12. Februar 2016

„Diese Leute“ - Im „Auge des Betrachters, der Betrachterin“



Heute Morgen habe ich so darüber nachgedacht, dass die dumme, naive, mitfühlende Seele Rosi in mir noch nicht lange gestorben ist.
Mit der Zeit und den Ereignissen, entwickelte ich nicht nur Apathie sondern Hass,....gegen DAS, was mich einst so faszinierte. Daran sind jedoch diese Unmenschen selbst Schuld. Denn Menschen sind es nicht. Siehe auch HIER (Link!!!) oder auch hier: (Link!!!), oder hier: (Link!!!), oder hier: (Link!!!) oder hier: (Link!!!) weshalb. (Deshalb spreche ich, oder sehe ich sie auch nicht als Solche.) Alldieweil sie keinerlei menschliches Verhalten zeigen. Was mich letztendlich veranlasst hat diesen Abs....... als den letzten Dr..... zu sehen, der er ist. Nun, und es tut mir auch gar nicht leid DAS zu denken.
Da gibt es nichts mehr zu staunen.
Da ist keine Kultur.Welche auch? Wenn Mann alles zerstört.
Nichts Bewundernswertes.
Wenn Frau die Möglichkeit hat, dreht sie sich besser weg und straft diese Laffen mit Verachtung.
Hat sie diese Möglichkeit allerdings nicht, dann rate ich ohne Gnade drauf zu.........! Denn Reden hilft da nichts. Die nehmen dich nicht für voll.....als Frau. Du bist eine Witzfigur. Nicht lebendig und nicht tot in ihren Augen. Der Dreck (hier, wo es Frauen betrifft, ist es erlaubt "Dreck" zu schreiben! DAS ist schon eigenartig!), der unteren ihren Füßen ist.
Deshalb dachte ich, WARUM kehren wir es nicht einfach um.....liebe Frauen?
Jetzt höre ich einige monieren. Wir stellen uns doch nicht auf die gleiche Stufe.
Was natürlich ein Trugschluss der all zu humanen Menschenfreunde ist. Der Netten und ach so Verständnisvollen. Die doch eher der Dummheit näher stehen.
ICH weiß, dass ich mich NICHT auf der gleichen Stufe, wie diese minderwertige Spezies befinde, die sich schlimmer benimmt als Tiere. Sehe mich jedoch keineswegs veranlasst dies allen Orts, in dieser Art und Weise, auszusprechen. Ich verhalte mich ausschließlich......dementsprechend! Punkt!
Soweit ist es schon (mit mir) gekommen.
So weit bin ich schon.......................
Was allerdings für mich nichts Schlimmes darstellt. Es ist wie es eben ist (mal so ganz kühl dahin gestellt) und, mal ganz wissenschaftlich gesprochen, eine Art „Rück-wärts-gang“, dessen ich mir aber voll bewusst bin. Weil es bedauerlicher Weise eine Welt der Männer, der männlichen Macht ist, wo die körperlich Starken, die Schwachen fressen. Und das Recht des Stärkeren gilt. Da komme ich mit „Reden“ nicht weiter und ebenso wenig mit VERNUNFT.

Und wie viele unterschiedliche Beweisführungen ich auch hier, oder anderswo, zelebrieren mag, es wird anscheinend ewig dauern, bevor begriffen wird, was die wahre Ursache des ganzen Leids, der Unmenschlichkeit, der unsäglichen Dummheit, der Frauenfeindlichkeit und letztendlich der menschlichen Rückentwicklung ist.
Da ist kein „Fortschritt“ zu erkennen..............nein! Sogar übertolerante, von Grund auf mitfühlende Menschen, so wie ich es einst war, sehen sich gezwungen, hart und unbarmherzig zu werden, um nicht unterzugehen!
Und immer wieder die Frage, WER trägt die Schuld daran?
An aller letzter Stelle immer....das Patriarchat. Also, die noch immer bestehende Macht der Männer!
Und ich erinnere mich noch gut daran,.....wie viel haben debattiert und geschrien: „Das gibt es doch bei uns nicht mehr! Wir sind doch alle so emanzipiert!“
WO sind sie denn jetzt???? Die Emanzen????? Wo????? Schreiben, quasseln über bunte Fingernägel, Heckeldeckchen und Yogakurse.
„Der Arsch in der Hose“.....bleibt zurück für die MUTIGEN, die sich wehren! Die ansprechen, was verboten ist! Die sich nicht beirren lassen! Die kämpfen bis...........? (...es nicht mehr geht.)
Es ist gut Intellekt zu besitzen. Ist man jedoch gar zu stolz darauf, sieht man auf andere, die den Dreck weg räumen, herab. Und selbst suhlt man sich in seiner Dekadenz.
Kein Wunder das nichts wird!
Kein Wunder, dass Frauenrechte so pö a pö wieder abgeschafft werden, ohne dass sich Frauen großartig muckieren!
Es ist nichts Schlechtes daran zu kämpfen,.....einzustehen für DAS, an was man glaubt! Was wichtig ist,.....für uns (Frauen!!) alle. Da kommt Mann/Frau mit Liebenswürdigkeiten nicht immer weit....heut' zu Tage.

-------------------------------

Und hier die „Stufe“ noch einmal aus-ge-führt:
Was mich immer wieder ärgert ist, wenn ach so intellektuelle Leute sagen.....ich begebe mich ja NICHT auf diese Stufe. Wir wären doch sonst nicht anders als die.
Mit diesem Verhalten werden wir nichts ändern. Vor allem „diese Leute“ nicht. Weil sie uns schlicht und einfach NICHT verstehen. Gerade die Intellektuellen und Spirituellen Gutmenschinnen müssten wissen, dass es Gleichklang braucht, dass man auf „einer Wellenlänge“ sein muss, um einander zu verstehen. Und da „diese Leute“ es wohl kaum vermögen, sich über ihr mageres Hirn zu erheben, müssen WIR den Mut besitzen, uns zu ihnen runter zu beugen, um ihnen in DER SPRACHE, WELCHE SIE VERSTEHEN, deutlich zu machen, was uns am Herzen liegt.
Nun, wenn dies eine Waffe braucht, dann braucht sie es eben.
Nun, wenn dies den Tod braucht, dann braucht es ihn eben, um......Grenzen aufzuzeigen.
Rohe, Gewalt bereite Männer, verstehen nichts vom Mitgefühl. Denen muss man (bedauerlicher Weise!!!) in ihrer Sprache zeigen,......wie Frau fühlt.....................
Dazu braucht es Einfühlungsvermögen. Man muss wissen, WIE „diese Leute“ ticken. Denn „diese Leute“ sind eben NICHT in der Lage, sich in UNS hinein zu versetzen und wollen dies gleichwohl auch nicht! Sie haben ganz  “andere Interessen“,  die NICHT mit unseren kompatibel sind!

 Hier merke ich an:
Das "Geschriebene", liegt jeweils....... „im Auge des Betrachters“.