16. Mai 2017

Dienstag, den 15. Mai 2017



Dienstag, den  15. Mai 2017 



Tagesbericht und –gedanken

Kaum geschlafen heute Nacht. 
Spät ins Bett und früh raus. 
Mein Essen bestellt, für diesen Monat, beim veganen Versand.
Dann gleich aufgeblieben....und Wäsche gemacht.

-----------------

Ich glaube, trotz aller Dämlaks und Idiotinnen bei fb, die immer wieder mit der Veröffentlichung und dem Teilen von Meldungen die den angeblichen 3. Weltkrieg betreffen, ......ihn nur heraufbeschwören (jeder Gedanke zählt! Schon vergessen?), wird es Deutschland oder Europa aller Wahrscheinlichkeit nicht wirklich treffen.
Wie ich drauf komme? Bezahlt Deutschland nicht die ganze Welt? Arbeiten die Deutschen nicht für ….WEN eigentlich nicht?
Wenn Deutschland nicht mehr wäre, WER sollte dann zahlen?


Zu meinen beiden derzeitigen Tagesbegleitern (von den Tagesenergien) sollte ich wohl noch einmal wohlwollend erwähnen, dass die Stimme vom Alexander beruhigend wirkt (und sicher auch soll). Und das las ich auch schon von anderen in den Kommentaren,…..die sich zumeist nicht öffnen lassen.

A-l-s-o……in mitten der 32. Tagesenergie vom 31.Januar 2013 geht es schon um diese muslimische Plage in Europa. Nur was an dieser Stelle dazu gesagt wird, erscheint mir doch SEHR moderat. Es ist eigentlich die Rede von England und Amsterdam. Und es hat nur ZWEI Jahre gedauert, bevor das alles bei uns angekommen ist. Aber ganz schön heftig und immer noch. Schon mal was von dem „Hooton-Plan“ gehört?

Sehr schön und wirklich informativ finde ich den Teil über die deutsche Sprache! Super Danke!!!
Aber ein Gates, Soros oder Rothschild hat doch kein schlechtes Gewissen! DAS glaube ich nicht!!! Warum sollten sie??? Fühlen sie sich doch im Recht und denken, dass es genauso sein muss.
….und „der Mann, der seine Frau schlägt, zeigt seine Macht“, weil er’s einfach kann! Und nichts anderes. Und wie im „Großen“, so im „Kleinen“, oder umgekehrt. (Weil die an der Spitze der Pyramide es könne, tun sie’s einfach.)

Mal noch was zitiert zum Internet vom Alexander: „Das, was wir jetzt in der äußerlichen Form als Vernetzung erleben, via fb, via twitter, oder überhaupt den sozialen Netzwerken, ist ja etwas, was an ganz vielen Stellen auch berechtigt kritisch gesehen wird. Man sagt, da wird sehr viel ausspioniert usw. Aber das können wir auch so stark wieder wahrnehmen in seiner polaren Qualität, wie alles andere eben auch. Das Internet, das ursprünglich an ganz vielen Stellen ein Medium der Kontrolle war, wird zu einem Medium der Befreiung. Und das, was wir jetzt hier erleben können in dieser Vernetzung, ist eine ganz starke symbolische Qualität, die sich ausdrückt. In den unterschiedlichen Dimensionen des Lebens, in denen es sich entwickelt, kannst du feststellen, dass kleine, einfache Lebensformen, immer dann, wenn sie größer werden, und wenn mehr zusammen arbeitet, wenn mehrere Zellen zusammenkommen, auch ganz starke Veränderungen stattfinden. Und dann auch beispielsweise andere energetische Formen gebraucht werden.“

Gut, das beruhigt mich. Also brauche ich NICHT unbedingt zu versuchen, vor Ort eine Gruppe von Interessentinnen (die es ohnehin nicht geben wird) ins Leben zu rufen. Ich kenne andere Frauen, die machen das auch auf diesem Wege im Netz, so gut sie eben können. Ich kann halt auch nicht mehr nach sonst wohin fahren, um mich mit diesen Frauen zu treffen. Treffen gäbe es aber schon! Nur komme ich halt nicht dorthin. (Was in erster Linie am Finanziellen scheitert.) Und wie gesagt, ich bin des Kämpfens müdetue eben, was ich noch tun kann……….(Gold. Was bedeutet „Gold“? – Auf dieser Ebenen kann Frau genauso arbeiten und wie Alexander so treffend sagt, die Gedanken-Formen, Wünsche etc. ins morphogenetische Feld einspeisen. Na Kaliluja! Endlich mal komme ich auf einen Punkt mit ihm!



……und bei Rea ist bereits erneut eben NICHTS im Flussssssss…….
Irgendwie läuft es immer auf dasselbe hinaus.
Ich bin „umgeschwenkt“. Vom kurzweilig Mystischen zurück zum eher unbequemen Alltagsleben.

-----------------
 
.......und eigentlich "sollte" ich Fots von draußen, vom Frühling posten. Aber ich bin heute nicht dazu gekommen, spazieren zu gehen. Hatte vollauf mit (vier Mal) der Wäsche und dem Kochen zu tun. 
A-b-e-r.....da draußen sieht's SO aus:


Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

das ist auch eine aufgabe, die meines erachtens nötig ist: den nachbarn mal diesen draußen-himmel zeigen, mal drauf ansprechen, ganz leicht und wenig.
du wirst ein weites feld an "arbeit" finden.
die menschen begreifen leider nicht mal was sie sehen können.
ganz sicher geht es uns selbst so auf anderen gebieten.
eine menschliche schwäche.

wie dein himmel aussieht kann einem echt den tag versauen.
hier ist es allerdings nicht anders, nur noch verschwommener, weil sie nachts arbeiten und dann morgens nur noch die reste aufsetzen.
gruß
m.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja, es ist, wie auch beispielsweise der Alexander gesagt hat und ich auch schon damals, aus der Sicht der DDR-ler. Was du nicht kennst, kannst du nicht vermissen. Was du nicht kennst, siehst du nicht.
Die Leute wissen nichts darüber. Es interessiert sie nicht.
„Ach ja? Tatsächlich?“, sagen sie zumeist, wenn ich sie daraufhin mal anspreche. „Das war doch aber schon immer so.“ Und dann kommt dieses zweifelnde Gesicht. Das Lächeln, was sagen will…..du spinnst doch.
Krankheiten der Atemwege oder andere, werden damit natürlich nicht in Verbindung gebracht.
Ja. So ist das halt……..

Heute geht’s da draußen. Wahrscheinlich haben sie ganz früh oder nachts schon gesprüht.


Dann einen schönen, ruhigen, ausgeglichenen, sonnigen Tag für Dich und…..liebe Grüße
Die Eule

Ich will...... hat gesagt…

heute haben sie hier wie die geisteskranken gesprüht.
lauter feine rauten......es ist zum schreien. und ja, es sieht keiner.
sagst du was, zeigen sie dir hinter dem rücken den vogel.
deshalb gehe ich immer gleich über zu doku-hinweisen.
aber die nachbarn hier sind noch krasser: die verweigern direkt das gespräch. sage ich was, dann wird so getan als hätte ich nichts gesagt....nicht drauf eingehen, das thema wechseln.
es ist die pest

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ja,...das mit dem "nicht darauf eingehen",...mit dem "Thema wechseln", DAS kenne ich gut....
Manchmal passiert es sogar, das eine Sekunde Stille entsteht, in denen sie aller Wahrscheinlichkeit nach sogar doch über die Worte nachdenken. Aber die meisten wissen mit diesem Thema nichts anzufangen. Haben es nicht "auf dem Schirm"....und dann reden sie...mal gekonnt "vom Wetter" weiter. Da muss ich immer so innerlich grinsen und irgendwie.....den Kopf schütteln....

Einen lieben Gruß in Deinen Tag
Die Eule