25. Januar 2017

Eine Frage pro Tag – No 50



Eine Frage pro Tag – No 50 – Welche Komplimente habe ich heute schon gemacht?

Welche an mich selbst! Vor allem.
Selbstliebe tut gut und Not. Insbesondere für eine Frau/für Frauen…..in dieser Zeit, in diesem patriarchalen Gesellschaftsmodel.
Ein guter Freund sagte mir mal, dass er sich jeden Tag am Morgen vor den Spiegel stellt und sagt: „Ich liebe dich. Du bist schön und richtig, so wie du bist.“, hatte er in irgendeinem Buch von einer Frau gelesen. Auch ER hat dieses beständige (überhebliche?) Grinsen im Gesicht. Vielleicht sollte ich DAS auch mal üben. Und es gab eine Zeit, das war so etwa vor zehn Jahren, da hatte ich ES fast. (Allerdings war’s NICHT überheblich. Sondern einfach nur der Gleichmut im Inneren, der nach außen strahlte.)
Zu dieser Zeit hatte ich in der Küche, während ich dort arbeitete/kochte etc…., meditative Musik am Laufen.  Was im Jetzt nicht mehr möglich ist. Und ich hasse es mit Stöpseln im Ohr, einen MP3-Player  herum zu laufen. Da kann man von seiner Umgebung nichts mehr wahrnehmen. Ein SINN ist völlig ausgeschaltet.  Kann ich nicht leiden! Geht gar nicht!
Zudem mag ich irgendwie das Gedudel nicht mehr. Selbst DAS von meditativen Tönen nervt mich oft. Ich weiß auch nicht warum.
Aber zurück zu den Komplimenten.
Ich habe so bemerkt, dass nur Wenige ausgesprochen werden. Und umso älter man wird, umso weniger gibt es. Oder gar keine……
Klar sag‘ ich mal zum Jörg was Nettes. Jeder braucht mal ein bisschen Aufmunterung in diesen beschissenen Zeiten. Aber WANN waren die Zeiten schon mal gut? Sicher nicht, in den letzten achttausend Jahren des Patriarchats. Vor allem nicht für die Mehrheit der Menschen.
Eigentlich habe ich es nicht gelernt große Komplimente zu machen. Liegt wohl daran, dass ich keine bekam. Bis ich dann flügge wurde, und mir die Kerle welche gaben. Aber DIE hatten sicherlich ganz was anderes im Sinn.
JETZT gehe ich tatsächlich dazu über, mir Komplimente selbst zu geben. Ist sonst eh keiner weiter dafür da………………
Die Ausstrahlung zählt und wenn man strahlt – und selbstbewusst ist - ……..(auch auf Grund von Eigen-Komplimenten), dann strahlt‘s meistens auch zurück. Zumindest bei DEN Menschen, die einer respektvoll gegenübertreten und eine als Mensch und nicht als zu besitzenden Gegenstand, oder niedriger als Vieh ansehen. Denn von dieser Sorte Mensch (???), gibt es hier mehr denn je und es wird Zeit daran etwas zu ändern! Sonst strahlt‘ nie mehr zurück und das eigene innere Licht verlischt. 
 

Keine Kommentare: