28. April 2013

Aufgegriffen: Märchen und Gewalt


Grausamkeit in Märchen (Link)........

Die Bedeutung dieser „Gewalt“ in Märchen sollte den Kindern vom Mächenerzähler richtig erklärt werden. Nur kann das heute kaum noch jemand.
Wolf Dieter Storl (Link!!!) erzählt beispielsweise die alten „Märchen“ auf eine ganz andere, neue Weise.
Und Luisa (Link!!!) so wie so.
Die Figuren in den Märchen werden nicht „wirklich zerteilt“ oder erleiden irgendeinen anderen physischen Tod. Es ist der Tod des „Alten“ und die schamanische Widergeburt des Geistes.....des „neuen“ Menschen,....des erwachten Menschen. Es geht hier um „Ver-Wandlung“.
Jede Schamanin weiß wie so das geht. Man hat eine Vision, einen Traum,.....der sich abspielt wie die Ereignisse im Märchen. Mann/Frau wird zustückelt und dann wieder zusammen gesetzt, in einem Ei wieder geboren, oder.....und......da gibt es so viele Varianten.......
Die Märchen erzählen einfach nur, dass sich Menschen in verschiedenen Lebensphasen weiter entwickeln und wandeln müssen.
Bevor Neues entstehen kann, muss Altes zerstört werden.
Ein volles Glas Wasser muss auch erst ausgetrunken werden, bevor nachgeschenkt werden kann.  Doch in diesem Fall ist es nichts Physisches und hat auch nix mit Gewalt zu tun.  

Da ist zu sehen, aus wie viel verschiedenen "Blickwinkeln" Mann/Frau die Welt, die Märchen,....sehen kann.
 

Kommentare:

athena hat gesagt…

Oh ja, Märchen sind ein ganz super tolles und spannendes Thema! Wer dazu mehr erfahren möchte sollte unbedingt "Die Wolfsfrau" gelesen haben oder aber auch "die Weisheit der Schöpfungsmythen" oder "Die Göttin im Federkleid" eben auch von Luisa. Manchmal frage ich mich ob Leute das wirklich nicht verstehen... ;-) Die Bibel ist in dem Zusammenhang übrigens auch nicht außer Acht zu lassen. :)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Achhhh herje,...ich komm' einfach nicht dazu. Hab' das Buch ja hier......aber da sind noch so viele ander Angefangene.......vielleicht sollte ich mal den Lapi auslassen,...dann hätt' ich viel mehr Zeit,....lach....aber das geht ja gar nicht mehr.....

Das passiert, wenn Frau die Welt nur aus einem Blickwinkel sieht......und alles durch ein matriarchalen Nadelöhr zieht.......was nicht heißt, dass ich nicht dafür wäre, dass endlich wieder matriarchale Verhältnisse, Werte, eine matriarchale Gesellschaft käme. Es würde tatsächlich Zeit dafür! Aber so eingleisig solle Frau halt doch nicht fahren......egal wie "alt" sie wird.....

Die Bibel,.....Du weißt, dass ich davon nix halte.....
Da ziehe ich doch eher Luisa vor!!!....smile...
Alles Liebe und hab' noch einen Schönen Sonntagabend.
Rosi

Anonym hat gesagt…

In jedem Märchen liegt ein Quentchen Wahrheit. Ist immer so wie man es auslegt. Mein Vater las mir noch Bambi vor als ich selbst noch nicht lesen konnte. Vielleicht habe ich auch deshalb eine Abneigung gegen Jäger.
Schlimm ist, dass fast alle Kinderfilme neu verfasst werden ( z.B. Wicki, Biene Maja u.s.w.und diese teilweise sehr aggresiv und mit Schimpfworten neu bestückt wurden. Sollte mir auch Bücher von Luisa zulegen hab schon oft gute Kritik von ihr gelesen, aber meine Bücherberge die ich lesen will und keine Zeit dafür habe mehren sich.
Meine Enkelkinder wollen keine Märchen aus Bücher vorgelesen bekommen, sie sagen mir ein Thema an und Oma soll aus dem Stehgreif erzählen was mir ganz gut gelingt. Am liebsten haben sie Geschichten aus dem Naturreich der Feen und Elfen und von Tieren oder lustige von anderen Kindern mit einem lehrreichen Hintergrund. Nach solchen Märchen gibt es dann eine Besprechung ob auch alle sich richtig verhalten haben und Oma kann auch noch was lernen.
Auf die Bibel angesprochen ich halte auch nichts davon.
Lieben Gruß
Karin

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Oh ja,....kenne ich das nicht.....mit den "Bücherbergen,...die ich gern lesen möchte? Aber ich denke, wir gehören zu denen, die viel lieber schreiben. Deshalb kommen wir nicht mehr viel zu lesen.
Und außerdem machen's bei mir die Augen nicht mehr mit.....

Ja,.....einfach so erzählen,....kann ich eigentlich auch......wenn ich will.
Aber da ist eine andere, nicht enden wollende Geschichte in meinem Kopf, die schon immer da war.....und ich könnte nichts anderes schreiben als sie,......Sie ist beinahe zu einer greifbaren Welt für mich geworden und derart expandiert, dass ich mir schon alle Protagonisten in einem extra Ordner aufschreiben musste........
So viel dazu......
Sei lieb gegrüßt
Rosi