26. April 2016

Sonne und Schnee



Es schneit wieder. Gerade so, als käme die Zeit der stillen Einkehr noch einmal (kurz) zurück. Zumindest erinnert es mich daran. Ist ja auch noch nicht lange her. Und eigentlich macht mir der Winter gar nichts mehr aus. Jetzt habe ich mich offenbar an ihn gewöhnt.
Zwischendurch ein paar Sonnenstrahlen. Ahhh.....Wie schön! Und noch gleich ein Foto gemacht. Aber  leider nicht hier zu sehen. Alles noch immer mit „Link“. (Da Jörg ja nun seit einem Jahr keine Zeit erübrigen kann, mal danach zu sehen.)
Aber egal. Wichtiger sind selbstverständlich andere Dinge als „das gute Aussehen“.....von meinem Blog. Was auch ohne Fotos doch ganz gut funktioniert. Frau muss sich nur zu helfen wissen. Und die Leser sich ein paar Sekunden Zeit nehmen, um auf den Link für die Bilder zu drücken. Mehr nicht.

Gestern habe ich weißen Dammar geräuchert.......und danach die Fesnter aufgesperrt. Brrr.....kalt! Aber egal. Das war es wert. Am Abend wieder die Kerze. Nur gut, dass Jörg mir hier die Lichtbänder angebracht hat. Und ich kann sogar noch die verschiedenen Farben wählen. Wie es mir gerade zumute ist und am besten tut. 

-----------------

Ich träume derzeit so intensiv von Menschen, die ich kannte und fast realen Dingen. Von Lebenssträngen, die hätten passiert sein können, hätte ich mich anders entschieden, oder wäre ich nicht krank geworden.
Und ja,.....der Mond ist noch im Schützen.
Heute soll es mir doch tatsächlich gelingen, meine innovativen Einfälle gut vermitteln und langwierige Diskussionen in meinem Sinn zu Ende führen zu können.
Na dann!
Bei trockenem Wettere soll es gut sein die Schränke, Betten, Kleidung und Räume zu lüften.
Vor dem schlafen Gehen soll Entspannungsgymnastik mit einer anschließenden Fußreflexzonenmassage gute Dienste tun. Und,.....man soll es sich gut gehen lassen! Kein Problem! Jörg hat Spätschicht und ich somit den ganzen Nachmittag bis 22.00 Uhr frei. Allerdings ist mein Habitat begrenzt und ebenso meine Möglichkeiten.....krankheitsbedingt. Aber egal.....es genügt mir und ich habe keine Langeweile. Wie auch, bei den vielen Büchern, die ich hier habe? Den CD', DVD's, dem Telefon und nicht zuletzt dem Internet.