2. Dezember 2016

Tagesbefindlichkeit – , den 01. Dezember 2016



 (So viel mal zur Sonne hier. Die guckt gerade noch zwischen den Bäumen durch.)


Tagesbefindlichkeit – , den  01. Dezember  2016

Ich war heute zu nichts, aber auch zu gar nichts zu bewegen. Mir geht es nicht gut. Bei Rea gut beschrieben, und auch anderes, was mir so passiert ist.  Von der MS, die ihre Kapriolen schlägt, bis hin zum Kontakt mit Schwermetallen.
Da hatte ich doch tatsächlich vor, den schon seit Jahren liegenden Plastikbeutel mit weg zu werfenden alten Batterien noch auszusortieren. Unten, war er schon ausgelaufen, in einen alten, kaputten Plastikkorb hinein. Das ist irre. Ich weiß. Aber da kommt, gegen alle Vernunft und Instinkte, die lebenslange Konditionierung durch….alles schön „ordentlich“ machen.
Bereinigt musste die Gesamtsituation aber ohnehin werden. Nur hätte ich es mir leichter machen können, da ich so wie so in der Hälfte aufgegeben hab‘.

Was die MS betrifft, hatte ich die Nacht über Krämpfe.
Nicht gut! Aber gar nicht gut!
Mein ganzer unterer Bauchraum tut weh. Und auch andere Merkwürdigkeiten, die auf die Aktivität der MS schließen lassen.
Was könnten die Ursachen hierfür sein?
Tja nun, vielerlei Dinge. Zumeist kommen Mehrere zusammen. Wie zum Beispiel falsches Essen, Stress und das Wetter.
Zu Ersterem fällt mir der Jörg ein. Er hat mein Sauerkraut vom Versand gekocht und Knacker rein geschnitten. Gut. Das mag gerade noch sein,….so ab und an. Aber hätte nicht wirklich sein müssen. Zwei, drei Scheiben Salami, für den Geschmack, hätten genügt. Und zu guter Letzt legte er obenauf noch Kasslerscheiben.  DAS allerdings war vermutlich nicht so gut.
Klar hätte ich's stehen lassen können. Aber ich hatte mich doch so darauf gefreut....und hoffte halt, dass nix passiert. (Und nun, hoffe ich wieder,.....dass ich mit einem "blauen Auge" davon komme und mir's merke!!! Schluss mit dem Fleisch! Zumindest was das Schwein betrifft. (Das weiß ich ja! Und halte mich für gewöhnlich auch dran!) Denn gelegentlich esse ich etwas Geflügel oder auch ab und an Fisch.)

Da jetzt so wie so Wochenende ist, warte ich erst mal ein paar Tage ab. Habe die Medikation dementsprechend verändert und ich lenke mich mit Schreiben von den Krämpfen ab. Muss allerdings aufpassen, dass die Füße warm und der Kopf weitestgehend kühl bleibt. (Was auch nicht jede Minute gelingen mag…..)
Schauen wir mal…….

Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

wahrscheinlich habe ich es schon mal empfohlen, ich weiß nicht mehr.
also jetzt mal angenommen, du tust mal so als hättest du niemals eine diagnose bekommen ......die zwei buchstaben...sondern hättest einfach so symptome, krämpfe.
krämpfe halt.
und du würdest jetzt diese krämpfe nicht mehr haben wollen.
etwas prophylaktisch nehmen allabendlich bis du dich wieder sicher fühlst und nicht auf die schmerzen wartest.
so läuft es bei mir.
ich bin seit 2 wochen ohne und denke auch nicht vor dem lichtlöschen: hoffentlich geht es nicht wieder los, dieser wahnsinn.
wenn du also die diagnose mal zur seite legen kannst, dann melde dich doch kurz über mail
hh-fee ät gehemmiksde
gruß
m.
p.s. ich lese rhea nicht und kenne also keine details

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Antwort siehe....mail. Und Danke für das Vertrauen. Keine Angst, ich texte niemanden zu und belästige niemanden. Dazu fehlt mir einfach mal die Zeit. Aber trotzdem schön, dass ich jetzt noch eine "andere" Möglichkeit habe, Dir etwas zu sagen.
Liebe Grüße....
die Eule