12. März 2016

Heute will ich alles!



Heute will ich einfach ALLES!
Salat, Kaffee, Sojasteak. Kuchen, Obst und Gemüse. Wurst und Oliven.
Mal sehen, was draus wird, in meinem Magen.

----------------------

Niemand will in matrifikalen Gesellschaft-Gefügen einen Lebnsstiel aufzwingen – Im Gegenteil. Hier ist die Wahlfreiheit wichtig. Doch die wahre Wahl  hat frau nur, wenn sie über ausreichend Informationen verfügt. Eine Frau, die nur ein Bild von der Wirklichkeit hat, hat keine Wahl.....und merkt es noch nicht einmal. Auch die Wahl zwischen dem Bild der Hure und der Heiligen ist nur eine scheinbare, denn es sind patriarchale Konstuktionen, die mit echter Weiblichkeit nicht das Geringste zu tun haben. Außerdem ist polares Entweder-oder Denken (binäre Logik: wahr oder falsch) unnatürlich!

--------------------------------

Persönliches:
Manchmal denke ich über fb-Freunschaften nach und wie sich die Angelegenheit, bis hier her, so zwischen uns entwickelt hat. Welche Hürden wir zu nehmen hatten und haben und wie uns das in unserer gegenseitigen Freundschaft beeinflusst hat.
Und im Augenblick stelle ich fest, was ich mit der einen mache, macht eine andere mit mir. Zumindest empfinde ich es so.
Ich habe sie beide etwa zur gleichen Zeit kennen gelernt und wir entschlossen uns recht schnell miteinander zu telefonieren. Mit meiner Telefonnummer bin ich eigentlich immer ganz unkonventionell und zügig im Herausgeben. Ich denke, im Allgemeinen, nie etwas Schlechtes vom anderen. (Hier gilt: Was ich selber denk’ und tu’.) Was sich allerdings in der letzten Zeit geändert hat!
Zumeinst ist es so, das ich nur zuhöre. Irgendwie erspüren das die anderen. Und in letzter Zeit bin ich aber immer weniger bereit, mich mit den Problemen der anderen zu beschäftigen. Ich habe selber genug. Daher....selektiere ich immer genauer, weil ich oft denke, was ja auch der Wahrheit entspricht, dass meine Zeit auf dieser Erde begrenzt ist und immer weniger wird. 
Infolgedessen entschied ich mich nicht mehr mit den Sorgen eines Mannes (54 Jahre alt), der sich in eine Frau umwandeln lassen und zudem seine alte Mutter so unbarmherzig vor’s Gericht zerren will, weiterhin (ab-zu-geben. eigenartiges Wort) weiterhin zu beschäftigen.
WIE kann MANN eine FRAU sein wollen und FRAUEN nicht im geringsten verstehen?! Und dann sich noch in einen „unerreichbaren“ Mann verlieben, wo ich mir sicher bin, dass diese Verliebtheit eine Folge der Hormonspritzen sind.
Ich finde, es war interessant, so jemanden kennen zu lernen. Aber JETZT ist es einfach genug. Seine, und hier sage ich absichtlich seine, auch wenn er darauf besteht, als Frau angeredet und gesehen zu werden, Probleme sind für mich ein wenig lächerlich. Ich bin schließlich keine fünfzehn Jahre alt und überdies, habe ICH ganz andere. Elementarere.
Zu Beginn dachte ich, ich hätte es mit einer gestandenen, gereiften Frau zu tun. SO zumindest das Bild. Es ist mir NICHT in den Sinn gekommen, dass es ein Mann ist, der eine Frau werden will.
Im Gegenzug die andere. Sie ist eine dieser (fast!) typischen Gutmenschinnen, die ihrem Fernseher vertraut, mehr als sich selbst. Über Buddhismus weiß sie gut Bescheid und hat stets ein Sprüchlein von einem Meister parat, welches sie sicherlich auswendig gelernt hat. Ich hab’ sie dann immer gefragt, wenn sie eines davon zum Besten gab, hast du das nicht schon längst selber raus gefunden? Brauchst du da einen MEISTER dafür??? Aber okay. Okay sage ich hier auch nur (ansonsten hätte ich die deutsche Version bevorzugt. Also:  meinetwegen), weil sie bis heute in den Amerikanern ihre Befreier und Freunde sieht. Hat doch einer von ihnen ihren geliebten Vater davor bewahrt ins Gefängnis/in die Gefangenschaft (hieß das damals wohl) zu gehen, oder ihn daraus „befreit“, als der Krieg zu Ende war. Denn vorher war er, als Arzt,  bei der SS. Überdies hatte sie einen amerikanischen Freund. Was ja an sich nun nichts schlechtes sein muss. Aber mal davon abgesehen, er war, wie die meisten Männer, ein verkorxten Psycho-Arsch.
Was ich an ihr schätze ist, dass sie stets die Harmonie zwischen allen Dingen und vor allem den Menschen sucht. Was mir doch bei ihr zu gute kommt. Denn wir haben uns schon oft gestritten. (Hier ging es zumeist um die so genannten Flüchtlinge, die politischen Ursachen der derzeitigen Welt der Menschen und um matriarchale Themen. Von Magie, oder der heutigen, zeitgemäßen Bezeichnung dafür, mal ganz zu schweigen.) Nichts davon kennt sie wirklich und interessiert sich auch nicht dafür.) Was auch kein Wunder war. Ein gemeinsames Thema fanden wir eigentlich nur im Gesundheitsprogramm. Ansonsten ist sie blind......für das, was wirklich geschieht. Und sie will auch nicht wissen. Ist nicht offen für die so genannten Verschwöhrungstheorien. Und eben sowenig für Quantenphysik oder ganz und gar matriarchale Themen, die doch für sie, als Frau, zu wissen wichtig wären. Interessiert sie alles nicht. Wie bedauer- und erstaunlicher Weise so viele Frauen. Stattdessen wird Dschungelcamp, Let’s Dance, Germany’s  next top Model ect.......geschaut und obendrein noch die Katzenberger verehrt.
Na ja, jedenfalls schottete sie sich seit einiger Zeit ab und ich dachte schon....das war’s. Allerdings bedrängte ich sie selbstverständlich auch nicht. Da ich selber sehr gut verstehen kann, wenn frau ihre Ruhe braucht.
Heute rief sie dann mal wieder an und ich denke,.......alles ist so weit im Lot...mit uns. Oder war es doch NUR die Beruhigungspille.

----------------------------

Mein Horoskop für heute:
Verstickungen
Schwacher Einfluss: Heute während des Tages spielen Emotionen eine große Rolle beim Umgang mit anderen Menschen. Positiv an diesem Einfluss ist, dass Sie Ihren Mitmenschen offen begegnen. Sie erfühlen sofort die Stimmungen anderer und reagieren so, dass Sie sich jeder beliebigen Gruppe anpassen können. Sie schätzen jetzt emotionale Kontakte und strahlen selbst Gefühlswärme und Anteilnahme aus. Das Negative an diesem Einfluss ist, dass Sie vielleicht selbst sehr stark in Ihre eigene Stimmung verstrickt sind und nicht darüber hinausblicken können. Ihre Stimmungslage ist während dieser Zeit eher schwankend, und deshalb sollten Sie jetzt Ihre eigenen Emotionen nicht allzu ernst nehmen. Aber Sie könnten sich der Mühe unterziehen, die Gesellschaft anderer zu suchen, denn bei jeglicher Kommunikation kommt die positive Seite dieses Einflusses zum Vorschein.“