12. Dezember 2015

Seelen-Balsam



Seelen-Balsam.........
.......sind die ruhigen Stunde, wo ich al-eine bin.
Wo nie-man-d bei mir ist und ICH bei MIR....sein kann.
Wo kein Telefon mehr läuten....darf.
Nichts schrillt, was meine Gedanken stört,
DIE,.....endlich fließend.....sind.

Wo Ahnen-Geister durch den Schleier schauen
und.......Gestalt annehmen.
Ein Buch, das inspiriert, gehört ebenso dazu. 
Worte von Frauen für Frauen in einen Raum gesprochen,
der nur für Frauen.......zugänglich ist.

Eine Kerze. Vielleicht orange für das Leben.
Die Farbe von mi madre Oshun.
Ein Licht, ein Grünes,
was mir die Verbundenheit mit den Pflanzen gibt.
Dazu ein gewürzter Tee,
symbolisch für das Wasser, aus dem Leben entsteht.
Ein Stück Brot dazu, für die Erde, die unsere Mutter ist.
Ein wenig Rauch von Harzen obenauf, für die Luft,
die in den Äther, die Interwelt, nach oben steigt,
und meine Gedanken und Wünsche mit sich nimmt.

„Gute“ Gedanken sollten es sein,
mit reichlich Magie erfüllt.
Für mich und die anderen,
die MIT mir sind.

Schwester, Ahnin. Ich rufe dich. Und du sagst mir: Ich bin du und du bist ich.
Nichts geschieht zufällig. Nichts.
Ein Gruß, auch von der Neumondin.
© Roswitha Monika Hoffmann