4. Juli 2017

Toltekisches



Dienstag, der  04. Juli 2017 


Tagesbericht und –gedanken

Ich zitiere: „….Der Nagual wollte das aber nie wahr haben. Er meinte, die Frauen seien unerreichbar überlegen.“
Aus dem Buch „Der zweite Ring der Kraft“ von Carlos Castaneda
Nur mal so als Zitat, welches Hoffnung gäbe, jedoch völlig aus „dem Sinn“ gerissen ist. Alldieweil davor folgender Satz steht. Ich zittere: „Aber irgendwie gebietet ein Mann über mehr Kraft.“


Was mir zudem (!), ich bin gerade auf Seite 62, über die Maßen unverständlich ist, wie ein Zauber-Meister Schüler ausbilden und dann aufeinander hetzen kann, wo die Leute regelrecht den Tod vor Augen haben. (Na vielleicht "löst" sich das ja noch im weiteren Verlaufe auf?)  Oder auch eine Mutter dazu bringen kann, ihr Kind nicht mehr als dieses anzusehen. Das ist mir völlig, aber sowas von völlig unverständlich,…….dass Frauen das mit sich machen lassen. Findet Frau denn nicht selbst in ihre Kraft zurück? Braucht es tatsächlich einen „Meister“?  Ist mir noch unverständlicher. WENN, dann würde ich mir allerhöchstens eine „Meister-in“ suchen, die mich als Frau doch viel besser versteht. Denn Don Juan selbst weiß, das las ich einst in anderen Büchern, dass die Kraft der Frauen ganz anders ist, als die der Männer. 


Gut, und damit ich beim Thema bleibe, die Bücher von Carlos Castaneda mochte ich bisher noch nie. Ich habe einige. (Und natürlich lese ich DIESES Begonnene zu Ende. Ist ja nicht so viel. Na ja, immerhin 303 Seiten und klein geschrieben.) So oft ich darin las, bemerkte/fühlte ich, dass es NICHT das Meine ist. Nicht für mich. Eines kam mir ganz absurd. Mescalito getränktes Palaver, wie ein Bericht über Visionen von einem Kerl auf Droge. Braucht Frau das? Wohl kaum. 
Aufgrund der ersten Erfahrung mit einem Buch von Carlos Castaneda, ließ sich dann davon ab, DIESES ("Eine andere Wirklichkeit") zu lesen, welche ich mir zusammen mit dem Oberen gekauft hatte. Aber womöglich war das mit "Der anderen Wirklichkeit" besser als das Obige (und ich sollte mich diesem doch noch einmal widmen?).



Aber davon abgesehen, las ICH das Buch von einer seiner (Don Juan) Schülerinnen (ebenso) einige Male. Es war DAS, was mich zu allererst erreichte UND es war zweifelsfrei das Richtige.
Die Zauberin von Taisha Abelar.




Ebenso las ich: „Der Pfad des Träumens“ und „Die Lehren einer Hexe“ von Florina Donner-Grau. 




--------------

Und hier mal ein Ein-Blick in das Buch von Carlos Castaneda, „Tensegrity – Die magischen Bewegungen der Zauberer“, welches ich mir einst für teures Geld kaufte, um dieses Thema abzuschließen.




Tja nun, wer dies (diese Übungen) tun möchte, kann das ruhig tun. Ein „Bewegungs-Programm“, welches für mich viel zu anstrengend ist und doch eher an Tanz Bewegungen erinnert. Vielleicht noch ein Anflug von Thai Chi. In jedem Fall eine halbe Wissenschaft, mit der man den Tag füllen könnte, wenn da nicht bereits genug vorhanden wäre. Übungen inklusive.
Also, hier der Ein-Blick in das Buch „Tensegrity“, als "Beispiel" so zu sagen:






























1 Kommentar:

KILL LI hat gesagt…

Ich bin aus den Vereinigten Staaten, mein Mann scheiden mich vor 3 Jahren aus keinem Grund, ich habe alles, was ich konnte, um ihn zu bekommen, aber didnt Arbeit, bis ich traf Dr.Agbazara von AGBAZARA TEMPLE im Internet, die mir geholfen, eine Re- Gewerkschaftszauber und innerhalb von 24 Stunden mein Mann kam zurück zu mir Entschuldigung. Danke an Dr.agbazara. Kontaktieren Sie diese große Zauber-Zaubernuss auf Ihre Beziehung oder Ehe Probleme auf:

( agbazara@gmail.com ) ODER WHATSAPP: +2348104102662.