangenes erinnert, und festgestellt,....wie stark ich doch geworden bin......
___________________________
Vorschau: ??? (wird noch ergänzt)

Kommentare:

MOONDAUGHTER hat gesagt…

Mensch Grey Owl, wo holst Du all diese Großartigen Berichte her. Ich komme mit dem Lesen gar nicht mehr nach *lach*...wirklich toll!!

Sei lieb gegrüßt
Die Mondtochter

Sati hat gesagt…

Es ist nicht einmal ein Kampf - es ist nur ein Spiel. Habe die beiden schon als Jugendliche immer an einer Art Spieltisch sitzen sehen - wo sie uns als Figuren über das Brett geschoben haben und lachten. Sie sind Freunde - gaaaanz alte Freunde - die Göttin und der Teufel ....
es ist nur ein Spiel. AMOR, Sati

Waldameise hat gesagt…

und festgestellt,....wie stark ich doch geworden bin......

Ja, das ist einfach wunderbar, liebe Rosi.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Mondtochter!
Ach,...ich schreib fast jeden Tag ein paar "Entwürfe",....und hab´noch so Einiges liegen......kommt demnächst.
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl







Liebe Sati!
Ja, die alte Seherin im 13. Krieger fragte auch die Königin des Landes, die gekommen war, um sie um Rat zu fragen:" Spielt ihr wieder euer Spiel?"
Kriegsspiele........

Weißt Du was,.....als ich Luzifer suchte, fand ich ihn bei der Göttin.....
Jetzt weiß ich warum......lach....
Ganz liebe Grüße
Rosi







Liebe Sunny!
Ja, es ist wirklich wahr......alles, was einem so im Leben begegnet, und ist es auch noch so schlimm,.....es macht uns stärker!
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi