26. November 2012

Pause

Es funzt nicht richtig……..
Also bleibt’s lieber……. 
Bis bald!

21. November 2012

Tabu-Thema - Tod




Diesen Post habe ich schon vor einigen Monaten geschrieben.......aber das Thema an sich ist immer aktuell und passt zu der ARD Sendung vor zwei Tagen. (Link!!!)
Wieso eigentlich Tabu-Thema…..wie’s gerne bezeichnet wird?
Und wie viele benutzen jetzt die Floskel…..Der Tod gehört ja zum Leben?
Ja,….und genau so ist es auch.

Es ist der Respekt vor allem und auch vor dem Menschen, den die meisten verloren haben……..innerhalb dieser Gesellschaft, die so viel fordert.
Leben retten ist eine gute Sache. Aber nicht um jeden Preis am Leben erhalten.

Wir werden geboren und haben ein Recht auf Leben. Also……..auch ein Recht auf’s Sterben…....auf den Tod.
Der dichteste Teil des Körpers löst sich auf……hat ausgedient. Aber wir/ich/sie sind trotzdem noch da. In Form von Energie. Wir können sie nur nicht sehen…….aber wahrnehmen.
Vielleicht sollten wir da unsere kulturellen Hintergründe, besonders die des Glaubens beleuchten, und…….vielleicht lieber ein Fest feiern, wie es in anderen Kulturen zum Beispiel üblich ist,…..uns freuen für diejenigen, die den Übergang geschafft haben. Sie ggf. begleiten.
Ich kann mir vorstellen, dass es beispielsweise nach langer Qual  durch Krankheit und Schmerzen ein Akt der Befreiung ist…….loszulassen,……loslassen zu können…….zu dürfen, ohne das es mir eine Konvention verbietet.
Natürlich besteht, bei Gesetzesbeschlüssen, die den Tod betreffen wieder mal die Gefahr des Missbrauchs….…..wie bei vielen anderen Sachen schon passiert.


Sterben kann Erleichterung sein…..für diejenigen die gehen.
Und ist es nicht auch gut sie gehen zu lassen………dass sie nicht das Gefühl haben Traurigkeit und Leid zu hinterlassen?
Wäre es nicht gut, es ihnen so leicht und angenehm wie möglich zu machen,…..das Sterben……..
Und ggf. auch den Wunsch danach zu respektieren?
Man klammert sich hier so verbissen ans Leben, dass  man in dieser Gesellschaft nicht menschengerecht, nicht in Würde sterben kann…….was wir in so vielen Altenheimen sehen…….und über die Zustände dort will ich gar nicht reden……..
Es ist nicht die Angst vor dem Tod…..die wir haben……sondern, ……dass man uns nicht sterben lässt.

 „Gedanken-Bröckchen“

< Ich hab’ zu lang ins Licht geschaut………..
< Wofür brauch’ ich eine Zahnbürste, die mir sagt, wie ich meine Zähne putzen soll???
< Sind alte, zu pflegende Menschen automatisch „Patienten“? Wenn Pflege anders gestaltet werden würde, wärs wahrscheinlich auch leichter für alle....... 


18. November 2012

Mal so zusammen gefasst.......


Konkurrenzverhalten ist nicht weiblich,…..hat nichts mit uns Frauen zu tun…….und wurde uns ankonditioniert.
Eigentlich sind wir solidarisch und hilfsbereit untereinander …....... so wie so im Wesentlichen……allen anderen Wesen gegenüber. Wie mir gesagt wurde, ….hat das mit den Hormonen  zu tun. Bei jungen Frauen, die noch keine Kinder haben, ist das manchmal aber nur wenig ausgeprägt…..wie ich leider schon oft festgestellt hab'. Sie können sich eher wenig mitfühlend zeigen. Meine Erfahrung, besonders bei den jüngeren Krankenschwestern.
Wir sind es aber gewohnt und kennen es mittlerweile nicht anderes, andere Frauen nicht als Schwester sondern als „Konkurrentinnen“ zu sehen, weil…..wir ja den Männer gefallen wollen, und…irgendwann auch mal darauf angewiesen waren um das eigene Leben und das unserer Kinder zu sichern.
Aber daran denken wir nicht mehr, auch,……wenn das hier in Europa gar nicht all zu lange her ist.

Eigentlich können wir froh sein in ein Land geboren worden zu sein, wo wir die Diskriminierung der Frauen nicht mehr so deutlich erleben,......was ja auch nicht von alleine so passiert ist. Die unterschwelligen, gewohnten Töne nehmen wir doch gar nicht wirklich wahr! Uns geht’s doch gut. Wir haben schon so viel verbessert……….Aber eben noch nicht genug, dass für alle, Männer, Frauen und Kinder ein halbwegs sorgenfreies Leben, ohne psychische Schäden durch Kriegs- oder ähnliche Erlebnisse, möglich ist. Jetzt ist es der kapitalistische Stress, der uns alle fertig macht.


Das Verstehen fängt damit an, dass man sich mit etwas beschäftigt und darüber Bescheid weiß. Sich vielleicht sogar drauf einlässt und sich hineinversetzt,…..einen anderen Standpunkt bezieht……um noch besser zu verstehen.  Aber dazu haben die Wenigsten Zeit und Muse.

Ich find’s schon ziemlich belustigend, jetzt die gleichen Argumente widerlegen zu müssen, mit denen ich vor gut zwei Jahren noch selber argumentiert habe,………zu der Zeit, wo ich noch nichts verstanden hatte.
Anfangs kannte ich noch nicht mal die Begriffe Matriarchat und Patriarchat.
Aber Matriarchat ist ein Reizwort……..wie ich schon so oft festgestellt habe. Deshalb versuch ich’s meistens immer zu umschreiben…….
„Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht“,……hieß es so schön,…..wie ich mich erinnern kann. Und halte ich ihm immer wieder das gleich Stück Käse unter die Nase........rastet er irgendwann aus und kann’s nicht mehr riechen.
Nur mal so,……als Vergleich……….zum Reizwort......

 


 „Gedanken-Bröckchen“
 
< Mein Körper hat manchmal,….oder zunehmend Probleme meinem Hirn zu folgen………Und DAS ist oft der Punkt, wo ich ungeduldig werde.
< Mir fiel grade schlagartig wieder ein, warum ich schon zwei Mal die Kommentarfunktion raus genommen hatte. 
< Innenschau betrieben……Selbstreflektion……eines der wichtigsten Dinge, um sich weiter zu entwickeln……

  

17. November 2012

Weltuntergangspolitisches………...


Nature Comments & Graphics

~Magickal Graphics~



Haben wir nicht eine mutige Kanzlerin?
Es wäre ungerecht an ihr rum zu mäkeln. Ich denke im Rahmen ihrer Möglichkeiten macht sie was sie kann. ……und es wäre auch gut, wenn sie dort bleibt wo sie ist.
(Siehe beispielsweise auch in Liberia (Link!!!) und Malawi) 
Was hätten wir denn an ihrer Stelle zu erwarten? Einen Mann? Der sich mit großer Sicherheit beim solidarischem Schulterschluss auf Putins Seite gestellt hätten.
Da muss erst eine Frau kommen, die „Tabus“ bricht……Reizthemen anspricht…..um sich dann die schamlosen Lügen ihres angeblich politischen Partners anzuhören……die sie, der Göttin sei Dank, gekonnt nickend übergeht.



Arabischer Raum……….man sollte sich mal Gedanken drüber machen, wo wir vor 500 Jahren standen……nämlich im tiefsten Mittelalter. Also…….was erwarten wir denn von denen? Da ist an Vernunft nicht zu denken…….besonders……..überall dort wo noch machtgeile, starrsinnige, selbstgerechte Männer an Machtpositionen sitzen……….

…….genauso wie in Serbien und Kroatien. Die Serben und Kroaten sind auch  wieder kurz davor aufeinander los zu gehen. Wie viel Geld ist da in welche Kanäle geflossen?.......und wem nützt das?

…..und was macht Iran mit einer Atomanreicherungsanlage??? Vom Atomprogramm des Irak ganz zu schweigen. Niemand sollte solche Waffen haben! Besonders nicht fundamentalische islamische Staaten.

…….fehlt bloß noch China und Japan, die sich im um Inseln streiten…….

Dann mal……..“Gute Nacht“ du schöne Erde……………vielleicht schafft „man“ es ja doch noch bis zum „Einundzwanzigsten“ Dezember…………….

16. November 2012

Zeitenwende

Cailleach zieht über’s Land.
Sie hat die Nase voll von warmen Tagen.
Zeigt der Sonne ihren Winterplatz.
Deckt sie zu mit Nebelschleiern und Eiskristallen




„Gedanken-Bröckchen“
< Wir sind Seelen und haben einen Körper. 
< Der Körper ist das Dichtest für unsere Augen sichtbarste von uns.


< Vor uns gab es noch mehrere Zeitalter und Hochkulturen wie Lemurien und Atlantis.
< Wir sind In dieser Welt, aber nicht VON dieser Welt.

< Es ist alles so richtig, wie es ist….. auch in unserer Zeit.......auch das, was wir als negativ empfinden.
< Und natürlich gibt es da die Rotschilds und Bilderberger, die Magie und Wissenschaft für sich zu nutzen wissen, und somit für sich entschieden haben die Macht der Welt in ihren Händen zu halten. Was aber im Wesentlichen nur daran liegt, dass alle anderen „schlafen“. .......Deren Magie unterliegen…..und endlich „aufwachen“ müssen. Dieses SPIEL von Macht und Geld nicht mehr mitspielen sollten. Sonder aussteigen…….und wenn sich da alle einig wären,…..gäbe es keine Machtelite mehr………
Aber dafür wird gesorgt, dass sich die Menschen eben NICHT einig sind. Es wird getrennt und gespalten, Schuld zugewiesen. Unterschiede anstatt Gemeinsamkeiten aufgezeigt. Es wird abgelenkt und manipuliert was das Zeug hält. Gelogen, betrogen, über den Tisch gezogen. Hass geschürt und Kriege entfacht. (Link!!!)
< In Hinsicht auf die Weltuntergangsstimmung: Einfach Ja sagen zur Veränderung…..dann geht’s weniger gewaltsam…….

< Die Musik- und Filmbranche bracht sich gar nicht so aufzuregen über das neuste Gerichtsurteil. Endlich wird’s mal ein bisschen gerecht ........angesichts der zahllosen Abzockanwälte. Die sollen mal ihre Stars und Sternchen nicht in Millionenhöhe entlohnen. Niemand braucht so viel Geld.

Gerechte Verteilung wäre besser als „Spenden“! 
Wieso musste überhaupt erst so eine Situation entstehen, die die Reichen noch als umjubelte und beklatschte Gönner hinstellt. Ach ja, na klar…..sie tun ja was,…..geben ab von ihrem Reichtum. Na wie nett von denen. Woher haben sie den wohl? 


Stimmung- oder Gefühls- Tagebuch

 Abgekühlt…….in den Ruhezustand des Wochenendes gehend……..k.o.,….fertig…..

Die Leukos gehen langsam wieder nach oben……die Krampfschmerzen bleiben…..
  


 

14. November 2012

(Bild von heute Morgen)



Ich bin hoffnungslos unmöglich.
Ich weiß…….
Und das zunehmend.


Nach-Gedanken


Natürlich werd’ ich die „Wege der Göttin“ nie verlassen. Weiter Literatur von Frauen lesen.
Ich hab’ da immer noch ungelesene Bücher von Christa Mulack, Irene Fleiss und Julia Onken, die ich durch eine Freundin gefunden hatte,..…..und „Die Wolfsfrau“ von Clarissa Pinkola Estes. Für mich auch zukünftig noch ein breites Feld der Informationen und um weitere Erfahrungen zu machen, dass ich auch nicht verlassen werde, eben weil’s mir auch so lange Zeit gefehlt hat.
Angefangen hat’s mit Luisas Tagebuch vor….???....Jahren…….ihren Büchern, wo mir Augen, Sinne und mein Innerstes aufgegangen sind. Ein Weg,  den ich als Frau gefunden und auch nie mehr verlassen werde.
Ich kannte halt nur den konditionierten Weg des Patriarchats……wusste noch nicht mal was Matriarchat ist und das es das sogar noch gibt.
Ich war begeistert  von den neuen- alten Ideen und Werten, die für alle Menschen gut sind,…….von all den Informationen, die mir bis dahin noch keiner gegeben hatte……….und bin es noch…….Ich war interessiert und was ich durch Eigeninitiative gelernt habe……..bleibt…….und ich führe es weiter…….was sonst……denn dadurch bin ich die Frau geworden, die ich bin.
Ich bleib auf meinem Weg und finde auch hier das Gleichgewichts wieder……….



 < Sefi!!!!! Ich bekomme bei Dir schon einige Zeit keine Kommentare rein…….nur, dass Du dich nicht wunderst. Ich hab’s mehrmals versucht!
< Mein Dashboard zeigt einen Blog an, bei dem ich mich nicht angemeldet habe........?????.und nennt sich : pratama putri Mondtochter 68....... Da ist auch keine Möglichkeit was zu schreiben.....

  

12. November 2012

Perspektivenwechsel – Alles ist Eins


In den letzten zwei (???) Jahren habe ich viel gelesen, nachgedacht und mich mit einer speziellen Thematik beschäftigt. Es hat mich begeistert……..das Matriarchat …..und alles, was damit zu tun hat. Ich wollte wissen, erkennen und verstehen. Hatte mich festgebissen,…..rein gestürzt. Hab’ den Standpunkt aus dieser Sicht an- und eingenommen,…..mich hineinversetzt. Aber irgendwie wurde das Gefährt, mit dem ich einen Blitzstart hingelegt hatte immer langsamer. Und jetzt ist er zum Stehen gekommen. Ich bin dankbar……für diese Reise, die ich machen durfte. Ich habe viel gelernt, was ich in die Zukunft mitnehmen werde.  
Aber jetzt finde ich es wäre gut mal wieder die Position zu wechseln, eine neue Perspektive einzunehmen…..und ein paar Schritte zurück zu gehen, um nicht nur einen Ausschnitt, sondern das Ganze wahrzunehmen.
Einfach mal den Radius erweitern. Ich hatte die Weite nie aus den Augen verloren. 


Im Kleinen, ganz Persönlichen, denke ich dabei an meinen Vater, der mir nie was getan hat. Im Gegenteil……er war immer auf meiner Seite. Er wurde halt auch nur von meiner Mutter beherrscht, klein gehalten……wie ich….und sie,….. von ihrer Konditionierung, von der sie nix weiß und auch nix wissen will.
Ich bin halt ein „Vater-Kind“ ………sehe, wie er leidet. Er ist ein guter Mensch…….mitfühlend,….sehr emotional. Das hab’ ich wohl von ihm…….die Nähe zum Wasser, dass in Tränen fließt……manchmal…….einfach so…….bei ihm, wie bei mir……..
Meine Mutter ist vielleicht auch mitfühlend……ich weißt es nicht genau, ……..denn sie hat’s nie gezeigt. Nie geredet …….nie gesprochen…….was ich mir so gewünscht hätte. Schade…..auch…..vor allem für sie selbst.....wo sie doch nur Arbeit kannte.

Dann gibt’s da auch noch den Jörg…….der als Mensch wahrscheinlich genauso verkorxt ist wie jeder andere auch…..ob Mann oder Frau, und…..der Grund ist mir ausreichend bekannt. Denn auch die Männer haben unter dem patriarchalen System zu leiden. Ob sie’s nun wahr haben wollen oder nicht. Aber trotzdem ist er entwicklungsfähig. Vielleicht ein bisschen langsamer als wir Frauen und wahrscheinlich hat er auch einen anderen Zugang zu seiner eigenen Spiritualität. Aber er hat Einen.


Ich glaube, irgendwie bin ich derzeit auf dem Weg der „Umkehr“…..gehe zurück und schau’ noch mal, ob ich nicht doch irgendwo falsch abgebogen bin. Freilich bleib’ ich auf der „Hauptstraße“ der matriarchalen Werte. Aber die Männer, wie abartig auch immer die meisten von ihnen sein mögen, kann Frau nicht einfach weg rationalisieren. Wir sind alle Menschen. Wir leben nun mal auf der Erde……. in der Dualität. Daran lässt sich nix ändern. Aber an der Gesellschaft und deren Werten schon. Nur im Moment muss ich sehen, wie ich halt in einer noch bestehenden patriarchalen Gesellschaft mit dem Hintern an die Wand komme…….und ……..wir sind so wie so alles Eins!

„Gedanken-Bröckchen“
< Niemand kann mehr von mir verlangen, dass ich mich für das was ich denke und tue rechtfertigen müsste. Denn ich weiß, was ich tue.
< Ich hab’ mich viel zu lange in meinem Leben unter Erklärungszwängen halten lassen. Es ist genug!


 
Stimmung- oder Gefühls- Tagebuch
Abwartend…….langsam, leise……..der Versuch des Durchatmens……..aaahhhhhh……und müde.





  

11. November 2012

Differenzierte Begeisterung.........



 „Gedanken-Bröckchen“


< „Book of Eli“ gesehen. Ein Endzeitdrama, dass ausgerechnet die Rettung der Bibel zeigt. Als hätten solche Bücher nicht schon genug Kriege verursacht. „Man“ lernt halt nie?
< Ich erinnere mich an eine amerikanische Serie,……ist noch gar nicht so lange her, wo eine Szene drin vorkam, die durch den letzten Ostküstensturm Wirklichkeit geworden ist. Die Menschen grillen ihre Kühlschränke leer, weil es keinen Strom mehr gibt. Tja,…..so schnell kann Heraufbeschworenes zur Realität werden.
< Hier gab’s ein Feuerwerk…….keine Ahnung warum……….
< Ach ja, hätt' ich beinahe vergessen, ....und zum übzigsten Mal "Der 13. Krieger". 
Ja,....."Jeder Tag ist ein guter Tag.....zum sterben.....sagen sie da immer.....  
< Euphorisches Angstkreischen in der 5. Runde vom Klitscho-Kampf gestern Abend. Ich kann mich halt noch für was begeistern und sogar von etwas mitreißen lassen…….auch wenn`s vielleicht nicht mehr ganz auf meiner Ebene liegt. Da geh' ich halt kurzzeitig mal wieder einen Schritt runter. Tut der Selbstreflektion aus einer anderen Persepektive heraus ganz gut.  



Stimmung- oder Gefühls- Tagebuch
 

Ungeduldig…….die laufende Bewegung……und fast diszipliniert im Zeitplan…….trotz alledem.....
(naja......so viel nehm`ich mir ja gar nicht vor.....geht ja auch gar nicht......)

Weiß auch nicht, wo die Unruhe her kommt........




10. November 2012


Gästebuchbilder



…….vielleicht bin auch ich nur zu streng zu mir und mit anderen……….



9. November 2012

Und denkt jetzt bloß nicht, ich sei ver-rückt geworden…….




Gestern hatte ich einen Tag, der mich an der menschlichen Rasse zweifeln lässt.
Aber eigentlich ist das jeden Tag so…………mehr oder weniger…..
Ich kam mir vor, wie bei einem alten Ritual der Ureinwohner, wo man durch eine lange Reihe von Menschen läuft und jeder schlägt auf einen ein……mal so rein metaphorisch gesprochen……

Ich denke, dass in mir die Eigenschaften von Mutter- und Vaterliene vereint sind. So, wie das bei jedem Mensch der Fall ist. Von jedem Elternteil habe ich was mitbekommen…..und ein Hirn dazu, um zu benutzen……..was mir da zur Verfügung steht. Wie ich’s benutze, bleibt mir selber überlassen. Nur gedenke ich mich nicht auf den aristokratischen Hintern zu klopfen, weil der der bessere Teil zu sein scheint…….oder mich auf intellektuellen Geschwafel ewig dahin treiben zu lassen, was auch sehr erhellend sein kann………aber, es wäre trotzdem Ressourcenverschwendung.
So kombiniere, kalibrieren und resete ich mein Gehirn von Zeit zu Zeit,….bringe es auf einen neuen Stand, angepasst an dem, was so da draußen vor sich geht, insbesondere in Bezug auf die Dinge, die mich interessieren…..und auch die, die für mich weniger relevant sind.


Ich bin allumfassend interessiert…….auch an Sachen, wo ich an meine Grenzen stoße und darüber hinaus gehen muss. Weil ich verstehen will. Und auch hier bin ich wie ein Pitbull. Beiße mich fest, gehe zurück zu den Ursachen,……gehe den Dingen auf den Grund…….bis ich verstehe, was mir bisher verschlossen geblieben ist. Ich geb’ nie auf!.....auch hier nicht!......bis ich ……ein „Bild“ habe. 
Nur, weil ich bisher noch nie von einer Sache gehört habe und es vielleicht im Moment nicht begreifen kann, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht existiert. 
Ich lass mich nicht davon abschrecken, dass ich davon vielleicht noch nie was gehört habe……und halte alles für möglich……..


Klar kann ich nicht von jedem erwarten, dass er allumfassend denkt………und schon gar nicht so wie ich. Mein Fehler.
Vielleicht sind auch wirklich Spezialisten wichtig, die sich intensiv nur einer Sache widmen. Was aber auch früher oder später in Sackgassen führen kann, wenn man sich Neuen verschließt. Da wird dicht gemacht…….und keine Entwicklung ist mehr möglich. Eine Art der Stagnation……..

  „Gedanken-Bröckchen“


< Gestern hab’ ich mich wieder dazu hinreißen lassen mich dem Essverhalten von meinem Jörg anzuschließen, (Phlegmatismus!!!)….mit dem Ergebnis……das mir schlecht wurde….und noch ist. Aber Gulasch hat er gekocht,....und der schmeckt!
< Manchmal denke ich, den meisten Menschen hat man ein dickes Brett vor den Kopf genagelt,…..nein,…..sie haben’ s selber dort befestigt,…..
Meinungen stehen. Da bewegt sich nix..
< Wenn man nicht verstanden hat um was es eigentlich geht, sollte man nicht mitdiskutieren wollen. Das wäre dann wirklich Spekulation.
< Alles ist Schwingung……..auch das, was wir Leben nennen…….


Stimmung- oder Gefühls- Tagebuch

Leukozyten – Tiefsstand……2,0……...ich bin am Arsch……




8. November 2012

Fetter Arsch

Ja,……. ich weiß, mein Arsch ist nicht mehr der dünnste. Ich bin auch keine zwanzig mehr….und gewünscht hab’ ich mir das Ding auch nicht so……aber……


Sagt doch da heute Morgen tatsächlich einer beim Arzt: „Wird denn der Arsch rum kommen?“, als ich vom Herrn Doktor zurück ins Wartezimmer gehe,…….noch versuche die Türklinken möglichst nicht anzufassen……..und so schnell wie möglich die Viren verseuchte Hütte zu verlassen.
Normalerweise wäre ich wie ein Pitbull ……. „auf den Mann“ gegangen. Nur lag die Priorität in dem Moment darauf,  so schnell wie möglich da raus zu kommen.


   „Gedanken-Bröckchn




< ….den Verstand aus dem Herz heraus ausdrücken…….  
< Ich bin nicht meine Gedanken…....ich bediene mich meiner Gedanken. 
Und ich bin nicht weil ich denke, sonder ich bin, weil ich fühle.  
< In den Zustand der Ruhe komme ich nur, wenn ich es selber zulasse.  

  
Stimmung- oder Gefühls- Tagebuch

  
Heute…..eher gestresst…..
Jörg zu Hause……Sohn hat Probleme……bei dem ich ihm nicht helfen kann......
Arzt, Physio, Sturmwetter, …….aufpassen,….nur nicht erkälten!!!
Lykos gehen in den Keller…….

 


Innerhalb einer Woche......