16. April 2017

Hollywood und seine Rituale



Ach ja, im Übrigen, ich fand das Video, worüber ich letztens noch sprach.
Ein „satanisches“ Ritual wird in Hollywood zelebriert.


Nun mag sich jeder selbst überzeugen,…..der kann. 
An Ekel und Krankhaftigkeit nicht zu überbieten!
Und gut zu wissen, wer hier das „Sagen“ hat.



Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

also ich fand die marina einst einfach wunderbar, habe sogar einen film über sie. der wurde gemacht als sie die moma ausstellung hatte.
eine tolle frau einst.
was aus ihr geworden ist, läßt einem das blut im leibe gerinnen.
puh!
m.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Tja....der Einfluss von......wir wissen wem.
Sehr bedauerlich eben.
....und ich finde das Ganze so was von gruselig......grrrr........
Hab' es fein.
Die Eule

Sati hat gesagt…

Aha - Vorname genügt .... und nein - ich schaue mir das nicht an. Mir haben schon ein paar sehr kurze Ausschnitte gereicht, die auf anderen Beiträgen zu finden waren.
Gucke auch kein "Superbowl" - und auch schon ewig keine Hollywood-Filme mehr.
Merke immer - wie das den Geist vergiftet - bzw. die Bilder. Siehe das Gotthard-Tunnel-Ritual vom letzten Sommer.
Die "Realität" an sich - reicht mir völlig.
Beschäftige mich schon noch mit dem eigentlichen Hintergrund - aber vermag mir nicht mal irgendeinen Musikclip von den Geisteskranken anzusehen.
Äh - doch neulich sah ich noch was dazu - als Ausschnitte in einem Vortrag - und hab nur mit dem Kopf geschüttelt.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

"Superbowl" schau‘ ich auch nicht. Hat mich nie interessiert. Das ganze Fernsehprogramm ist auch „out“ bei mir. Kann ES nicht mehr ertragen.
Allerdings….und darüber schreib‘ ich manchmal ja auch hier, schau‘ ich mir DVD’s an. Gedreht in „Hollywood“ eben. Ich weiß. Und in diesem Geiste/Wissen schau‘ ich mir das auch an.
Sollte man nicht. Ist mir schon klar. Ich habe ja gerade nun mal so viele „gruselige“ Serien wie „Walking Dead“, „Sons of Anarchy“ und „Supernatural“ hier. Auch den „Grimm“.
„Deadwood“, „Magnum“ und „Downton Abbey“. Die “Alien”-Filme und natürlich “True Blood”. Auch „Die Brogias“ und „Tudors“. Sind aber auch sehr brutal gemacht wie Vieles. Schau‘ ich nicht so gern.
Ansonsten noch ein ganzes Arsenal selbst aufgenommener Filme, wo ich mir manchmal einen greife und oft auch gar nicht mehr weiß, wenn ich den Titel lese, WAS das überhaupt ist.
Früher hatte mich da einmal die „Sammel-Leidenschaft“ gepackt. Heute sind viele von mir aufgenommenen Filme für mich uninteressant geworden.

Das Video vom „Gotthard-Tunnel“ hatte ich auch gesehen. Es SIND satanische Rituale, wie dieses hier auch. Und sie werden bewusst zelebriert. Ist mir schon klar.
Mit der „Realität“ habe ich so manchmal meine Schwierigkeiten. Drifte öfter mal ab in andere Welten, wo es mir besser gefällt. (Rea u.a.)Warum auch nicht? Es ist wie reisen……
Was natürlich nicht bedeutet, dass ich „diese Realität“ nicht wahrnehme. Im Allgemeinen sehe ich schon gerne aus dem Fenster. Die Bäume, Sträucher, Blumen und höre den Bach gerne rauschen. Der „Himmel“ ist hier im „Tal“ so „fern“. In Neuhaus war er „näher“! Schade drum!
Und was die „politische Realität“ so betrifft, bekommt man nur noch das Kotzen! Darüber sollte und kann man nicht ständig nachdenken. Augen auf! - ……und den Blick in Richtung „Natur“ gerichtet! Ist besser für’s Gemüt.
Musik höre ich kaum mehr. Musikclips so wie so nicht. Ertrage ich nicht mehr.
In „früheren Zeiten“ habe ich genug Musik für mein ganzes Leben gehört. Bin ja, wie Du weißt, mit einer Band durch die Lande gezogen.
Heute vielleicht noch einmal im Jahr drei, vier Titel von AC/DC. Aber sonst….nix mehr.
Ruhige Musik dann schon eher. Schuhmann-Frequenz. Ist besser für den Körper!
Ich grüß‘ Dich lieb‘ und hab‘ es fein…..die Eule