30. November 2016

Tages-rotations-Routine



 (Es war einmal........eine Aussicht,.....die nicht mehr ist.)


Tagesbefindlichkeit – , den  30. November  2016

Na ja, es war ja Neumond gestern und da dacht‘ ich mir, ein guter Zeitpunkt, um etwas Neues einzuführen,…..was schon so lange in meinen Gedanken als Vorsatz schwärt.
Gedacht. Getan.
Schauen wir mal, ob’s funktioniert.
Der Vorteil wäre, dass ich nicht an einem Tag so stark belastet bin.
Zum Anderen wär‘ ich immer parat und fertig r-aus zu gehen.
Wovon ich rede, wird sich jetzt manch‘ eine fragen. Tja, von „Tages-rotations-Routine“.
Was bedeutet das?
Das ich durchgehend und konsequent jeden Tag einen Teil von mir “betreue”….umsorge, hege, pflege.
Beispielsweise, heut‘ die Haare, morgen bis zur Taille und am Tag darauf ein Fußbad vielleicht und die Beine.
Mein Problem ist halt, das mir, selbst bei der eigenen Umsorgung, die Kraft schnell schwindet.  Infolgedessen muss ich mir überlegen, wie’s eben für mich am besten geht
Die Schwierigkeit dabei ist, mit etwas "Neuem" zu beginnen. ZU sehen wie es läuft. Und es ggf., bei befriedigenden Resultaten und guter Effizienz, beizubehalten. 
(Da kann man mal sehen, was ich alles zu bedenken hab'.....oft nicht leicht. Jeder eben, wie er/sie am besten kann. )
 

Reas Kolumne - die Dritte



Reas Kolumne


Angst vor Muslimen ist vernünftig" https://t.co/WhRI4XCiiy via @intelligencer  - wird da geschrieben…..

„Angst?
Spielt ihnen doch nicht diese Karte der Überlegenheit in die Hände, die ihnen nur zu passe kommt!
Es ist genau DAS, was sie wollen. Dass wir „Angst“ vor ihnen haben!
Stattdessen „Angst“ zu haben, sollten solche „mächtigen(?) Männer“ nach „vernünftigen“ Lösungen suchen, wie man dieser Perversion eines Gedankenkonzepts (des Islam) „Herr“ werden kann.
Hier gilt es Nägel mit Köpfen zu machen und all diese Leute dorthin zu schicken, wo sie DAS ausleben können, was sie sind.“ 

------------------


Vorab: Wer das hier lesen möchte, sollte bitte, zum „besseren Verständnis“, auch diese Seite hier kurz dazu anschauen. Sonst wäre es möglich, dass man, bzw. frau es nicht wirklich verstehen.Es ist die Selbe wie oben. Man sollte sie halt nur kurz übersetzen. Damit man weiß, wovon ich rede.
(Link!!!)



P.S:
Das sag‘ ICH dazu:
< WIE OFT will man in diesem Artikel das Wort „Rassist“, oder „Rassismus“ eigentlich noch wiederholen??????? Das ist das Erste, was mir aufgefallen ist.
< Und wieder unterscheidet man zwischen „radikalem“ und „moderaten“ Islam. Der Islam ist der Islam. Punkt um! Einen „Moderaten“ gibt es nicht!
< Bücher über den Islam muss man nicht verbreiten! Aller höchstens unter dem Aspekt: Kenne deine Feinde besser als deine Freunde.
< Und es gibt eine: „schattigen globalistischen Medien-Business-Verschwörung“. Schön, dass es mal einer ausspricht! Wer etwas anderes behauptet, ist ein Wahrheitsverweigerer.

< WAS ist heut‘ zu Tage, in dieser patriarchalen Welt, rein politisch gesehen, gegen Nationalismus einzuwenden?
< „Die Bannoniten sehen ein "echtes" Amerika, das von dem demographischen Wandel bedroht ist, und die Wellen von Immigranten, die von unten her von seiner Kultur wegfressen, stehen in Verbindung mit einer globalen und überproportionalen jüdischen Medien- und Wirtschaftselite von oben. Ihr Projekt ist, weiße christlich-amerikanische Identität zu bewahren und einen Zivilisationskrieg gegen den Islam im Bündnis mit anderen weißen christlichen Mächten, insbesondere Russland, zu führen. Ist innerhalb des Patriarchates und der derzeitigen politischen Entwicklung, vor allem bezüglich des Vormarsches des frauenfeindlichen Islams für mich (vorerst) okay.
Wobei man sagen muss, dass Amerika das Land der „Einwanderer“ selbst ist. Wir alle wissen, wer davor dort lebte…….

Fiktion



Vorab: Wer das hier lesen möchte, sollte bitte, zum „besseren Verständnis“, auch das Video dazu schauen. Sonst wird man, bzw. frau es nicht wirklich verstehen. (Oder doch?)

Tagesenergien, die Sechsundneunzigste

Ich zitiere hier mal den Alexander zum Thema Ideologien und er war gerade beim Thema Trumb:
„…..es geht nicht um die Wahrheit. Hier haben wir wieder Fiktion. Fiktion kann man nicht widerlegen. Denn sie ist Fiktion. Und DAS ist diese Unglaublichkeit. Anstatt zu sagen, guck mal an wie schön, da ist einer mit einer anderen Stimme, der tatsächlich auch mal ein anderes Schlaglicht auf die Geschehnisse wirft, wollen wir bitte Bestätigung dessen haben, was man uns ideologisch vermittelt hat.
Und es muss uns wichtig und klar werden, Ideologie hat NICHTS mit Realität zu tun! Im Gegenteil! WÄRE sie Realität, bräuchte sie nicht mehr ideologisch daher zu kommen. Sondern, Ideologie lebt ja gerade von der Diskrepanz, und wäre es dann tatsächlich SO, wie man es ideologisch verlangt, dann wäre sie überflüssig.
Genauso wie eben auch wie die NATO eben auch einen Feindstaat braucht. Genauso wie eben bestimmte Strukturen einen Gegner brauchen, so braucht eben dieses System, dass die Ideologie als Grundlage verwendet, eben GEGNER. Und braucht EINEN der ganz großen Gegner und das ist die Realität. Die muss geändert werden, bis die Ideologie die Realität überholt hat. Nur das geht nicht. Es ist wieder der Ausdruck -  Kampfes gegen das Leben.“

Dann noch ein anderes Beispiel dazu, wo es um eine Meldung von einem linken Szene-Treff geht, wo Frauen sexistisch belästigt wurden, es Übergriffe gab und die Polizei geholt werden musste.
Ideologie trifft auf Wahrheit. Und das ist ein ganz großes Problem. Denn da  hat die Ideologie keine Chance, wenn die Wahrheit auf die Bühne kommt, dann ist die Unwahrheit immer gefährdet. Sie muss sich verstecken. Und die Ideologie ist die absurdeste Form der Unwahrheit……..am Ende werden wir sehen, dass es nur noch um den Schutz der Ideologie geht. Die Ideologie ist inzwischen auf dem Altar bereits hingelegt und wird jetzt geopfert. Und das geht nicht anders, weil man gegen die Realität die Ideologie nicht dauerhaft erhalten kann. Das geht nicht. Und diejenigen, die ideologisch  die Stützpfeiler des Systems waren, die sind natürlich, häufig aus einer Kinderwelt stammend, schockiert. Und ich habe das gelesen und man konnte wirklich diesen Eiertanz herauslesen, wir wollen natürlich nicht diese Dinge benennen, um den Rechten jetzt hier so zu sagen eine Bühne aufzubauen. Wäre ja viel schlimmer als Vergewaltigung…..“


Aber letztendlich denken sie wieder mal nicht bis zum Ende. Bleiben irgendwo haften, in einer patriarchalen, politischen Dualität, die es nicht geben müsste, eben WENN sie mal bis zu Ende, oder einfach mal weiter denken würden!!!!!