31. Dezember 2015

Von Träumen, Belanglosigkeiten und unseren Wurzeln



Streit heute. Wegen beschissenen Kleinigkeiten.
Aber es musste „Streit“ sein.
Männer verbreiten in der Tat oft nur....STRESS!!!!
Auch, wenn sie am Ende einsehen „müssen“, dass Frau Recht hat.

-----------------------

Und wieder Träume davon, wie ich andere Leute „bediene“.
Dieses Mal hat es mich im Traum in DIE Zeit zurück versetzt, als ich noch Verkäuferin in unserem Geschäft gewesen war.
Bei einem anderer Traum , ist das WO ganz wichtig. Er spielte im Haus meiner Großmutter, in Gräfenthal. Da waren schmarotzende Leute, junge Männer, die sich in unserem Haus festgesetzt hatten und sich nicht mehr vertreiben ließen. Sie bleiben ganz einfach und die Botschaft war klar: „Es kommen noch MEHR.“

-------------------------

Ich find’s schon eigenartig, warum gerade Frau nicht einmal weiter zurück geht, als 2000 Jahre in der immer wieder gefälschten Geschichtsschreibung der Menschheit und vor allem sich immer noch fragt, wo ......Ausbeutung, Machtausübung um jeden Preis, Unterdrückung, Mord, Erpressung etc. herkommt?! Wir könnten ALLE so friedlich auf diesem Planeten zusammen leben, im Einklang mit der Natur, wenn man/frau nur einmal SEHEN würde, WO die WIRKLICHEN Ursachen dessen liegen!!! Andererseits sollen wir ja genau DAS auch nicht. Da wird dann lieber die Aufmerksamkeit auf die so genannten Verschwörungstheorien gerichtet. Auf die männliche Geschichtsschreibung. Na klar,....wurde da viel umgedichtet, Siegerpropaganda betrieben und aufgeschrieben für die Nachwelt.
Okay, mag sein, es ist gut, das alles zu wissen und sich so nach und nach, zumindest DAS, was „verschollen“ war und jetzt FREI GEGEBEN wurde, an Geschichtsschreibung anzusehen. Sicher ist auch DAS interessant. Finde ICH ja auch! Alles wird Mann uns so wie so nicht präsentieren,........preisgeben. A-B-E-R vielleicht sollte Frau/Mann da auch mal den Blick weiten und  woandershin schauen! Andere Dinge für möglich halten und in ihr Denken mit einbeziehen! Verdammt noch mal!!!! Sieht da keine, dass Frau/Mann sich in diesen Dinger (Geschichts-Zeit-Linien-Abfolgen, Wahrheiten und Unwahrheiten (Verschwörungstheorien) Propagandamärchen (gleich welche)),  schlicht und einfach verlieren kann? Sich die Nerven aufreibt! Ihre Energie verpufft! Für NICHTS! Maximal für „das Wissen“, JETZT (vielleicht?) schlauer zu sein?........und endlich die Wahrheit zu  kennen. WENN sie es denn ist?
Frau/Mann möge mir verzeihen, wenn ich hier wieder und wieder anmerke, das klagen über den Zustand dieser Welt nichts bringt. Denn, genau an DIESEM Punkt, wo immer alle klagen und wo sich immer alle Fragen, ob es nicht auch anders geht, mit dem Verhalten der Menschen, oder irgendwann schon einmal anderes, besser war, will keiner ein-sehen, dass es sich in matriarchalen Gefilden, die es tatsächlich heute noch als lebendiges Beispiel gibt, für ALLE besser leben lässt.
Anscheinend will sich auch keiner weiter damit beschäftigen. Da muss frau halt auch mal schauen, WAS, und ich sage hier nur DAS, weil das Wort Matriarchat an sich für viele schon ein Reizwort darstellt. Vor allem für Frauen. Warum, weiß ich allerdings nicht und auch nicht, warum sich so vehement dagegen gewehrt wird, sich mal damit zu beschäftigen. Nur mal ein ernsthafter Gedanke, ein Einfühlen, genügt. DANN würde frau (ein-)sehen, begreifen, fühlen, woran es wirklich liegt, dass unsere derzeitige Gesellschaft ist wie sie ist. Solche Religionen hervorbringt, wo Mann glaubt besser als der andere zu sein usw. Vor allem, dass erst in patriarchalen Umfeld ,....so etwas entstehen kann, wie wir heute haben. Also, wo Männer alle oder mehr Macht (Gewalt, Macht gibt es in matrivokalen Gesellschaftsformen nicht. NICHT einmal die Worte!) haben als Frauen, und NEIN Frauen haben JETZT und im großen Ganzen nicht wirklich MEHR Macht, Gewalt (andere Worte scheint es hier tatsächlich nicht zu geben, um ETWAS, einen Zustand zu beschreiben. Sie haben immer nur mit Gewalt/Aggresion zu tun. Da sieht frau mal, wie sogar unsere Sprach männlich geprägt ist...und wir sprechen SO, benutzen die Worte, ohne auch nur einmal darüber nachzudenken, dass es schon NORMAL für uns geworden ist und nähren so diese Energie auch noch!) über ihr Leben. Es wurde aller höchstens pervertiert (Und DAS nennt Mann dann „Feminismus“! Ha! Was für eine Farce?!). Klar haben unsere Vorfahrinnen, unsere Ahninnen für uns ein bisschen RECHT in dieser Männer dominierten Welt erkämpft. Nur gut, dass es so ist. Sonst könnten wir, hier, nicht SO frei leben, denken, tun und schreiben, wie wir es tun. Aber da GEWALT immer MÄCHTIGER ist, als friedlich zu sein (oder die andere Wange hinzu halten) überrennt uns gerade jetzt wieder die Männer dominierte Gewalt-Welt, die bewusst in unser doch recht friedlich gewordenes Land, Dasein einfällt, wie eine (Zeit) gesteuerte Invasion (-s Bombe)! Wäre ja schlimm für die Mächtigen, wenn sich Menschen friedlich entwickeln und vieles erkennen, was sie nicht sollen! Und daran sieht man sehr deutlich, wie man uns eben NICHT vergönnt zu leben. Und DA matrifokale Verhältnisse nun einmal durch und durch friedlich sind, werden sie ständig unter den Scheffel gestellt und unter den Teppich gekehrt, wo sie keine/r mehr findet. Mann stelle sich nur einmal vor, wir könnten sie....l-e-b-en.........!!!
Oft wird auch immer wieder, vorzugsweise von Männern, behauptet, dass der technischer Fortschritt nur aus der Entwicklung von Kriegsgeräten entstanden ist. Wie dämlich (kommt von „Dame“ - Verunglimpfung der Frau/Dame) kann Mann eigentlich sein? Wenn Menschen MUSE haben, Freizeit, frei von Sorgen sind, können sie  erst richtig kreativ werden. In Stresssituationen trifft das womöglich auf Männer zu und genau SO sieht unsere Gesellschaft, unser Leben auch aus. Stress beladen und krank!