29. Dezember 2011

Unerfülltes

Träume, und Liebe, die nicht gelebt wurden, liegen einem ewig im Gedächtnis, und vor allem im Herzen………bleibt die Sehnsucht……….danach.

Es ist wie mit dem Licht. Man kann den Schalter umlegen, aber der kribbelnde Strom ist immer noch da, stets gegenwärtig.

28. Dezember 2011

Danke!

Danke, liebes Sonnengewand für das "glückliche Händchen" beim ziehen des 3. Preises Deiner Yul-Verlosung!
Es ist alles gut angekommen, und ich habe mich sehr gefreut!!!

26. Dezember 2011

Besinnung?

Ja, die fehlt mir im Moment,….grad’ zu dieser Zeit……..
Ich bin nicht am lesen, nicht am meditieren, nicht am lernen, nicht am Träume merken, nicht am besinnen……..Die Krankheit regiert das Geschehen, und es hört nicht auf. Den Jörg hats jetzt auch noch voll erwischt.
……und ich sitze meistens hier am Lapi……
Was bedeutet das dann für’s kommende Jahr?
Hmmmm.....??

Noch mal ein Wort zu: “Voice of Germany”.

Den Anfang fand ich noch gut. Da war ein Unterschied zu den anderen Shows.
Aber dann kamen diese „Battles“. Und da war er schon wieder, „der Kampf“ um die Coaches, um bleiben zu dürfen. Das Gegeneinander, dass noch einen Anstrich von miteinander hatte, weil zusammen, aber nicht gemeinsam, sonder gegeneinander auf der Bühne gesungen, agiert wurde.
Die Interpretationen waren sicher einzigartig….gut. Aber es geht wohl nie „ohne Kampf“……und kommt mir jetzt nicht mit „Spannung“. Gibt es nur Spannung, wenn gekämpft wird, Einer fällt?
…..und ich möchte nicht wissen, was da mancher/manche geboten, gegeben hätte, um drin zu bleiben, und,…..was es hinter den Kulissen für Absprachen und Vereinbarungen sonst noch so gab, und gibt……

24. Dezember 2011

Merry Christmas


So, nun hat's mich doch mal erwischt.....und zwar mit dem Song hier,......hat er mich berührt,.....der Rea.......(Link!!!)

Euch allen einen schönen Weihnachtsabend, und ruhige besinnliche Feiertag!!!!!



Template

Was ist hier eigentlich mit dem Template los!!!
Mein schönes Wäldchen erscheint nicht mehr.......
....nur noch weiße Seiten und irgendwo ein kleines Bild mittendrin.....

(Da sollte ich wohl jetzt besser diese Tamblate wegnehmen, und was bei Blogger aussuchen, was paßt???)

21. Dezember 2011

Ich lebe ….noch…..

Erst mal Euch allen herzlichsten Dank für die Genesungswünsche, und die viele Kraft und Energie, die Ihr mir geschickt habt!!!

Irgendwie haben die Schneewolken sie ein wenig gefiltert, oder aufgehalten. Denn so richtig, geht’s mir immer noch nicht gut.

Das Immunsystem bekommt anscheinend zu viele Impulse, und weiß nix damit anzufangen, muss erst sortieren. Denn die neuen Spritzen greifen ja genau darin ein.

Vielleicht hätte ich ein Krankheits-Verlaufs-Tagebuch schreiben sollen…..was aber nur gezeigt hätte, dass es innerhalb einer Woche immer schlimmer statt besser geworden ist.

Die anfänglich unterschätzten, ( und vielleicht auch? fehlgedeuteten) Halsschmerzen, sind immer noch da, und eine ganze Menge ist noch dazugekommen.

Da war’s (ist’s) halt so arg, dass ich wieder mal in den Chemie-Baukasten greifen musste, um’s überhaupt erträglich zu machen. Und wenn Frau einmal damit anfängt,…..zieht das einen Rattenschwanz an noch mehr Pillen und Medikamenten nach sich.

Der „arme“ Hausarzt weiß sich jetzt auch keinen Rat mehr. Die Neurologin ist schon im Weihnachtsurlaub……und da sagte er doch mal einfach so, …..mehr lustig (oder war’s gar nicht „so lustig“ gemeint?), ob er mich nicht lieber „einweisen“ soll…..hmmmm…..AUFSCHREI: NEIN!

Alles in allem, eine Erfahrung, die ich nicht unbedingt gebraucht hätte.

Werd’ die Woche, wie von meiner Apothekerin empfohlen, vielleicht doch noch mal eine andere Ärztin aufsuchen, vielleicht auch mal zum Hals-Nassen-Ohren……..wenn noch ein Termin zu haben ist…..



....und beinahe hätte ich noch Midwinter vergessen........
Euch allen ein schönes Fest!!!



11. Dezember 2011

Krankmeldung

Tja, da hab' ich mir wohl doch vom Hausarztbesuch, mal so ganz huckepack,...... einen Virus mit nach Hause geschleppt.
Gestern den ganzen Tag gelegen.....und heute wird's auch nicht mehr......
Na dann,.....bis bald.....und Euch allen eine schöne Woche!!!

9. Dezember 2011


Diese Woche jeden Tag ein Arzttermin. Ist ja fast wie arbeiten.

Die Physio habe ich heute abgesagt. Mag’, bei dem Wetter, nicht raus. Es regnet und stürmt,….bei etwa 10 Grad. …..und hoffe, mir bei den vielen hustenden Leuten nichts eingefangen zu haben. Aber es muss ja kein Infekt sein. Die Liste der Nebenwirkungen dieser Spritzen ist lang…...

Ich denke, ich mach heute mal wirklich einen Ruhigen…..schau mich ein bisschen auf Euren Blogs um, und verkrieche mich auf meinen Sessel mit einer Tasse Tee…..

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch allen!!!

8. Dezember 2011

Von Nebenwirkungen und Willenskraft

“Nebenwirkungen“ werfen mich zurück, auf meinem Weg, die Wirbelsäule wieder zu strecken, mich aufzurichten……...und zu leben. Es sind wahrscheinlich nicht nur die physischen, wie die akuten Beinschmerzen, die jetzt seit zwei Wochen aufgetreten sind. Sondern auch die Psychischen. Ich bin gereizt, will mich zurückziehen, niemanden sehen. Die Stimmung schlägt leicht um, auch im Großen. Fange an die Welt als Ort des Leidens zu sehen, Menschen zu hassen, alles in Frage zu stellen,…..zu zweifeln……..nie gekannt. Ja, da kommen sogar Gedanken an den Tod. Na ja, die sind ja eigentlich immer da……nur nicht so………

Es braucht Willen, viel Willen……..

7. Dezember 2011

Ich hatte immer einen Hang zum Morbiden. Schon als Kind hab’ ich, zur Verwunderung meiner Eltern, ein lebensgroßes Skelett aus Pappe und einen Sarg aus Papier gebaut.


Mein Tatoo .......vor 16 Jahren gestochen.........Ist schon eine Weile her.......
Da war die Baba Jaga und die Kali, die Greisinnen-Göttin, die Tödin schon im Spiel.......

6. Dezember 2011

Noch mehr Schnee

Über Nacht hat es geschneit,.....und.....es schneit schon wieder........
So, nun beschwert sich aber bitte keiner mehr über den fehlenden Schnee......
Wie sieht es bei Euch aus.......?

5. Dezember 2011

Der Tod in der matriarchalen Gesellschaft

Jeder Mensch der stirbt, wird von der Großen Göttin der matriarchalen Kultur wieder in´s Leben entlassen, und von den Frauen der eigenen Sippe wiedergeboren. Genau deshalb war der Tot in der matriarchalen Gesellschaft nicht mit derart großer Angst behaftet, wie das in unserer patriarchalen Gesellschaft der Fall ist, wo er mit Schrecken und großer Angst verbunden ist. Die Endgültigkeit des Todes ruft meist so viel Angst hervor, dass deshalb die patriarchalen Großreligionen die Vorstellung vom Leben nach dem Tod entwickelt haben. Aber in dieses Reich gelangst man nur über eine Wertung, die die Religionen festlegen.

Das Sterben im Matriarchat ist viel selbstverständlicher in das Leben von Mensch und Natur eingebettet.

Die Greisin-Göttin, von der die Menschen aus dem Leben gerufen werden, ist das Bindglied zwischen den Lebenden und den Verstorbenen,…den Ahnen.

Die Frau galt im Matriarchat als Wiedergebärende. Durch sie kamen die Seelen der verstorbenen Ahnen wieder in diese Welt in einen physischen Körper.

Im Yoruba wird das heute noch so gesehen. Dort hat sich dieser Glaube erhalten, nur, dass die Frau als Wiedergebärende nicht mehr so deutlich in den Vordergrund tritt. Auch da hat das Patriarchat schon übernommen.

In machen Abzweigen von Yoruba, wie zum Beispiel der Santeria, ist es oft noch eher wahr zu nehmen. Da gibt es einen Santero, und eine Frau, die seine Helferin ist, weil…..er doch bemerkt, weiß, dass es ohne Frauen nicht geht.

Schnee

Göttin Holle hat die Wünsche nach Schnee erfüllt.
Die liebe Holda wurde postwendend erhört. Da hast Du ja einen echt guten Draht........

.......und es soll weiter schneien........


4. Dezember 2011

Was bewegt mich……

….zu Vieles, was auf dieser Erde passiert, und das fehlen der Worte, um all das auszusprechen, was Eine im Herzen trägt.

3. Dezember 2011

Noch ein Geständnis

Hab’ lang überlegt, ob ich’s schreibe oder nicht.

Herje, man hat mich doch erwischt…….

Als bekennende Casting-Show-Verweigerin, und eh kaum Fernseguckerin, hat man mich, zwar nicht überzeugt oder bekehrt, aber zum Anschauen gebracht.

Frau sollte halt niemals „nie“ sagen………

…….und eigentlich wollte ich ja den Boxkampf……hmmmm, na ja……….

Ja, ich weiß schon, Boxkämpfe sind mit meiner geläuterten Einstellung eigentlich auch überholt. Aber ich guck nun mal schon seit fast vierzig Jahren Boxen. Ohne Scheiß.

Als ich dreizehn war hat bei uns in Halle an der Saale ein gewisser Ray Leonard beim Chemie-Pokal geboxt. Das waren meine Anfänge. Damals was er noch Amateur. Später wurde er einer der berühmtesten Cruisergewichtsboxer der Welt. Und die Ali Kämpfe nicht zu vergessen. Hab’ damals sogar seine Biographie gelesen, die in der DDR nicht leicht zu haben war.

Aber ich komme vom Thema ab: „The Voice of Germany“.

Die so genannten Couches sind für mich Sympathieträger. Ganz klar liegt NENA, Frauenpower + Herzlichkeit, ganz vorne. Xavier Naidoo mochte ich schon immer. Hab’ ihn bei meinem Sohn manchmal als Vorbild angeführt. Rea Garvey und die anderen beiden kannte ich nicht. Wobei mir der Eine von Boss hoss total unsymphatisch ist. Ihre Musik ist Geschmackssache.

Das gute an der Show ist, fand ich, dass kein überheblicher D. Bohlen dabei war, sich keiner zum Affen macht, und die Couches sich eigentlich um die Gunst der Sängerinnen/Sänger bemühen müssen…….nicht umgekehrt, wenn Frau/Mann denn etwas kann, ….Stimme hat.

Was mir aber am besten gefiel: Das mal nicht die Äußerlichkeiten zählen!

1. Dezember 2011

Die zehn Gebote

In der patriarchalen Männerwelt braucht es eben die zehn Gebote, die Bibel, oder den Koran, um Verhaltensregeln aufzuzeigen, festzulegen. Aber geholfen hat’s wenig. Die Kriminalstatistik zeigt, dass noch viele kleine Kain’s alle möglichen Leute töten, Frauen versklav(t)en, misshandeln, Kinder missbrauchen, Kriegen führen, in denen das Töten mit Ehre und Vaterland rechtfertigen wird, was immer noch töten bleibt. Kriege haben auch mit den „Begehren“ der Mächtigen der jeweiligen Länder nach den Bodenschätzen zu tun.

Was das Stehlen betrifft, bin ich mir heutzutage auch nicht mehr so sicher. Ich glaube doch eher, wir kleinen Leute werden bestohlen. Wer Hunger hat, soll in die Kaufhäuser gehen und essen! DAS ist nicht gestohlen, sondern nur „Hunger stillen“. Anders liegt der Fall bei Jugendlichen, die nicht wissen, was sie vor Dummheit mit sich anfangen sollen, und einfach mal alte Leute bestehlen und zusammen prügeln. DAS sind wieder die kleinen Kain’s!

…..und wer braucht die Ehe? Diese Dienstleistungseinrichtung. Es gibt keinen Grund, warum Männer und Frauen nicht auch so zusammen leben können, und wenn einer der beider der Meinung ist, dass er/sie diese Beziehung nicht mehr möchte, sie auch ohne Probleme oder Scheidung beenden kann.

Aber fangen wir mal beim ersten Gebot an: Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Hmmm….In der heutigen Quantenphysik wissen wir, dass wir alle Eins sind. Das ich Gott/die Göttin bin, und Gott/die Göttin ich. Wie ich’s jetzt nenne und in wie viele Aspekte ich es aufteile, damit ich es verstehen kann, bleibt wohl jedem selbst überlassen.

Den Namen des „Herrn“ nicht missbrauchen. Herrgott noch mal, warum sollte Mann/Frau nicht auch mal richtig fluchen dürfen?

Der Feiertag ist der Profitgier gewichen.

Der „Vater“ wurde in den letzten sechs bis drei jahrtausenden genug geehrt. Wo bleibt die Ehrung für die Mütter! Und am Ende des Lebens, gibt es Einrichtungen, in die man beide abgibt, weil keiner Zeit hat, es kein Sippe, keinen Clan mehr gibt, wo nicht nur die Alten aufgehoben sind, sondern auch die Kinder, Jugendlichen, Frauen und Männer allen Alters.

Tja, wo wären wir heute ohne Lügen? Man stelle sich mal vor, keiner dürfte mehr Lügen erzählen…….

Das Neunte Gebot ist wohl rein was für Männer. Aber wer sagt, dass Frau nicht ihrer nächsten Mann begehren soll? Klingt komisch. Nicht? ….und wird als „Fehler“ in meinem Schreibprogramm angezeigt. In uns allen ist das Begehren. Der Buddhismus lehrt, dass jegliches Begehren Leid erzeugt.

Schaffen wir’s doch einfach mal ab. Die Konsumwelt könnte einpacken, und die Wirtschaft ging Pleite.

……und wozu einen „Vertrag“ unterschreiben, der Frau an Mann und Mann an Frau bindet? Wo wir wieder bei der Ehe wären. Wer mit einem anderen Partner zusammen sein möchte, tut dies eh, ob nun mit oder ohne Vertrag. Die Scheidungsraten zeigen eine deutliche Bilanz, dass dieses aneinander binden zweier Menschen, und das für ein ganzes Leben, einfach nicht funktioniert. Frauen werden isoliert, und die Menschen vereinsamen.

„Geiz ist geil“, sag’ ich nur zum zehnten Gebot. Schon im Kindergarten, in der Schule fängt’s an, dass nur DER cool ist, der Markenklamotten trägt, und das neuste Handy hat.

Das was du hast, will ich auch haben. Wer kennt das nicht? ..…..und wenn’s nur das Buch ist, dass ich auch haben muss…….so ganz im Kleinen…….mal erwähnt.

…..und mit jedem Werbespot wird Begehren geschürt……..keiner ist dagegen gefeit.