28. Juli 2012

Vom Vergessen, Mantras und Beschäftigungen



Der eine Tag im Krankenhaus ist schnell weggewischt. Ich kann mich nicht mal mehr an das Frühstück erinnern, dass ich aber gegessen haben muss……..hmmmm…?
Unliebsame Begebenheiten möchte’ ich halt immer schnell vergessen.
Und am Lapi gibt’s genug zu tun…….wie Bilder hochladen, nummerieren und sortieren. Schreiben, ……in Euren Blogs lesen, nach den Mail’s schauen……….und mich nicht übernehmen......

Den Hausarztbesuch und meine Physio hab’ ich gestern geschafft. Aber dann war ich fix und fertig. Da drehte sich kein Rad mehr!!!! Der restliche Tag wurde fast vollständig im Bett verbracht.  Es war einfach zu warm,….und Wärme schwächt mich so wie so…….

Heute ist’s etwas kühler. Der Göttin sein Dank!!!
Es hat gestürmt, geregnet, geblitzt und gedonnert…………
Jörg kümmert sich ums Essen und Einkaufen. Er hat schon Gulasch gekocht.
Mir,…..ist ein wenig übel,…..aber……ich hab’ da so ein Mantra:
„Ach ist der Jogurt heute wieder lecker!“

Keine Kommentare: