28. April 2017

„Persönliche“ Analyse VI



„Bewusstwerdung zur Zeitenwende 03.03.2012 in Walsrode Teil 1 Video 1“


„Persönliche“ Analyse VI

Vorab: Wer das hier lesen möchte, sollte bitte, zum „besseren Verständnis“, auch das Video dazu schauen. Sonst wird man, bzw. frau es nicht wirklich verstehen, was ich dazu zu sagen habe.
 (Link!!!)

Ich zitiere: „Die „Polarität“ wird gebraucht, damit der Verstand (etwas) unterscheiden, erkennen kann. Damit die Illusion so glaubhaft werden kann.
Die Polarität wird gebraucht, damit das alles, was du jetzt erlebst, erst passieren kann.
Hier als Beispiel – die christliche Mythologie. Der „Sündenfall“. Das du erkennen kannst, was richtig und was falsch ist. Das Heraustreten der Energie in die Form. Dann nicht mehr alles gleichzeig sehen. Sondern  nur nacheinander. Nur in Teilen. Polar. Wobei beide Teile noch immer vollständig, ungetrennt da sind. Aber du kannst sie nicht mehr sehen. Du selber nimmst sie polar wahr.
Und bei dem Gesetzt der Polarität ist das wichtigste, was du verstehen musst, dass beide Pole immer jeweils den anderen Pol benötigen, um überhaupt vorhanden sein zu können.“
Ja, ja, das oft zitierte: Kein Licht ohne Dunkelheit. Der Plus- und der Minuspol. Oder einatmen und ausatmen.
NEIN! Hier gehe ich eindeutig nicht MIT…..dem Alexander. Die Dinge müssen eben NICHT SO ablaufen!.....wie sie gewalttätig patriarchal seit 6000 Jahren ablaufen. Nein!
Es gibt nur das „Sein“! Das weiß jeder Magier! Weder gut noch böse.
Weiter: „Es ist nicht was du bekämpfen musst. Das ist sehr, sehr wichtig!“ DAS klingt jetzt aber für mich wirklich sehr, sehr eigenartig! …und schulmeisterlich. Fast beschwörend. 
Die Vorstellung einen Pol bekämpfen zu können, ist eine die uns, natürlich durch unsere christliche Prägung sehr stark vermittelt wird. Gut tun. Das Böse lassen. Aber auch einfach unabhängig davon, unserem menschlichen Bewusstsein geschuldet bist. Egal aus welcher Kultur du kommst.  Und trotzdem würden diese polaren Gesetzmäßigkeiten für dich gelten. Unser menschlicher Verstand ist so aufgebaut.“
Oh, oh! Jetzt bin ich aber gespannt: „Es gibt tatsächlich keine zwei Ebenen. Es gibt drei. Das kannst du aus allen Mysterienkulten heraus hören. Aller guten Dinge sind drei.“, sagt er da.
HALLO! Sag‘ ich da! DREIdie Zahl der Göttin. Die Jungedie Mutter – die Alte. Die drei Zyklen der  Frau! DAS meine ich, mit NICHT zu Ende denken. Mit, das eigentlich Ur-Wissen außen vor lassen, weil Mann ja kaum viel, wenn überhaupt, darüber weiß.
Aber da gibt es so viele Frauen. Zum Beispiel eine Maija Gimbutas, Prähistorikerin und Anthropologin, die schon so viel geforscht und bewiesen hat. ABER, es wird NICHT beachtet. Die Geschichte der Frau durch die Jahrtausende gibt es nicht. Es gibt nur die der Männer, die dann auch „aufgeschrieben“ wurde und wird. Es ist DIE von Kriegen,  Eroberungen, gewalttätigen Männer, die sich Heros nennen. Oder auch Herr-scher, Kaiser, König, oder Papst. Es wurde zerstört, zerstört, zerstört…..wo Frauen gebaren, verflechten, vernetzen, das Leben (irgendwie) hielten/halten und sich notfalls verteidigten.
Der Vater, der Sohn, der Heilige Geist.“, spricht es da. Mal echt……ich musst lachen!!!

Gut, okay. Ich führ’s jetzt mal nicht weiter aus.
Das alles bedeutet ja nicht, dass ich den Alexander wieder irgendwie diskreditieren möchte. Nein. Er hat halt, als Mann, und als Mensch, seine eigenen Meinung dazu. Beachtet wichtiges Wissen einfach nicht, dass dazu gehört.

Und NEIN! NEIN! NEIN! ES MUSS NICHT SO SEIN!!!!!! PPPHHHUUU::::::
Es gibt keinen Kampf.“ AHA! Wäre mir auch lieber.
So, und jetzt: Kämpfe entstehen immer nur dann, wo einer den anderen dominieren will! Und NICHTS anderes! Das kämpferische ist eine rein männliche Angelegenheit. Frauen kämpfen nicht von sich heraus. Sie wehren sich nur, wenn es nötig ist. Sei denn es sind Junge. Die kann Mann vor allem noch indoktrinieren mit allerlei Müll, sodass sie sich sogar noch mit Freuden in einer Menschenmenge in die Luft sprengen wollen.
Aber hat eine Frau erst mal ein Kind zur Welt gebracht, ist ihr Hormonhaushalt total verändert. Sie ist nicht mehr auf Kampf aus. Sie wird, ist dann die Nährende, Erhaltende Umsorgende…..Mutter.
Und diese Aussagen haben nichts fabulöses an sich. Es ist nachweisbar!
Der „Licht- und Dunkel – Vergleich“ ist hier ein bisschen zu simpel.
Wäre ein Raum tatsächlich komplett schwarz, würdest du trotz alldem nach einer Weile Lichtblitze sehen. Die Lakota nennen das „Spirits“.
Und die „Dunkelheit nach draußen“ und das „Licht nach drinnen“…ha, ha! Liegt wohl einfach an unserer Physiologie und unserer Wahrnehmung. Die zwei Augen, recht und links, brauchen Licht, um zu sehen. Ist praktisch, wenn man in der Natur womöglich um sein Leben rennt oder anderen Gefahren begegnet, die man sonst wohl nicht mal mehr bemerken würde.

Eines mag sein. Da wir so ohnmächtig scheinen und den Kampf auf dieser physischen Ebene, der seit über 6000 Jahren so tobt, kaum „ge-winn-en“ können, sollten wir tatsächlich dazu übergehen, ihn auf anderen Ebenen zu führen, wo JEDER Mensch, ob physisch eingeschränkt oder nicht, sich beteiligen kann. Auf der Ebene der Gedanken.
Und ich sagte es bereits, dass es daher wichtig ist zu wissen, wie unsere zukünftige Welt aussehen soll. Denn wir sollten, nein, wir müssen sie imaginieren!

Die Realität wird nicht weniger bedrohlich, wenn ich dahinter die Illusion erkennen kann. Denn mit meinem physischen Körper BIN ich in dieser Welt, auf dieser Ebene!
Ich weiß, WAS der Mann sagen will und ich verstehe es auch, nur füge ich dem Ganzen noch ein Stück weiteres Wissen dazu……das ER offenbar nicht hat.
Ma g sein, dass er dafür über viele andere Dinge mehr weiß als ich. Niemand kann alles wissen. Das ist mir klar. NUR, wenn sich einer zum Lehrer/Guru, oder ähnlichem aufschwingt, dann kann es bedrohlich werden, wenn verharmlost oder wichtige Dinge eben nicht erkannt werden. Dann sollte Mann schon alles mit einbeziehen. Auch das Wissen um das Matrifokale.
Aber auch er ist halt nur ein Mensch, …..der von sich und seinem errungenen Wissen und seinen Erkenntnissen ausgeht.  So wie ich auch. Und wahrscheinlich jede/andere.
Ich weiß nicht recht. Ich habe mir jetzt gut die ersten 20 Tagesenergien angesehen und die letzten Tage durchgehend. Aber diese Vortrag von Alexander hier aus Walsrode, hat mich ein bisschen beirrt und sogar abgeschreckt für weiter hören. Vielleicht ist es gut, eine Pause zu machen. Aber wie ich mich kenne, so gründlich wie ich bin, lasse ich nicht nach, auch wenn mir doch einiges von seinen Aussagen nicht so gefällt und ich sie an Wissen mangelhaft finde.
Aber andererseits, irgendwelche Diskrepanzen motivieren mich im Allgemeinen gerade noch mehr, wo andere abgeschreckt werden. Ich will einfach wissen, WAS da noch ist. Was er sonst noch so weiß und zu vermitteln hat und wie weit ich mit ihm darin zusammen gehe.

Na ja…..zum Ende dieses ersten Videos, versöhnt er mich wieder ein bisschen.
Kann er prima, der Mann. 

P.S. Ich habe nun nicht zu allen Beiträgen oder Tagesenergien etwas zu sagen.  Aber zu manchen schon......... 
 

Keine Kommentare: