29. September 2015

Ein fast rituelles Bad



Gestern das erst Bad seit Jahren.
Sonst wird ja immer nur „geduscht“. Was ja eigentlich auch besser ist, für den natürliche Schutzmantel der Haut, als ständiges baden.
Das letzte Mal badete ich kurz nach dem Einzug in Neuhaus. Vor etwa fünf Jahren. Davor, war noch eine längere Zeit vergangen. Fünfzehn Jahre. Es war ebenso kurz nach einem Umzug. Als wir von Neuhaus nach Lichte, in das Haus meiner Eltern zurückzogen.

Ich hatte mich schon immer gewundert, wenn andere Leute so schwärmerisch über heiße Bäder sprachen. Denn ich war immer fix und fertig, wenn ich da raus kam. Fühlte mich schwach und elend.
Später, mit der Diagnose MS, sollte ich genau dafür eine Erklärung erhalten. Na ja, noch nicht gleich mit der Diagnose. Aber später. Denn ich bemerkte, dass Wärme mich lähmt. Langsam, träge, schwach und kraftlos macht. Zudem kann es einen Schub auslösen. Aus diesen Gründen sah ich von derartigen Bädern die meiste Zeit über ab. Heute weiß ich sogar, dass es anderen Betroffenen ähnlich geht und es gibt sogar einen „Namen“ dafür. Aber ich werde ihn weder aussprechen, noch schreiben, noch ihn benennen.

Mein gestriges Bad....war in etwa körperwarm.
Ich hatte das unbedingte Bedürfnis zu „entgiften.“ Gab ein bisschen Badesalz rein und fünf Päckchen Backpulver.
In manchen Beiträgen dazu hieß es, das Wasser könne sogar schwarz werden, durch das Gift, welches aus dem Köper gezogen würde.
War es nicht. Es war „nur“ grau. Reicht ja auch.

Und irgendwie sah ich das ganze Bade- Prozedere auch als „rituelle Reinigung“ an. Abspülen......alles raus ziehen und im Abfluss verschwinden lassen. Hinterher noch mal abduschen.......fertig!
Ich dachte, das kommt gut, nach der letzten Nacht samt Supermond und Mondfinsternis! Hatte vorgestern Nacht so wie so schon ein bisschen geweihräuchert und mit Rauch den Körper gereinigt. Eine Kerze angezündet und an „Heilung“ gedacht. Denn bekanntlich geht es ja bei mir zumeist genau darum. Um Heilung.
Na ja, wenigstens etwas „gemacht“, rund um dieses denkwürdige Ereignis.
Wenn ich dann irgendwann mal wirklich Zeit und vor allem Ruhe finde, sodass mich keiner stört, gehe ich das mit der Zeitlinie an........
(Link dazu folgt später......)