29. September 2015

Von Wartezeiten und Gutmenschinnen.....


...nicht alles so gelaufen, wie es sollte, heute.
Gut, ich hatte schon zwei Stunden Wartezeit bei der Neurologin eingeplant. Aber alles, was darüber ist, da geht mir doch glatt die Geduld aus.
Und dann auch noch zwei Mal „Hoffmann“. Ich hatte bereits Hoffnung geschöpft und mich gewundert. Aber da stürmte eine andere junge Frau nach vorne.
Irrtum halt.....und weiter...warten.

-------------------------

Nach langem mal wieder bei den Fähnchen schwingenden, trillernden und Spenden sammelnden Gutmenschinnen vorbei geschaut. (Also sprich: ...mich „auf der anderen Seite“, im „Lager des Feindes“ umgesehen. Sollte Frau ab und an mal tun. „Kenne Deine Feinde besser als Deine Freunde!“)
Da kann’s eine nur gruseln!!!! Wenn Dummheit weh täte!
Viel besagte, renommierte Schriftstellerin veröffentlicht am laufenden Band  Beiträge von  „armen bedauernswerten Flüchtlinge“, ach nein, „Vertriebenen und Schutzsuchenden“  nennt sie sie. Nicht etwa „Invasoren“ und „Gewalt bereite, aggressive, junge Männer“, die uns nicht nur missionieren, sondern zurück ins Mittelalters verfrachten wollen, mit ihrer Frauen feindlichen, intoleranten, gefährlichen Religion, die uns „aufgezwungen“ werden soll.  Da gibt es jede Menge nette Bilder mit Kinderchen und lachenden Polizeibeamten zu sehen. Da wird gezeigt wie, trotz Verbot, Leute Essen verteilen. Nur, der „Andrang und Hunger“ scheint gering. Kaum jemand hat wirkliches Interesse........merkwürdig. Sind sie  doch nicht so „ausgehungert“?

Getoppt wurde das alles von einem Bild, welches einen Flüchtling (auch das verlinke ich hier nicht) im hinteren Teil eines Wagens zeigt, der in eine Grenzkontrolle geraten war und sich ach so plötzlich, im Augenblick der „Entdeckung“ verwundert die Augen rieb und (man höre, staune und lache!) NICHT WUSSTE (sich schön dumm stellte) WO ER WAR?
HIER WERDEN DIE MENSCHEN AUFS ÄUßERSTE FÜR DUMM VERKAUFT!!!

Zudem wurde eine Seite verlinkt (die ich hier bestimmt NICHT verlinke),, die die mutigen Demonstranteninnen und Demonstranten von PEGIDA als „Volksfest des Rassismus“ bezeichnet.
Bei so viel Wahrheitsverweigerung kann einer nur das Kotzen kommen!
Stattdessen sollten sich derartige Gutmenschinnen mal DAS hier ansehen.

Ein anderer Beitrag: „Meine Schule für Flüchtlinge“.
Mit keinem einzigen Wort wird dort erwähnt, wie es heute bereits vieler Orts in den Schulen zugeht. Das deutsche Kinder in der Unterzahl sind und von Migranten gemobbt werden. Das in den Klassen RASSISMUS GEGEN DEUTSCHE KINDER statt findet...und zwar, in UNSEREN Schulen!