30. Juli 2016

Unsterblichkeit




Also, da  oxidiert ja so manch Gegenteiliges im Netz von All den Gesundheits-Propheten. Und auch von denen wollen die meisten nur ihre Produkte an den Mann, oder die frau bringen.
Die eine sagt, rohkost-vegan funktioniert.
Der Andere hingegen bringt es zwar lange nicht auf den Punkt, aber weisst dann doch letztendlich darauf hin, dass unser Gehirn gewisse Stoffe aus der Milch braucht. Auch, wenn wir schon „erwachsen“ sind! Aber man solle da auch nicht wild drauf losextrahieren und die einzelnen Komponenten zu sich nehmen……
Ich finde das alles sehr, sehr verwirrend!


Und ja, das Selbstexperimentieren wird empfohlen.
Hier frage ich mich aber, wie viel Zeit bleibt mir eigentlich noch dafür. Schliesslich bin ich auch nicht mehr die Jüngste. Und vielleicht experimentiere ich mich, als Unwissende, mal so zwischendurch  einfach sogar noch tot?
Aber das sagt der Petrov, dass wir doch unsterblich sind. Das wir Organe nachwachsen lassen können und er sogar tote nachweislich zum Leben erwecken kann.
WOW! Und das alles wenn…………….und dieses WENN ist entscheidend, WEIL die meisten von uns es eben nicht haben…….oder nicht die Voraussetzungen dafür.



Aber mal von ALLEM abgesehen, sollen wir ja so wie so Alle  unsterblich sein……………………………




Kommentare:

Sati hat gesagt…

So ist es: Jeder sagt was Anderes - und viele wollen einem was verkaufen.
Denke - es gibt keine "Genrallösung". Jeder darf für sich das Beste finden - und das ist eben sehr unterschiedlich.

Diese Geschichte mit der Unsterblichkeit zu Lebzeiten fnde ich - befremdlich. Ich kann mir zwar gut vorstellen, daß es Menschen gibt, die womöglich ihre Geisteskräfte anders als die meisten fokussieren können - und derart auch die Materie samt Körper beeinflussen können.
Aber es bleibt die Frage - ob es überhaupt erstrebenswert ist. Auch da - muß jeder selbst nachschauen.

Meine Übung ist es schon länger - viel Mist auch aus dieser Richtung (Gesundheitszeugs und Co.) - wieder auszusortieren - mental.
Habe einige Helferlein hier - für den Bedarfsfall - mache aber gerade mal eher Pause bzw. gehe moderat vor.

Ja - es kann sehr verwirrend sein.
Da darf Mensch für sich sortieren - und schauen, wo es wirklich anklingt (resoniert)- und ob es wirklich hilfreich ist.

Einen feinen Tag wünsche ich Dir,
Sati

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja, es ist oft wirklich sehr verwirrend und umso länger ich mich damit beschäftigt, umso verwirrender wird es. Aber da ich immer gerne den Dingen auf den Grund gehe, halte/sortiere ich immer noch (manchmal) bis zum Schluss durch/aus. Allerdings gibt es da auch Sachen, wo ich schon mal aufgebe. Es einfach sein….lasse. Nicht mehr zuhöre. Abbreche…..

Ich probiere auch Vieles aus. Aber bevor ich probiere, lote ich das Verhältnis aus, ob es sich lohnt und ob ich’s beibehalten werde. Denn meistens kostet’s Geld……grins.
So bin ich grade mal dabei mir Hirse und Amarant als Frühstück zu erschließen. Eine zusätzliche Ausgabe von 40 Euronen (als Startgeld so zu sagen), hat diesen Monat schon mal in die Haushaltskasse rein gehauen.
Mal sehen, wie’s läuft. Und, ob ich’s beibehalte.
Also kann mir im Augenblick noch niemand Trägheit in meiner Experimentierfreudigkeit unterstellen. (Auch ich mir nicht. Zwinker.) Ich tue halt was ich kann……

In mentaler Hinsicht experimentiere ich auch noch weiter UND…warte auf Ergebnisse. Gerade was die Gesundheit betrifft! Eigenartiger Weise gibt es „Anderes“, das sich schneller erfüllt…..

Ja, die Russen spinnen……manchmal. Natürlich ist die Frage, ob es erstrebenswert ist, die Menschen wieder auf diese Ebene zu holen. Aber offensichtlich können sie das schon. Man hört nur nichts davon. Und sicher „experimentiert“ hier auch die „andere Seite“. Nur DAS ist sicherlich NOCH GEHEIMER!....lach…..und wer weiß, welcher…….“Mensch“…..da schon „zurückgekommen“ ist? (Halt wahrscheinlich immer nur „die Falschen“.)

Einen feinen Abend wünsch‘ ich auch Dir Du Liebe.
Gruß…..die Eule