9. Februar 2011

Heiliger Zorn



Ja, bei uns Frauen ist er heilig, der Zorn, weil er garantiert nicht dazu führt, dass Völker aufeinander gehetzt, und millionen Menschen in Kriegen sterben werden. Eher wohl das Gegenteil!
Der heilige Zorn der Frauen richtet sich gegen „Die“, die solche Kriege und andere Unmenschlichkeiten anzetteln!
Jede Frau weiß, wie es ist ein Kind unter Schmerzen zu gebären, was ein Mann nicht im geringsten nachvollziehen kann, auch nicht, die damit selbstverständliche Verbundenheit….zwischen Mutter und Kind.
Welche Mutter will ihre Kinder in sinnlosen Kriegen verheizt sehen, nur damit ein paar Wenige noch mächtiger werden??
(Mal so ´ne Frage: Wo hört Macht eigentlich auf? Gibt es da ein Ende?)
Da erübrigt sich die Frage eigentlich schon von ganz allein, ob Frauen Kriege wollen.
Männer sicher auch nicht, klar. Wer will schon Krieg? Aber sie tun es dennoch……..
Mut, Ehre, Schwüre, sich beweisen wollen, Abenteuerlust, und nicht zuletzt das Verteidigen des „Vater-landes“ ist es, was Männer in Kriege zwingt.
…und alles Leid,….wo bleibt es hängen…….
Warum lassen sie´s nicht einfach, „alle“, und überall……….
Ein „Nein-sagen“ der Massen und Solidarität…….
Auch an den aktuellen Ereignissen sieht man, dass ein Mann seine Herrschaft nicht aufgeben will, egal wie blutig es wird.
Frauen sind dazu in der Lage zu lieben und gleichzeitig ihre Wut gegen Die zu richten, die das zerstören wollen.
Sollten sie endlich mal gezielt damit anfangen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo liebe grey owl:-))
ja, auch wenn ich keine kinder habe, aber zorn spür ich auch, oh ja!! aber ich versuch es mit liebe in einklang zu bringen... ja...und mir fiel sofort ein satz ein, wie ich all das bei dir gelesen habe: stell dir vor es ist krieg-und keiner geht hin!...nein sagen..ja, das müssen noch viele lernen!!--gglg sendet dir die sonnengewand^^v^^

Sica hat gesagt…

Diese Menschheit wird es wohl nie lernen, Probleme gewaltfrei zu lösen. Und vor allem wird am Krieg enorm verdient...Wenn der Verkauf eines Kettenpanzers in Krisengebiete Millionen einbringt, da lohnt es sich nicht, sich auf den Verkauf von Schuhen, Computern oder Radios zu spezialisieren....

Kriege führen ist vor allem ein Geschäft...
Vorher und hinterher, z.B. beim Minenwegräumen...

Und natürlich werden Kriege hauptsächlich von Männern gemacht...die sich ja immerzu beweisen müssen, um wieviel schlauer, grösser und stärker sie jeweils mehr als der andere sind..

Ist ja in der Tierwelt auch so, wenn die Bullen um die Weibchen kämpfen, nur dass die Tiere sich dabei selten gegenseitig umbringen und nicht nebenbei noch die ganze Umwelt mit Phosphor Minenmgürtel und sonstigem verseuchen.....

Grey Owl Calluna hat gesagt…

...grins....den Satz kenn ich,....müßte man plakatieren, überall auf der Welt!!!
Nur, da ist das Supermodel doch wichtiger, dass irgend eine verjüngende Creme präsentiert....
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi






Liebe Sica!
....und wenn viele mal wieder mit den Augen rollen werden,....es liegt einfach an der patriarchalen Gesellschaft, die nur das gegeneinander und nicht das Miteinander propagieren kann.

Vor einigeer Zeit hab´ich das selber noch nicht geglaubt, aber es ist ist wirklich so. Erst muß die Gesellschaftsform geändert werden, dann werden sich auch von Generation zu Geneeration, so viele tausend Jahre, wie es bis hier her gebraucht hat, dass die Menschen "so" werden, die Menschen ändern, und somit auch unser ganzes Leben, das der Pflanzen und Tiere, der gesamten Erde.....die ja ein Oranismus ist, aber nicht als solcher gesehen wird.

Ich bin wirklich der Meinung, dass Frauen keine Kriege wollen.
Keine Frau will ihr Kind im Krieg sterben sehen, und weil sie weiß, was sie dabei empfindet, wünscht sie sich das auch nicht für andere Mütter!

....und mir hängt immer noch Dein
Satz im Hirn.....Männer als Erzieher im Kindergarten...? Läßt mich nachdenken....
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe grey owl,
wirklich eindrucksvoll, die Illustration zum heiligen Zorn. Recht hast Du, Kriege gehören abgeschafft und nur gut, dass in Europa schon über 65 Jahre Frieden herrscht...
Liebe Grüße Rainer

Alruna hat gesagt…

Wir können echt von Glück reden, dass wir derzeit "in Frieden" leben können und die längste Zeitspanne ohne Krieg in unserem Land erleben. Auf dass es so bleibe!
Lieben Gruß
Alruna

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Lieber Ray!
Liebe Alruna!
... und trotzdem rollen deutsche Panzer und wieder weinen Mütter um ihre Kinder, die nicht mehr lebend aus fremden Kriegsschauplätzen zurück kommen, verheizt wurden.....und Die, die lebend zurück kommen......tragen nicht selten genug ein Trauma mit sich herum.
Auf irgendeine Weise hat uns der Krieg doch erreicht, auch, wenn es uns nicht persönlich betreffen mag, haben wir doch Mitgefühl mit diesen Menschn, deren Familien, deren Müttern....

Natürlich bin auch ich froh in Frieden leben zu können, hier, .....aber....wir sind doch alle Ein Volk, das Volk der Erde.....
Nur, die derzeit herrschnede Gesellschaftsform wird dies nie anerkennen, be-greifen, das Trennende stehts herausheben, egal in welcher Form.
Wie sollten sie sonst Profite machen?
Ganz liebe Grüße
Grey Owl/Rosi