31. Dezember 2017

Sonntag, der 31. Dezember 2017




Sonntag, der 31. Dezember 2017
Tagesbericht und –Gedanken

Über Märchen und die wahre „Welt“ der Illusionen, der Massenhypnose, in der wir leben und die wir als Menschen selbst kreieren, was allerdings kaum jemand weiß!. Und genau aus diesem Grund wollen Wenige die absolute Kontrolle übernehmen, damit sie weiterhin und am Ende die absoluten Herrscher sind und den Rest der Menschenheit als Sklaven (Gojim) halten, wie sie es ohnehin bereits seit langer Zeit tun. Nur auch DAS bemerkt kaum  jemand,….solange es „Brot und Spiele“ gibt. 



Wenn man all dieses Zeugs im Kopf hat, was andere bewusst oder unbewusst nicht sehen (wollen!!!), oder verdrängen, sich anhört was da aus-gesprochen und diskutiert wird,  fragt man sich manchmal, wie man damit umgehen/leben kann. Vor allem, weil man nicht in der Lage ist, es zu ändern. Es geschieht jeden Tag und in aller Grässlichkeit, das "Satanische". Das Wort hat mich auch erst gestört. Aber WIE soll man es nennen? Und offenbar existiert tatsächlich diese "dunkle Entität", weil sie heraufbeschworen wurde und heute noch mit Blutopfern genährt wird. WAS bedeutet, dass diese Gesellschaft nicht viel anders ist, als die vor tausenden von Jahren, die massenweise Menschen opferten, ihnen das Herz herausschnitten, sie aßen und tranken. Es wird noch immer praktizier!!!!
Und an dieser Stelle distanziere ich mich mit dem Wort „man“ bewusst von diesen Abscheulichkeiten. Schreibe eben nicht „ich", weil sie so derart verabscheuungswürdig und nicht menschlich sind.
Insbesondere gehen mir all diese entsetzlichen Rituale durch den Kopf, von denen immer mehr gesprochen wird, von denen, die das erlebten oder/und davon wissen. Ich erinnere da an Schauspieler Mel Gibson oder Macaulay Culkin und Opfer aus der Musikindustrie wie Justin Bieber und Katy Perry. Warum nehmen denn all diese Jungstars Drogen und sind psychisch labil und fürs zukünftige Leben geschädigt? Man „erklärt“ uns, es sei der Druck durch die Fans und das Geld, das sie verdienen, was ich lange Zeit glaubte. Aber jetzt…….denke ich, wurde ich eines Besseren belehrt, durch die zahlreichen anderen, neuen Informationen.
Vor kurzem verlinkte ich ein Video von bewusst tv, wo ein Junger Mann von all diesen Grausamkeiten sprach, die man ihm und anderen angetan hatte, was ich nicht vergessen kann. Vor allen Dingen nötigt/zwingt man diese jungen Menschen diese Gräßlichkeiten selbst zu tun. Und gestern sah ich mir dieses Video von dem niederländischen Banker an, der noch so viel Menschlichkeit besaß, um nicht rituell zu morden. 
Warum kommt das jetzt alles ans Licht?  Ist es gewollt, weil man's kann? oder kann man es eben nicht mehr wirklich beherrschen. Was allerdings noch immer nicht bedeutet, dass man es ändern kann. Im Physischen ist es ohnehin so gut wie unmöglich. ABER da gibt es noch etwas anderes, was viel stärker ist und vor was sich diese Eliten fürchten. Geist - Wille und Seele sind gemeint. Und ich kann damit etwas verändern! Es müssen nur genug Menschen tun! Was bedeutet, die Menschen müssen es erfahren, das Wissen in sich kultivieren und nutzen. Was allerdings noch ein weiter, weiter Weg scheint, bei dem heutigen Stand der Menschenheit, die völlig verblödet sind....durch all die bewussten Manipulationen....vor allen durch die Medien.

Und irgendwie kam ich dann auf einen Post in einer Frauengruppe bei fb , wo sich Frauen über die Grausamkeit in Märchen echauffierten.
Als Kind hatte ich nicht weiter darauf geachtet. Es war eben so. Seitdem ich begann darüber zu lesen, mich zu informieren, vor allem im Schamanentum, formte sich bei mir die Meinung, die mir selbstredend plausibel erscheint, dass in diesen Märchen oft beschrieben wird, wie man schamanisch neu geboren wird. Aber dafür muss man halt erst metaphorisch/imaginär/im Traum/in einer Vision sterben. Man zerstört den "alten Körper". Dann entsteht ein Neuer, der Gesünder, vorzugsweise spirituell weiter entwickelt ist usw…..Ich weiß genau, dass es (imaginär oder visionär) möglich ist.
Soll uns auch DIESE Information nun nicht mehr zugänglich gemacht werden? Nur weil ein paar verquerte Femen (die sich politisch korrekt verhalten wollen) der Meinung sind, dass diese Märchen jetzt auf einmal grausam sind? Ist sehr gut möglich. Aber diese Femen sind in keinster Weise bereit, sich der Realität zu stellen. Nein, sie sind oft auch noch die flammenden Unterstützerinnen dieser „Welt/Matrix“ und merken es nicht. Ich erinnere hier immer wieder gern an den so genannten "women's march". Und wo sind jetzt die Frauen, wo sie viele von ihnen durch Muslime brutal vergewaltigt, gefoltert und getötet werden??? Kein Aufschrei! Nichts!

Was für ein Paradoxum. Das eine praktiziert man im Geheimen und hält es tausende von Jahren vor den Menschen verborgen. Das andere wird offen für Kinder erzählt, wobei man allerdings nicht vergessen sollte, in wie weit die von Männern aufgeschriebenen Märchen bereits umgedichtet und der jeweiligen politischen Lage angepasst sind. (Man schaue heute auf die erneuten Bücherverbrennungen (Schweden) und -umschreibungen.) Wer waren denn die Gebrüder Grimm? Suche ich heute danach, wird ihnen Antisemitismus unterstellt, weil sie von einem „durch Juden getöteten Mägdelein“ reden (wusste ich bisher noch nicht einmal), was durch die heutigen Enthüllungen Sinn ergibt und sicherlich der Wahrheit entsprach. 

Aber genug davon für heute. So wie so ein eigenartiges Thema für "Sylvester". Der Tag des Jahresendes des "gregorianischen" Kalenders. (Nach dem "jüdischen" Kalender sind wir bereits im Jahr 5777. Es gibt so viele unterschiedliche Kalenderarten in den verschiedenen Kulturen.) 


Also dann......wünsche ich allen hier Lesenden einen guten Übergang ins Neue Jahr!!!
(Wer hat das eigentlich mit dem "Rutschen" erfunden???) 
Über Wünsche.....schreibe ich (vielleicht) etwas später...


Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

paßt zwar überhaupt nicht zum thema, aber guckst du noch kurz mail?

Grey Owl Calluna hat gesagt…

okay....