9. Dezember 2016

Tagesbericht und -gedanken – , Freitag, den 09. Dezember 2016



Tagesbericht und -gedanken – , Freitag, den  09. Dezember  2016

Der ganze Tag war vom Putzen gezeichnet!
Jörg half mir so la, la dabei. Stieß aber erst gegen halb ein zu mir, nachdem er sich (endlich) aus dem Bett gepellt hatte. Ich hatte bereits alles vorbereite und dann…..bereitete ich nach.
Während Jörg sich entschloss noch einmal einkaufen zu fahren, begann ich Rea zu schreiben. A-B-E-R da rief mich doch meine liebe Freundin A. an und ich konnte nicht anders, als abzunehmen. Erwähnte dann aber das Saubermachen und dass ich noch nicht fertig sei.
Sie erzählte mir eine gute halbe Stunde von ihren Nöten und ich hätte mich schuldig gefühlt, wenn ich ihr an dieser Stelle nicht zugehört hätte. Sie hat durchaus ihre charmanten Züge und ich merke, dass sie eigentlich auch nur jemanden zum Reden sucht.
Wir sind doch alle nur kleine, arme Schweinchen. Rädchen im Getriebe und sollten eigentlich zusammen halten,…..dachte ich mir so.


So, jetzt gibt’s noch Ente und…..?? was dazu?  Derzeit habe ich so wie so kaum Appetit. Keine Ahnung warum. Aber vielleicht auch mal gut so.
Mit dem Kaffee, muss ich ein wenig vorsichtiger sein. Trinke maximal zwei Tassen pro Tag. Aber irgendwie meckert mein Magen. Aber er verträgt auch den kleinsten Stress nicht mehr und reagiert darauf recht eklig. Kann wieder mal das Saubermachen sein.

Das Unterhaltungsprogramm biete heute etliches an.
Die Verfilmung des Buches „Die Glasbläserin“. Spielt bei uns hier in der Gegend. Lauscha, um genau zu sein. Sind mal so 10 km weit weg.
Dann liege ich noch mit der Voyager in den „letzten Zügen“. Bin bei Staffel 7.
Zudem hat mir Jörg angeboten, den  neuen „Tarzan“ Film zu bestellen. (mit Alexander Skarsgard!!!....grins.)
Und dann wäre da noch (endlich) heute meine 6. Staffel von Downton Abbey eingetroffen.

So,…. jetzt bin ich…..fertig. Schluss für heute. Hatte mich gestern schon total verausgabt am PC. Hatte Medikamente gesucht und verglichen. Was immer sehr, sehr anstrengend ist. Insbesondere für die Augen.

Keine Kommentare: