29. März 2017

Mittwoch, den 29. März 2017



Mittwoch, den  29. März 2017  


Tagesbericht und –gedanken

Heute wieder nur vier Stunden geschlafen.
Ich habe so was von die Schnauze voll davon! Geht seit einer Woche so. Kaum lieg ich, geht das Geröchel, Gehuste und Gekeuche los. Es reicht so allmählich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und dann  noch die Kraftlosigkeit. Oft schon am Morgen. Sodass man kaum ein Bein vors andere bekommt.
Der ganze Wanzt eine Katastrophe. Mir reichts!!!!!!!!!!!!!!!!
Durch die ungewohnten, schulmedizinischen Medikamente hatte ich gestern den ganzen Tag auch noch Magenschmerzen.  Also dann endgültig Schluss damit. Der Magen ist ohnehin schon so versaut, von all den Chemo-Keulen. Entweder der Körper packt‘s jetzt ohne das Zeug, oder halt auch nicht.
Und es sind jetzt eben sage und schreibe vier verschiedene Tropfen am Morgen, die ich nehme. Immer noch Umckaloabo. Ist ja wie pflanzliches Antibiotika. Kann ich nicht einfach mal so schnell absetzten, wo ich gestern doch noch Fieber hatte. Dann Iberogast für den Magen. Dazu gehört eigentlich auch noch Infi tract V. Und die Resttrofpen aus der Entgiftungskur sind auch noch da. Plus all das andere Nahrungsergänzungszeugs, dass ich auch nicht einfach so weglassen kann. Ansonsten nehme ich nur noch an Chemi und vom „Arzt“ aufgeschrieben Lyrika und Candesartan.

Nun sind wieder ein paar Schön-Wetter-Tage durch Krankheit, Keuchen und Fieber versaut. Danke auch! 
 




Tja, WAS mache ich ansonsten von früh um fünf bis abends um ………?....sofern und sobald ich einschlafen kann.
Zumindest kann ich mich wieder einigermaßen aufrecht halten. Daher schreibe ich viel am PC.  Höre mir Vorträge, Videos an .you tube hat einen schier unerschöpflicher Vorrat davon. Also,……genug zum Ansehen.
Ich würd‘ ja auch gern lesen. Aber im Moment hatte ich noch nicht die Kraft und die Konzentrationsfähigkeit dazu. Bildschirm UND Bücher geht natürlich nicht zusammen……für die Augen. Da muss ich mich entscheiden. Punkt. Und ich will’s ja auch nicht übertreiben.
Ab und zu stehe ich auf. Räume mal dies und das weg. Oder mach mir was zu essen, sofern ich Hunger hab. (Wäre JETZT (!) soweit!)
Nach draußen gehen, das wird noch nix. Die Beine schwächeln noch. Sind noch zittrig.  (Wie ich das hasse (!) kann sich keiner vorstellen!) Die Haare total verschwitzt. Muss ich in den nächsten Tagen auch mal waschen.
Da geh‘ ich halt ans Fenster. Die Sonne kann ich auch dort genießen. Hilft auch.
Kann ich nicht mehr am Computer sitzen, dann halt wieder in den Sessel, Serie schauen. „Grimm“ ist derzeit dran.
Also……dann macht es alle besser………


 

Keine Kommentare: