13. April 2013

Träume ....und fb ...und so......




Ich träumte von einer Herde Büffel und Pferde, die auf mich zuraunte. Es waren große, erwachsene Tiere und auch Junge. Eigentlich hätte ich Angst haben müssen. Hatte ich aber nicht. Einige rannten knapp an mir vorbei. Hätten mich beinahe getreten,.....und ich spürte schon den Huf auf meinen Fuß....beinahe......als ich mich zur Seite drehte und so viel mehr Platz war........für die Tiere, die immer noch auf mich zu und an mir vorbei rannten.......und hinter mir sah ich ein Gatter aus Holz, dass ich dann schloss, als alle Tier drinnen waren. Aber irgendwie waren viel weniger Tiere im Gatter, als an mir vorbei gerannt waren........


Ein Traum vorher.........ich „ahn“-te, dass da zwei überdimensionale Monster waren,.....kamen.
Monster? Das Wort war in meinen Gedanken. Keine Ahnung warum???
Aber ich wusste, dass ich keine Angst haben musste. Sie „besiegen“ kann und würde.......denn da war ein rotes Licht, dass aus meinen Handflächen kam und sie am Solarplexus traf.......aber es war nicht ganz rot.......es war überhaupt ein „Rot“, dass ich nicht beschreiben kann. Es war eher ein Bild, als eine einzige Farbe.......in der Mitte war es gelb.......
Und ich hab’ keine Super-Woman-Filme gesehen.......weil ich die eigentlich gar nicht mag.
Dann war da ein anderes „Monster“, das mir an meinem Tisch gegenüber saß. Es hatte was Ekliges an sich.....mit spitzen Ohren und so.........ich stand auf und mit einem Griff meiner zwei Finger in seine Nasenlöcher, legte ich seinen Kopf auf die Tischplatte. „ES“ war besiegt.......
Was für „Monster“ sind das?
„Was“ muss ich besiegen?



Und ich glaube, es hatte auch mit meinem letzten „Aufenthalt bei fb“ zu tun........wo ich wieder viel „zu naiv“ in „Fallen“ tappe,.....und mich doch viel lieber von Extremisten, egal welcher Couleur,......distanzieren sollte!
Frau „rutscht“ da mal ganz schnell ab zu den „Monstern“........und bemerkt nicht, wenn sie ihr noch freundlich begegnen.......aber wie im Traum,.....habe ich die "Monster" alle raus geworfen.......und ich biege doch jetzt lieber mal "links" ab.....

Aber der andere Traum mit den Pferden und Büffeln,.....welche Bedeutung kann der wohl haben.....?


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Pferde bedeuten im Traum die ursprungliche Lebenskraft d. Menschen. Symbol für das weiblich mütterliche sowohl als auch das männlich Geistige. In seinem Lauf ist es ungezügelt und unbändig und Sinnbild eines ungezügelten Tempraments. Die Farbe der Pferde wäre noch interessant. Da gibt es auch Aussagen dazu.Auch wenn einem das Pferd nichts antut und mit demjenigen der vom Pferden träumt eine Einheit bildet, bedeutet das, dass es kaum Schwierigkeiten in der nächsten Zeit gibt, sowohl auf seelischem als auch auf sexuellem Gebiet.
Aus einem anderen Traumbuch bedeutet das Pferd Symbol für Energie, Vitalität und Glück. Hast du keinen Pferdemist gesehen im Traum, dass würde nämlich gute Gesundheit vorhersagen.
Büffel bedeutet die Lernfähigkeit des Individiums. Der Büffel aber auch ( Weiterleitung zum Stier)symbolsiert die schöpferische, göttliche Kraft.
Vielleicht kannst du was damit anfangen ?
LG Karin

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Nein,Pferdemist hab' ich bedauerlicherweise nicht gesehen......und die Pferde waren braun....mit einem weißen Fleck auf der Mitte ihrer Stirn.....

Ich danke Dir herzlichst für die Die Mühe....die Deutung!
Danke!!!
Alles liebe Rosi

Anonym hat gesagt…

Wenn man im Traum eine Farbe sieht und nach dem aufwachen diese Farbe noch weiss, ist das ein gutes Zeichen, denn die meisten träumen nicht farbig.
Braun bedeutet erdhaftig und steht für Gefühlswärme, Hilfsbereitschaft und Anteilnahme

LG Karin

athena hat gesagt…

Ich könnte mir vorstellen dass es dabei irgendwie um Deine gesundheitlichen Probleme, die Krankheit und Symptome geht. Um Ängste womöglich und düstere Gedanken - die Dir nichts können und Du eigentlich mit einem Klacks besiegen kannst...?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,...das bin ich.....
Stimmt.....die meisten Träume sind farbig.

Hier, im neuen zu Hause, fehlt mir ein wenig der Bezug zur Erde. Es regiert eher das Luftelement, wonach ich mich eigentlich sehte als wir hier her zogen,....und ich bin auch immer noch gut damit zufrieden.
Danke Dir noch mal herzlichst liebe Karin!!!
Alles Liebe Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,....im Laufe der Jahre hab' ich schon gemerkt, dass ich viel stärkeer bin als ich dachte.......auch was das Magische bestifft......und ich träumte schon einige Male, dass ich selbst magisch nicht zu schlagen, oder angreifbar bin.....und da gab es schon Einige, die's versuchten......

Ich dachte auch schon, dass es mit der Krankheit in Verbindung steht,....oder besser mit "Gesundheit",....heil werden und so......eigentlich sind beide Tiere, Pferd wie Büffel, wie Karin schon sagt, mit Energie und Kraft verbunden.....naja,...die brauch' ich ja auch!!!
Starker Traum jedenfalls.
Vor Jahren träumte ich mal, ich sei im Wald und da kam eine ganze Wildschweinherde auf mich zu.......an Ceridwen dachte ich dabei.....
Liebe Grüße
Rosi