20. Mai 2017

Samstag, den 20. Mai 2017



Samstag, den  20. Mai 2017 


Tagesbericht und –gedanken

Spazieren gehen, überhaupt fort gehen, konnte ich vorgestern erst mal nicht. Ich wartete auf mein Vegi- Paket vom Versand. Das Essen für mich, für einen ganzen Monat ist da drinnen. Zukauf, BIO selbstverständlich, nur etwa 10 Prozent im normalen Supermarkt. 

 (6 kg Brot zum Aufschneiden.)

Na ja, aber Wäsche aufgehangen, hinten draußen, habe ich....wer weiß wie viele Male. Zum Glück gibt es ja hier einen Wäscheplatz hinterm Haus. Nebest Bach und Wald dahinter. Allerdings geht es da so steil den Berg hinauf, samt unwegbarem Gelände, dass ich erst zum Dorf hin laufen muss, um den "Weg" zu nehmen, der nach oben führt. Lichte liegt halt in einem Tal. Rundherum geht's immer nur..... "den Berg hinauf". 





Im SOMMER, ist alles leichter, wie ich finde. Auch hier in der Wohnung. Wenn ich die Fenster auflassen kann und die Türen. Des Nachts den Bach rauschen höre oder den Regen.  Aber kaum hat’s gewittert, ist’s schon wieder kühler.
Fenster zu. 
(In dieser "Höhle" ist eh immer kälter, als ich es von Neuhaus noch gewohnt bin. Aber das geht anscheinend auch anderen genauso.)


Was ich immer wieder erstaunlich finde beim Alexander, dass er aus allem, nach seinem gut Dünken, etwas heraus lesen kann.
Die 35. Tagesenergien dreht sich fast NUR um die Banken. Hätte mich auch damals, vor Jahren, auch nicht weiter interessiert.
Ja, ich weiß, dass gerade die Männer und auch der Vatikan, der Papst viel vom Rituellen halten. Aber mal ehrlich, ist das wirklich SO von Relevanz, was für einen Schal der Eine oder der Andere getragen hat?
Vielleicht sollte man tatsächlich mal aufdecken, was Männer in ihren Logen so treiben. Ich vermute, das würde mich sicherlich (aufs Ärgste) widerlich finden!

Eine Meldung wird verlesen, die besagt, dass Nonnen kleine Kinder quälen.
Tja nun, WAS erwartet man denn, wenn Mann sie nicht leben lässt, wie Frauen leben sollten?

(Das ist mein Sauerkraut vom Versand.)

Irgendwie MUSS ich vom Zucker weg!!!
Mein Magen will’s nicht mehr.  Betrifft wohl auch den „Kokosblüten“.
Gestern wollte ich mal was anderes trinken als Wasser. Jörg hat „Apfelsaft“ mitgebracht. Tat nicht gut am Abend. Und da war auch noch das Mittagessen vom Jörg stehengeblieben. „Hefeklöße und Pflaumensoße“. Er ist kein „Süßer“. Ißt er und verträgt er nicht. Und eigentlich war mit der Gaststätte abgesprochen, dass bei „süßen Speisen“, also auch Gries-und anderen Breis, sowie Eierkuchen, ein „Austauschessen“ geliefert wird. Hatten sie wohl vergessen.
Und damit’s nicht gänzlich weggeworfen wird, hatte ich es zur Hälfte gegessen. Geschmacklich gut. Aber…..kam halt beim Magen nicht gut an….das süße Zeugs. 




Zum Abschluss kündige ich noch einen l-a-n-g-en Post zum Thema „reptiloide Wesen“ an. Ich glaube, ich schrieb schon mal drüber. In jedem Fall weiß ich, dass ich mir das Video  (2 h 13 Min.) von dem (angeblichen) Interview mit einer reptiloiden Frau vor Jahren schon einmal angehört hatte. Der Text ist sehr umfangreich und ich muss es noch einmal durchlesen/überarbeiten.


Keine Kommentare: