2. Juli 2017

Sonntag, der 02. Juli 2017



Sonntag, der  02. Juli 2017 


Tagesbericht und –gedanken

Tja nun, so GANZ EINFACH ist das ja dann doch nicht mit den Kompressionstrümpfen, wie ich dachte. Einfach anziehen, dran lassen und fertig. Am Abend wieder runter. Nur, da sind noch tausend Haken dabei.
Zum einen sind die Dinger offenbar viel zu eng. Nach drei Tagen des Tragens, bin ich gestern bald vom Stuhl gefallen. Ich hatte es schon am Tag zuvor bemerkt, dass da etwas nicht stimmt. Aber gestern war’s nicht NUR ein Gefühl von Unwohlsein! Das Blut rauschte mir in den Ohren. Druck im Kopf und auf der Brust. Das Herz schlug wie wild. Mir war schwindelig UND ich rang nach Luft. Jörg half mir dann, die Dinger auszuziehen. Es dauerte einige Zeit, aber dann ging's mir besser.
Dann hatte er sich darüber im Internet informiert. Fakt ist, diese Strümpfe sind viel zu eng!
Also habe ich mich daran erinnert, dass mir meine Mutter mal ein paar Kompressions-Kniestrümpfe der leichten Art von der Stange gegeben hat, welche ich heute Morgen, nach dem Aufstehen, ausprobierte. Aber auch DIE sind irgendwie NICHT das Ideal! Also, wieder runter damit, so etwa zwei Stunden später.


Im Augenblick nimmt diese ganze Gesundheitsgeschichte mit den Venen und dem Herz ganz schön viel Raum in meinem Leben ein. Gut, es ist für mich Neuland UND ich muss sehr viel lernen!....wie das immer so ist UND ich habe nicht vor, meine Fehler, den Ärzten allzu sehr zu vertrauen, mich beschwatzen zu lassen zu wer weiß was, was mir am Ende nur schadet (!!!)… wie man sieht, zu wiederholen.
Also habe ich heute mal (diese anstrengende!) Venen-Gymnastik gemacht. Später dann auch noch „gekneipt“. Also kalte Güsse und da muss man erstaunlicher Weise auf einiges achten. Nicht einfach mal mit der Brause drüber und so. Ne, ne. So ist das nicht. Muss man aber alles erst (lesen, verstehen, umsetzen) lernen und wissen!
Die Venen-Gymnastik muss/sollte ich am Abend wiederholen. Und da ich heute so spät aufgestanden bin, bin ich leider nicht zu meinen alltäglich-üblichen Morgenübungen gekommen. Die fehlen mir heut‘. Aber egal…..
Dann muss ich ja auch für mich noch was Gesundes kochen. Und trinken, trinken und vielleicht noch ein bisschen lesen dazu. Schreiben so wie so. Der Jörg ist auch wieder da.
Da hat man doch nur mit sich und seiner Gesundheit zu tun!!! Und husch….ist der Tag vorüber….wenn man noch beizeiten zu Bett gehen soll/möchte.
Göttin noch eins! Und DAS erfordert gleichwohl jede Menge Disziplin!



So, aufgrund dieses „Vorkommnisses“, das ich da mal bald vom Stuhl gefallen bin, haben Jörg und ich uns entschlossen, dass ich Morgen nochmal zum Hausarzt gehe. Und dann noch einmal zu einem anderen Orthopädie-Haus. Ich habe ja noch das Rezept vom Venenarzt, was ich hoffe, dort gleich umsetzen zu können. Vielleicht werden die nächsten Strümpfe dieser Art dann besser….und anzieh- sowie er- trag bar-er!
Heute habe ich auch noch mal mit meiner Mutter darüber gesprochen. Sie hat ja da jede Menge Erfahrung damit. Ich meine, sie ist jetzt schon über 80 Jahre alt und zieht, trotz Venen-Problemen, nur leichte Kompression-Kniestümpfe an.
Na ja, vielleicht ist es bei mir ja auch alles ein bisschen anders…..intensiver.  Wie so vieles.
Ziehe ich solche Strümpfe zukünftig tatsächlich täglich an, muss auch die Haut speziell gepflegt werden, weil sie dann trocken wird und schuppt. (Also, die Dinger sind doch irgendwie (Scheiße) antiquiert! Und DAS soll tatsächlich die „moderne Medizin“ sein???!!! Das ist doch sowas von lächerlich! Haben die nichts Besseres???)



Da nun (endlich) der „Erste“ war, konnte ich auch endlich die Sachen bestellen, welche mir die Heilpraktikerin empfohlen/aufgeschrieben hat. Wird Zeit, dass sie kommen. Ich hoffe nur, wir sind dann auch anwesend, um alles entgegen zu nehmen. Denn nächste Woche, bin ich wieder mal….viel unterwegs.
Also Morgen erst mal Hausarzt und Orthopädie-Haus. Donnerstag noch mal nach Sonneberg zum Herz Arzt. Und am Freitag dann zur Physiotherapie. Haar waschen, duschen und das Übliche, was jeden Tag so ansteht. Mit der Hausordnung bin ich auch schon wieder dran. Die Wohnung werd‘ ich dieses Mal (zum größten Teil) lassen. Wann soll ich’s machen? Ich bin doch nicht Krösus!

Keine Kommentare: