7. Juli 2017

Blog - Melancholie




Manchmal denke ich, fb löst die Blogs bald ab. Aber das geht doch gar nicht, denke ich dann. Bloggs sind viel menschlicher, wenn man das überhaupt so sagen kann. Denn „persönlicher“ wollte ich nicht sagen.
Bloggs finde ich nach wie vor viel besser, weil man hier ganz anders schreiben kann.
Für MICH war mein Blog hier immer schon wie ein Tagebuch. Und da kann man gute und auch weniger gute Tage haben, die alle hier verewigt werden, mit ALLEM, was man denkt und fühlt.
Die „Ausführlichkeit“ gefällt mir so.
Ich mag diese kurzen Infos, Satz- oder Gedankenfetzen nicht, wo eine/r nur schreibt, bin gerade im Urlaub oder auf dem Clo. Ich bin eher die Weitschweifige, Gründliche, Umfassende, Genaue, eben die ausholende Typ-in, die exakt erzählt, erklärt und beschreibt.
Und wenn ich so zurück blättere, da, wo noch mehrere Kommentare stehen, beschleicht mich ein wenig die Melancholie……….
Schade eigentlich, dass diese Zeiten vorüber sind. Dennoch war es auch meine eigene Entscheidung…….eben NICHT nur ein Strick-Liesel oder ein Mode-Mäusschen zu sein. Oder eine Gutmensch-in, die mit dem main stream schwimmt und immer schön regierungskonform daher redet. Nein. DAS liegt mir nicht. 


Kommentare:

schlagloch hat gesagt…

Hallo GreyOwl!

Ich drücke dir die Daumen, dass du eine Sommerpause einlegst. Also ich bin auch kein Freund von Facebook,Twitter und Co. Diese Wortfetzen sind ja inhaltslos und zumeist uninteressant. Den meisten fehlt es an eigener Kreativität. Die einzige Funktion besteht für mich darin, dass ich auf Facebook meine Beiträge vom "Schlagloch" bewerbe.

Die Blogszene ist keinesfalls tot, die Kommentare sind spärlicher. Gute alte Zeit ! Wahrscheinlich fehlt es uns an der notwendigen Zeit. Diese verbringen viele damit,zu sehen, welche Posts es auf Twitter und Co gibt.

Ich bleibe der Bloggerszene treu. Gruss schlagloch.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo Schlagloch!

Es scheint wohl so zu sein, als könne ich die Pause (hier!) "einhalten". (Weil ich nicht gänzlich Blog-schreib-abstinent lebe und auf meinem anderen Blogg bin.)

Ja, in der Tat, ich sehe es an meinem Mann, kaum ist er aufgestanden, wird via Handy auf fb nachgeschaut, was es neues gibt. Jede freie Minute wird dazu genutzt.....
Aber es kommt den "gestressten" Menschen entgegen. Alles wird ihnen, wie im Fernseher, "vorgesetzt". Sehr bequem.....da muss man dann nicht mehr selber denken.
Noch ein Medium mehr...

Da wir in Rente sind, haben wir auch Zeit zum Schreiben. Muse zur Kreativität.
Einem arbeits-gestressten Geist, ist DAS nicht möglich. Und genau SO ist es auch geplant......
"Halte du sie arm. Ich halte sie dumm. Und beschäftigt müssen sie weerden.", hat mal irgendeiner von dieser selbst ernannten Elite gesagt.....
Fb, twitter und Co. ist auch eine "Beschäftigung".

Auch ICH bleibe auf meinen Bloggs.....HIER fühle ich mich wohl!
Gruß...die graue Eule