13. Dezember 2015

Eine Vision



Ich ging durch ein Tor aus Ästen und Zweigen. Dahinter war blauer, nebliger Dunst. Wie Wolken und Wasser sah es aus. Und ich sah die Bäume und die Gräser auf dem Kopf stehen, NUR,....wusste ich genau, dass es genau SO RICHTIG war.
Ich musste nichts weiter tun, als durch dieses Tor zu gehen und die Welt, war wieder.....RICHTIG,.......wie sie einstmals war. Oder ....eigentlich IST. Ohne diese okkulten, alles auf den Kopf stellenden, satanischen (wie soll man es anders nennen???), fanatischen, Menschheit versklavenden, zerstörerischen, Macht gierigen, hexagrammischen Goldmänner und Juweliere.
Die Welt muss so wundervoll sein, ohne diese selbsternannte Elite, die sich einbildet, auserwählt zu sein. Ihr Spiel mit uns allen treibt. Und ich stelle mir vor, wie sie wohl sein würde,.....aussähe....unsere Mutter Erde, ohne all die Lügen, die Waffen, die Kriege, die Manipulationen, die Unterdrückung vieler durch wenige.
Ja, ein Paradies könnte es sein! Könnte............