18. Februar 2011

Mensch sein heißt leiden??

Das wollen uns viele Religionen weismachen.

Wahr ist, dass durch eigenes erfahrenes Leid, das Verständnis für fremdes Leid größer wird, werden sollte und für Unbelehrbare ist es die Chance ihr Leben zu ändern, also, doch etwas zu lernen.

Es macht sich also in Form von Schmerzen bemerkbar, wen wir falsche Entscheidungen im Leben getroffen haben, die wir aber meist noch korrigieren können, wenn….wir es erkennen wollen, und uns dafür entscheiden sie zu ändern.

Aber genau von den Nichterkennen und Nichtwollen profitiert die Pharmaindustrie.

Der Mensch geht nicht gern lange Wege……Zeit ist Geld!

Alle alternativen Methoden werden regelmäßig durch den Kakao gezogen, als nicht wissenschaftlich bewiesen, als nicht nachvollziehbar, sei denn man entdeckt eine neue Geldquelle darin.

Also, dann mal schnell her mit den Tabletten und Pülverchen, die einen in nullkommanix das Symptom beseitigen und wieder arbeitsfähig machen zum Wohle des unmenschlichen patriarchalen Kapitalismus.


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

I сan aсceρt you on this ρartісular І love my
pегsonal Gгеen Сigaгettes.
It wаs the first brand Ӏ tried out аnd
I've been using them for about Half a year now. They create a great product.

Check out my web-site: green smoke flavors