11. April 2013

„Nix verstehen“



In uns allen steckt ein kleiner Mörder.
Das sind Sachen, die keiner wahr haben möchte.......aber wenn das eigene Leben, oder das der eigenen Kinder bedroht ist,.....kann Frau auch über Leichen gehen. Und das ist gut so. Ein Urinstinkt quasi....zum Schutz,....zum Erhalt des eigenen Lebens, wenn man angegriffen wird......wenn „Argumente“ nicht mehr greifen.
Ich denke so wie so, dass wir erst viel später das „Argumentieren“ gelernt haben. 
Und eigentlich ist's grad so, als kehrt sich die "Evolution" irgendwie um.......



Einen Menschen, der quälen, töten, verletzen will, und vielleicht sogar noch Spaß dran hat, aus welchen Gründen auch immer, oder der psychisch krank ist, brauch ich nicht mit Argumentation zu kommen. Der lacht der sich tot. Der denkt nicht nach,....und schon gar nicht wie ich.
Wo die Ursachen liegen ist MIR nur zu klar. Aber das kann ich im Augenblick der Gefahr nicht ändern. Da muss ich „reagieren“....handeln.....
Menschen versuchen zu erreichen, zum Nachdenken zu bringen ist eine Sache. Aber das sollte man auf „deren Level“ tun. Sonst: „Nix verstehen“!
Und dazu gehört eine bestimme Emphatie. Sonst,....auch nix verstehen.
Einen hirnplatten Menschen, der jeden Tag nur arbeitet, isst, schläft, fern sieht und sich mit Freunden betrinkt, erreich ich nicht mit „vernünftigen“ und intelligenten“ Argumenten. Das geht nähmlich erfahrungsgemäß nach Hinten los und wird eher noch als „Provokation ausgelegt. „Du denkst wohl, dass du was Besseres bist. Schwatzt klug daher.“


So läuft das...und schon ist die Faust auf der Nase vorprogrammiert, wenn man nicht schleunigst das Weite sucht. Und Frauen sind da genauso aggressiv wie Männer. Vielleicht sogar noch mehr.....und ich weiß, wo die Ursachen liegen,......aber kann’s im Moment nicht ändern........
In meinem Alter ist es besser nicht mehr in solche Situationen zu kommen. Denn ich könnte mich weder wehren noch weg rennen.  Früher war das freilich anders......
Fazit für mich: Ich gehe solchen Menschen aus dem Weg. Bleibe ihnen fern und besser in meiner Bude und......schreibe.....umgebe mich mit schöne Dingen, an denen ich mich erfreue.......und genieße jede Stunde die mir bleibt so gut's eben geht......


Keine Kommentare: