16. August 2013

Endlich!





Schon lange hatte ich’s mir gewünscht. „Göttinnenzyklus – Von weisen Frauen, ihren Künsten und Wirkstätten“ von Ulla Janascheck und Cambra Skade.
Natürlich ließ Frau die Bücher, die zuletzt rein kommen zuerst an. Schließlich ist Frau neugierig. Will wissen. Spüren. Sich einfühlen,....bekannt machen.....mit der neuen Materie und was ihr inne wohnt.



Die erste Karte und ihre Bedeutung ist immer am spannendsten.
Was sagt mir das neue Deck?
Welche Karte werde ich ziehen?
Was wird oben liegen? Weiß, rot oder schwarz? Oder etwas dazwischen.
Was wird mir zu allererst offenbart?




Was mir die erste Karte nun sagt, will ich hier nicht abgeschrieben wieder geben. Die Texte des Buches sind ganz schön ausführlich.....und wer diese Karten kennt, weiß ja Bescheid.......
Nur so viel: Ich muss nicht mehr zwangsläufig durch die Gegend rennen...und mir schon gar keinen Guru suchen, weil ich alles in mir finde und das meiste schon gefunden habe.
Ich bin an einer Position, einer Stelle in meinem Leben „angekommen“, wo ich in meine Mitte Ruhe und alles geschehen lasse,....nichts mehr unbedingt wollen muss, weil alles einfach „geschieht“, und zwar genau SO, wie es richtig für mich ist. Und andere kommen zu mir.....und nicht ich zu ihnen........


Kommentare:

Ashmodiel hat gesagt…

Eine wunderbare Karte!
So eine Botschaft wünscht man sich doch =)

Isa hat gesagt…

Wunderschön - ich wünsche Dir ganz viele Erkenntnisse damit. bb Isabeau

athena hat gesagt…

Whow, was für tolle Karten! =D
Nach denen muss ich doch gleich mal bei Amazon schauen, kannte ich bisher noch gar nicht ^^
So ungefähr fühle ich mich übrigens gerade auch... Also als ob alles seinen Platz findet, vor allem eben ich selber. Dass ich mit mir ins Reine komme und nicht mehr ständig bibbern muss.
Sehr schön jedenfalls ♡

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,....smile,...tatsächlich.....aber manchmal komm' ich noch nicht so richtig damit zurecht....
Liebe Grüße
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,...DAnke Dir,....die hatte ich und bei der zweiten Karte noch mal....erstaunlich!
Liebe GRüße
Rosi

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ich glaube, man hat des Öfteren im Leben (den Eindruck) seinen "Platz" gefunden (zu haben),....sucht dann aber weiter, will sich schließlich weiter entwickeln, oder,.....es kommen unverhergesehene Probleme, die zu lösen sind, und DIE dazu beitragen, dass man wieder einen anderen Platz im Leben einnimmt oder einnehmen muss......
Ich denke, man bleibt nie lange stehen.....
Sei lieb gegrüßt
Rosi

athena hat gesagt…

Hast Du Recht, genau wie ja im Prinzip eigentlich dieses Jahr erst noch geschehen... Dann sagen wir mal: "Meinen Platz für´s Erste" oder "meinen neuen Platz" :)